Merken

Sallaberger

Das Gilgamesch-Epos

Mythos, Werk und Tradition

Dieses Buch bietet einen Überblick über den Inhalt des Gilgamesch-Epos, macht vertraut mit dem kulturellen Umfeld in dem dieses älteste Werk der Weltliteratur entstanden ist, erläutert die Sage, ihre historischen Aspekte und ihre Protagonisten und informiert über ihre Verbreitung, ihre literarische Gestaltung, ihre anthropologischen Aspekte sowie ihre Rezeptionsgeschichte. Walther Sallaberger stellt mit dem Gilgamesch-Epos ein Hauptwerk der Weltliteratur vor, das von den Grundfragen des menschlichen Daseins handelt. In einer allgemeinverständlichen Einführung erläutert er den Mythos des Königs Gilgamesch von Uruk und bietet vor dem Hintergrund der Traditionen zu Gilgamesch, die sich über zweieinhalb Jahrtausende verfolgen lassen, einen anregenden Überblick über Geistesgeschichte, Literatur und Kultur Mesopotamiens.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-65214-1

Erschienen am 05. Juni 2013

2. Auflage, 2013

128 S.

ePub

Bibliografische Reihen

e-Book 7,49 € Kaufen
Broschur 8,95 € Kaufen
}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-65214-1

Erschienen am 05. Juni 2013

2. Auflage , 2013

128 S.

ePub

e-Book 7,49 € Kaufen
Softcover 8,95 € Kaufen

Sallaberger

Das Gilgamesch-Epos

Mythos, Werk und Tradition

Dieses Buch bietet einen Überblick über den Inhalt des Gilgamesch-Epos, macht vertraut mit dem kulturellen Umfeld in dem dieses älteste Werk der Weltliteratur entstanden ist, erläutert die Sage, ihre historischen Aspekte und ihre Protagonisten und informiert über ihre Verbreitung, ihre literarische Gestaltung, ihre anthropologischen Aspekte sowie ihre Rezeptionsgeschichte. Walther Sallaberger stellt mit dem Gilgamesch-Epos ein Hauptwerk der Weltliteratur vor, das von den Grundfragen des menschlichen Daseins handelt. In einer allgemeinverständlichen Einführung erläutert er den Mythos des Königs Gilgamesch von Uruk und bietet vor dem Hintergrund der Traditionen zu Gilgamesch, die sich über zweieinhalb Jahrtausende verfolgen lassen, einen anregenden Überblick über Geistesgeschichte, Literatur und Kultur Mesopotamiens.
Webcode: https://www.chbeck.de/17011545