Merken

Sautoy, Marcus du

Die Musik der Primzahlen

Auf den Spuren des größten Rätsels der Mathematik

Die Musik der Primzahlen, von George Steiner zum „Buch des Jahres 2003“ erklärt, ist die großartige Erzählung vom Heiligen Gral der Mathematik und der bis heute währenden Versuche, ihn für sich zu erlangen.

Primzahlen sind die ‚Atome‘ der Arithmetik, die Grundlage aller Zahlen – nur durch eins und sich selbst teilbar. Gleichzeitig gehören sie zu den quälendsten Geheimnissen der Wissenschaft. 2, 3, 5, 7, … – läßt sich voraussagen, welches die nächste Primzahl ist? Verbirgt sich hinter dem schwer faßbaren Rhythmus ihres Auftretens vielleicht ein bestimmtes Muster? Oder gibt es gar eine Formel, mit der sich Primzahlen erzeugen lassen?
In diesem ungewöhnlichen Buch wird die Geschichte der ebenso exzentrischen wie brillanten Menschen erzählt, die das Mysterium der Primzahlen zu entschleiern suchten, was manchem zum Ruhm verhalf, andere hingegen in den Wahnsinn trieb. Der Lösung der Primzahlen-Frage vielleicht am nächsten kam der deutsche Mathematiker Bernhard Riemann. Im Mittelpunkt seiner Überlegungen stand dabei eine Idee, die eine geheimnisvolle Harmonie zwischen Prim- und anderen Zahlen aufdeckte. Nie schien man der Enthüllung des Geheimnisses der Primzahlen so nah gewesen zu sein wie damals. Doch als Riemann starb, verbrannte seine Haushälterin alle Unterlagen, und so ist die so genannte Riemann-Hypothese auch heute noch das große, alles überragende Rätsel der Mathematik.


Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-52320-5

4. Auflage, 2005

399 S., mit 46 Abbildungen

Hardcover (In Leinen)

Schlagwörter

Sonstiges 23,23 € Kaufen
Inhalt
  • Wer wird Millionär?
  • Die Atome der Arithmetik
  • Riemanns imaginärer mathematische Spiegel
  • Die Riemannsche Vermutung: Von zufälligen Primzahlen zu geordneten Nullstellen
  • Der mathematische Staffellauf: Riemanns Revolution breitet sich aus
  • Ramanujan, der Mystiker unter den Mathematikern
  • Der mathematische Exodus: Von Göttingen nach Princeton
  • Gedankenmaschinen
  • Das Computerzeitalter: Vom Kopf zum PC
  • Das Knacken von Zahlen und Codes
  • Von geordneten Nullstellen zum Quantenchaos
  • Das fehlende Teil des Puzzles

      Danksagungen
      Literatur
      Internetseiten
      Nachweis der Abbildungen und Zitate
      Register

    • }

      Bibliografische Reihen

      Bibliografie

      978-3-406-52320-5

      4. Auflage , 2005

      399 S., mit 46 Abbildungen

      Hardcover (In Leinen)

      Hardcover (In Leinen) 23,23 € Kaufen

      Sautoy, Marcus du

      Die Musik der Primzahlen

      Auf den Spuren des größten Rätsels der Mathematik

      Die Musik der Primzahlen, von George Steiner zum „Buch des Jahres 2003“ erklärt, ist die großartige Erzählung vom Heiligen Gral der Mathematik und der bis heute währenden Versuche, ihn für sich zu erlangen.

      Primzahlen sind die ‚Atome‘ der Arithmetik, die Grundlage aller Zahlen – nur durch eins und sich selbst teilbar. Gleichzeitig gehören sie zu den quälendsten Geheimnissen der Wissenschaft. 2, 3, 5, 7, … – läßt sich voraussagen, welches die nächste Primzahl ist? Verbirgt sich hinter dem schwer faßbaren Rhythmus ihres Auftretens vielleicht ein bestimmtes Muster? Oder gibt es gar eine Formel, mit der sich Primzahlen erzeugen lassen?
      In diesem ungewöhnlichen Buch wird die Geschichte der ebenso exzentrischen wie brillanten Menschen erzählt, die das Mysterium der Primzahlen zu entschleiern suchten, was manchem zum Ruhm verhalf, andere hingegen in den Wahnsinn trieb. Der Lösung der Primzahlen-Frage vielleicht am nächsten kam der deutsche Mathematiker Bernhard Riemann. Im Mittelpunkt seiner Überlegungen stand dabei eine Idee, die eine geheimnisvolle Harmonie zwischen Prim- und anderen Zahlen aufdeckte. Nie schien man der Enthüllung des Geheimnisses der Primzahlen so nah gewesen zu sein wie damals. Doch als Riemann starb, verbrannte seine Haushälterin alle Unterlagen, und so ist die so genannte Riemann-Hypothese auch heute noch das große, alles überragende Rätsel der Mathematik.

      Webcode: https://www.chbeck.de/14654

      Inhalt

    • Wer wird Millionär?
    • Die Atome der Arithmetik
    • Riemanns imaginärer mathematische Spiegel
    • Die Riemannsche Vermutung: Von zufälligen Primzahlen zu geordneten Nullstellen
    • Der mathematische Staffellauf: Riemanns Revolution breitet sich aus
    • Ramanujan, der Mystiker unter den Mathematikern
    • Der mathematische Exodus: Von Göttingen nach Princeton
    • Gedankenmaschinen
    • Das Computerzeitalter: Vom Kopf zum PC
    • Das Knacken von Zahlen und Codes
    • Von geordneten Nullstellen zum Quantenchaos
    • Das fehlende Teil des Puzzles

        Danksagungen
        Literatur
        Internetseiten
        Nachweis der Abbildungen und Zitate
        Register