Merken

Schenk, Herrad

Der Altersangst-Komplex

Auf dem Weg zu einem neuen Selbstbewusstsein

„60 plus“ bedeutet heute eine ganz andere Lebensperspektive als noch vor 20 oder 30 Jahren. In diesem Buch werden die großen Chancen einer Lebensphase dargestellt, die heute länger dauert als Kindheit und Jugend zusammen. Älterwerden ist nicht die große Bedrohung und Gefahr für unsere Gesellschaft – Älterwerden könnte das große Abenteuer unserer Zukunft sein – gesamtgesellschaftlich und individuell.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-54781-2

Erschienen am 15. Februar 2007

238 S.

Softcover

Bibliografische Reihen

Schlagwörter

Broschur 9,90 € Kaufen
Inhalt
Vorhang auf für die neuen Alten!

1
Tatsächliches und «gefühltes» Alter: Die Alten sind immer die anderen

2
Die Hochaltrigen: «Ein Ende mit Schrecken» oder «das geschenkte Leben»?

3
Kohorten: die Alten von damals und die Alten von heute

4
Die müßigen Alten und der Arbeitsmarkt

5
Die Familie ist tot? – Es lebe die Familie!

6
Das alte Paar und die späte Liebe

7
«Ein Freund, ein guter Freund, ist das Beste, was es gibt auf der Welt …»

8
Wie wollen wir im Alter wohnen?

9
Es gibt viel zu tun – packen wir es an! Was ältere Menschen freiwillig für die Gesellschaft leisten

10
Gesundheit, Fitness und lebenslanges Lernen: Die Senioren als Manager ihres Wohlbefindens

11
Auf der Suche nach dem richtigen Leben: Vom «Altern als narzisstische Kränkung» zur «Weisheit des Alters»

12
«Ich glaube an das Alter, lieber Freund …» Die Zukunft des Alters

Anmerkungen

Pressestimmen

Pressestimmen

"Im Unterschied zu zahlreichen anderen Autoren, die das Alter und das Altern entweder hochstilisieren oder verdammen, nimmt sich Herald Schenk in ihrem Buch «Der Altersangst-Komplex» des Themas in angenehm unaufgeregter Weise an. In zwölf Kapiteln weist die 1948 geborene deutsche Schriftstellerin dem Leser den «Weg zu einem neuen Selbstbewusstsein» (…) Wer die leicht verständlichen, persönlichen Betrachtungen übers Altern liest, erblickt neue Horizonte."
kal, Tages Anzeiger, 27. Dezember 2005



"Es ist nur eins von vielen Verdiensten von Herrad Schenks Buch Der Altersangst-Komplex, dass es die Ambivalenz des Alters ruhig und anti-alarmistisch in den Blick nimmt. (…) .Während Tenzer und Lange das Thema vorwiegend als individuelles verhandeln und immer mal wieder ein leise panischer Unterton durchschrillt, bettet es Schenk konsequent in den gesellschaftlichen Veränderungsprozess ein."
Ruth Fühner, Frankfurter Rundschau, 19. Oktober 2005



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-54781-2

Erschienen am 15. Februar 2007

238 S.

Softcover

Softcover 9,90 € Kaufen

Schenk, Herrad

Der Altersangst-Komplex

Auf dem Weg zu einem neuen Selbstbewusstsein

„60 plus“ bedeutet heute eine ganz andere Lebensperspektive als noch vor 20 oder 30 Jahren. In diesem Buch werden die großen Chancen einer Lebensphase dargestellt, die heute länger dauert als Kindheit und Jugend zusammen. Älterwerden ist nicht die große Bedrohung und Gefahr für unsere Gesellschaft – Älterwerden könnte das große Abenteuer unserer Zukunft sein – gesamtgesellschaftlich und individuell.
Webcode: https://www.chbeck.de/19484

Inhalt

Vorhang auf für die neuen Alten!

1
Tatsächliches und «gefühltes» Alter: Die Alten sind immer die anderen

2
Die Hochaltrigen: «Ein Ende mit Schrecken» oder «das geschenkte Leben»?

3
Kohorten: die Alten von damals und die Alten von heute

4
Die müßigen Alten und der Arbeitsmarkt

5
Die Familie ist tot? – Es lebe die Familie!

6
Das alte Paar und die späte Liebe

7
«Ein Freund, ein guter Freund, ist das Beste, was es gibt auf der Welt …»

8
Wie wollen wir im Alter wohnen?

9
Es gibt viel zu tun – packen wir es an! Was ältere Menschen freiwillig für die Gesellschaft leisten

10
Gesundheit, Fitness und lebenslanges Lernen: Die Senioren als Manager ihres Wohlbefindens

11
Auf der Suche nach dem richtigen Leben: Vom «Altern als narzisstische Kränkung» zur «Weisheit des Alters»

12
«Ich glaube an das Alter, lieber Freund …» Die Zukunft des Alters

Anmerkungen

Pressestimmen

"Im Unterschied zu zahlreichen anderen Autoren, die das Alter und das Altern entweder hochstilisieren oder verdammen, nimmt sich Herald Schenk in ihrem Buch «Der Altersangst-Komplex» des Themas in angenehm unaufgeregter Weise an. In zwölf Kapiteln weist die 1948 geborene deutsche Schriftstellerin dem Leser den «Weg zu einem neuen Selbstbewusstsein» (…) Wer die leicht verständlichen, persönlichen Betrachtungen übers Altern liest, erblickt neue Horizonte."
kal, Tages Anzeiger, 27. Dezember 2005


"Es ist nur eins von vielen Verdiensten von Herrad Schenks Buch Der Altersangst-Komplex, dass es die Ambivalenz des Alters ruhig und anti-alarmistisch in den Blick nimmt. (…) .Während Tenzer und Lange das Thema vorwiegend als individuelles verhandeln und immer mal wieder ein leise panischer Unterton durchschrillt, bettet es Schenk konsequent in den gesellschaftlichen Veränderungsprozess ein."
Ruth Fühner, Frankfurter Rundschau, 19. Oktober 2005