Leseprobe Merken

Rosenthal, Donna

Die Israelis

Leben in einem außergewöhnlichen Land

Statt EUR 24, 90 jetzt EUR 14,90

Israel ist ein Land mit vielen Gesichtern. CNN zeichnet ein anderes Bild als al-Jazeera. Die BBC hat ihre Version, die F.A.Z. eine andere. Kaum größer als das Bundesland Hessen, beherbergt Israel mehr als 100 Nationen aus allen Teilen der Welt, deren unterschiedliche soziale und kulturelle Herkunft im täglichen Miteinander nicht selten Anlass für Konflikte gibt. Donna Rosenthal lässt die Menschen mit ihren Hoffnungen und Wünschen zu Wort kommen und zeichnet dabei ein sensibles Portrait dieses Landes zwischen Tradition und Moderne.
Seit über 50 Jahren stehen Israel und der Nahostkonflikt im Zentrum des weltpolitischen Interesses. Wie sich aber das alltägliche Leben in diesem heterogenen, stets im Wandel begriffenen Land darstellt, ist weit weniger bekannt. Dieses Buch erzählt von den ganz normalen Menschen, ihren Hoffnungen und ihrem Alltag in Israel. Donna Rosenthal zeigt uns ein Land voller Widersprüche und kultureller Gegensätze. Wir lernen den ultra-orthodoxen Juden kennen, der schaut, ob religiöse Frauen in Bussen auch getrennt von Männern sitzen; wir treffen die Braut, deren in Äthiopien geborene Eltern ihren Ehemann ablehnen, weil er ihnen nicht jüdisch genug ist; wir begegnen der jungen mutigen Beduinin, die gegen den Widerstand der Familie und des Stammes ein Studium in der Stadt aufnimmt, oder lernen muslimische Israelis kennen, die von ihren Enttäuschungen, ihrer Verzweiflung und ihren Hoffnungen berichten. Wir erleben die junge, säkulare jüdische Generation, deren Helden nicht mehr Generäle sind, sondern Menschen, die ein zweites Silicon Valley im Land errichteten und Israel zu einem High-tech-Land gemacht haben.
Die Autorin zeichnet ein farbiges Panorama dieses widersprüchlichen Landes. Sie erzählt die Geschichten der Menschen in ihren kollidierenden Welten zwischen einem traditionellen und einem radikal modernen Leben. Entstanden ist ein äußerst lebendiges, intimes und faszinierendes Bild einer Gesellschaft im Umbruch.

Literaturverzeichnis

"Ein wunderbares Buch: gut recherchiert, ausgewogen, und eine Freude zu lesen."
Amir D. Aczel, Autor des Buches "Fermats letzter Satz"

"Rosenthal fängt ein ganzes Land ein, ein Land voller Dramatik und Bewegung."
Publishers Weekly
Von Donna Rosenthal. Aus dem Englischen von Karl Heinz Siber.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-55501-5

Erschienen am 22. Januar 2007

409 S.

Hardcover

Hardcover 14,90 € Kaufen
Inhalt
Einleitung: Kollidierende Welten

Teil I: Israeli werden
Kapitel 1: Eines der unsichersten Wohnviertel der Welt
Kapitel 2: Partnersuche und Paarungsverhalten auf israelisch
Kapitel 3: Eine Armee des Volkes
Kapitel 4: Schwerter in Wertpapiere

Teil II: Eine Nation, viele Stämme
Kapitel 5: Die Ashkenasim
Kapitel 6: Die Mizrahim – Die anderen Israelis
Kapitel 7: Die Russen – Der neue Exodus
Kapitel 8: Aus Afrika – Äthiopische Israelis im Gelobten Land

Teil III: Grabenbrüche zwischen Juden und Juden
Kapitel 9: Die Haredim – Jüdisch-Jüdisch-Jüdisch
Kapitel 10: Die Orthodoxen – Dieses Land ist dein Land? Dieses Land ist mein Land!
Kapitel 11: Die Nichtorthodoxen – Der Krieg der Cheeseburger

Teil IV: Schizophrenie: Nichtjuden in einem jüdischen Staat
Kapitel 12: Die Muslime – Abrahams andere Kinder
Kapitel 13: Die Beduinen – Stämme, Zelte und Satellitenschüsseln
Kapitel 14: Die Drusen – Zwischen Moderne und Tradition
Kapitel 15: Die Christen – Ungebetene Gäste im Lande Jesu

Epilog Shalom/Salaam

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-55501-5

Erschienen am 22. Januar 2007

409 S.

Hardcover

Hardcover 14,90 € Kaufen

Rosenthal, Donna

Die Israelis

Leben in einem außergewöhnlichen Land

Statt EUR 24, 90 jetzt EUR 14,90

Israel ist ein Land mit vielen Gesichtern. CNN zeichnet ein anderes Bild als al-Jazeera. Die BBC hat ihre Version, die F.A.Z. eine andere. Kaum größer als das Bundesland Hessen, beherbergt Israel mehr als 100 Nationen aus allen Teilen der Welt, deren unterschiedliche soziale und kulturelle Herkunft im täglichen Miteinander nicht selten Anlass für Konflikte gibt. Donna Rosenthal lässt die Menschen mit ihren Hoffnungen und Wünschen zu Wort kommen und zeichnet dabei ein sensibles Portrait dieses Landes zwischen Tradition und Moderne.
Seit über 50 Jahren stehen Israel und der Nahostkonflikt im Zentrum des weltpolitischen Interesses. Wie sich aber das alltägliche Leben in diesem heterogenen, stets im Wandel begriffenen Land darstellt, ist weit weniger bekannt. Dieses Buch erzählt von den ganz normalen Menschen, ihren Hoffnungen und ihrem Alltag in Israel. Donna Rosenthal zeigt uns ein Land voller Widersprüche und kultureller Gegensätze. Wir lernen den ultra-orthodoxen Juden kennen, der schaut, ob religiöse Frauen in Bussen auch getrennt von Männern sitzen; wir treffen die Braut, deren in Äthiopien geborene Eltern ihren Ehemann ablehnen, weil er ihnen nicht jüdisch genug ist; wir begegnen der jungen mutigen Beduinin, die gegen den Widerstand der Familie und des Stammes ein Studium in der Stadt aufnimmt, oder lernen muslimische Israelis kennen, die von ihren Enttäuschungen, ihrer Verzweiflung und ihren Hoffnungen berichten. Wir erleben die junge, säkulare jüdische Generation, deren Helden nicht mehr Generäle sind, sondern Menschen, die ein zweites Silicon Valley im Land errichteten und Israel zu einem High-tech-Land gemacht haben.
Die Autorin zeichnet ein farbiges Panorama dieses widersprüchlichen Landes. Sie erzählt die Geschichten der Menschen in ihren kollidierenden Welten zwischen einem traditionellen und einem radikal modernen Leben. Entstanden ist ein äußerst lebendiges, intimes und faszinierendes Bild einer Gesellschaft im Umbruch.

Literaturverzeichnis

"Ein wunderbares Buch: gut recherchiert, ausgewogen, und eine Freude zu lesen."
Amir D. Aczel, Autor des Buches "Fermats letzter Satz"

"Rosenthal fängt ein ganzes Land ein, ein Land voller Dramatik und Bewegung."
Publishers Weekly
Von Donna Rosenthal. Aus dem Englischen von Karl Heinz Siber.
Webcode: https://www.chbeck.de/18275

Inhalt

Einleitung: Kollidierende Welten

Teil I: Israeli werden
Kapitel 1: Eines der unsichersten Wohnviertel der Welt
Kapitel 2: Partnersuche und Paarungsverhalten auf israelisch
Kapitel 3: Eine Armee des Volkes
Kapitel 4: Schwerter in Wertpapiere

Teil II: Eine Nation, viele Stämme
Kapitel 5: Die Ashkenasim
Kapitel 6: Die Mizrahim – Die anderen Israelis
Kapitel 7: Die Russen – Der neue Exodus
Kapitel 8: Aus Afrika – Äthiopische Israelis im Gelobten Land

Teil III: Grabenbrüche zwischen Juden und Juden
Kapitel 9: Die Haredim – Jüdisch-Jüdisch-Jüdisch
Kapitel 10: Die Orthodoxen – Dieses Land ist dein Land? Dieses Land ist mein Land!
Kapitel 11: Die Nichtorthodoxen – Der Krieg der Cheeseburger

Teil IV: Schizophrenie: Nichtjuden in einem jüdischen Staat
Kapitel 12: Die Muslime – Abrahams andere Kinder
Kapitel 13: Die Beduinen – Stämme, Zelte und Satellitenschüsseln
Kapitel 14: Die Drusen – Zwischen Moderne und Tradition
Kapitel 15: Die Christen – Ungebetene Gäste im Lande Jesu

Epilog Shalom/Salaam