Merken

Schallmayer

Der Limes

Geschichte einer Grenze

Der Limes, der das römische Reich von seinen Nachbarn schied, erfährt 2006 besondere Aufmerksamkeit: Der obergermanisch-rätische Teil dieser Grenze wurde in das UNESCO-Programm des Weltkulturerbes aufgenommen – die Urkunde wird im Sommer überreicht. Egon Schallmayer, einer der besten Kenner des Limes, legt hier die Geschichte einer der bedeutendsten Befestigungsanlagen der Weltgeschichte vor.


Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-69332-8

Erschienen am 25. Februar 2016

3. Auflage, 2016

136 S.

PDF

Bibliografische Reihen

e-Book 7,49 € Kaufen
Broschur 8,95 € Kaufen
}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-69332-8

Erschienen am 25. Februar 2016

3. Auflage , 2016

136 S.

PDF

e-Book 7,49 € Kaufen
Softcover 8,95 € Kaufen

Schallmayer

Der Limes

Geschichte einer Grenze

Der Limes, der das römische Reich von seinen Nachbarn schied, erfährt 2006 besondere Aufmerksamkeit: Der obergermanisch-rätische Teil dieser Grenze wurde in das UNESCO-Programm des Weltkulturerbes aufgenommen – die Urkunde wird im Sommer überreicht. Egon Schallmayer, einer der besten Kenner des Limes, legt hier die Geschichte einer der bedeutendsten Befestigungsanlagen der Weltgeschichte vor.

Webcode: https://www.chbeck.de/22427152