Cover Download Leseprobe Merken

Sommer, Volker

Schimpansenland

Wildes Leben in Afrika

Expeditionen ins Reich der Affen

Volker Sommers neues Buch ist nicht nur eine wortgewaltige grüne Kampfschrift für den Naturschutz, sondern ebenso ein eindrucksvolles Zeugnis des faszinierenden Abenteuers Wissenschaft in einer der letzten Wildnisse auf unserem Planeten.
Daß in Afrika noch Abenteuer zu erleben sind, davon erzählt einer der führenden Primatenforscher unserer Zeit. Engagiert und informativ berichtet Volker Sommer von seinem Kampf für den Erhalt der seltensten Schimpansen. Die erst kürzlich entdeckte vierte Unterart hat nur im entlegenen Gashaka-Wald von Nigeria eine Chance auf Fortbestand – umlagert von Wilderern und Waldvernichtern. Sommer erforscht unsere allernächsten Verwandten als Evolutionsbiologe. Ökologie, Sozialverhalten, Werkzeuggebrauch und Naturmedizin der Schimpansen entpuppen sich dabei als feine Anpassung an einen schwierigen Lebensraum. Nur dank einer über Urzeiten gewachsenen Kultur können die Menschenaffen in diesem Dschungel am Rande der Savanne überleben. Werden sie ausgerottet, verliert unser Planet nicht nur Biodiversität, sondern auch kulturelle Vielfalt.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-56891-6

Erschienen am 15. Februar 2008

251 S., mit 14 Farbabbildungen und 1 Karte

Hardcover

Hardcover 19,90 € Kaufen
Inhalt
Notiz aus dem Dschungel 

Erstes Kapitel  Der Affe mit der Trommel 
Im Paradies der Primaten  
Biri mai ganga 
Nach-Denken im Dorf 

Zweites Kapitel  Quartiere in Wald und Wipfel 
Wiegen höherer Erkenntnis  
Im Urwald ein Camp   
Spion im Schlafsaal 

Drittes Kapitel  Miteinander geht durch den Magen 
In der Achselhöhle Afrikas   
Patriarchat und Matriarchat  
Wie zähmt man Menschenaffen?

Viertes Kapitel  Kochtopf ohne Tabu 
Leere Wälder   
Jagd auf Affenfleisch
Verwaiste Zukunft?  

Fünftes Kapitel  Die Letzten ihrer Art 
Der Berg des Todes   
Verbrannte Erde   
Tausend Schimpansen 

Sechstes Kapitel  Grüner Kraftakt Sonnenstrom 
Im Märchenwald der Brüder Grimm  
Abuja – die ordentliche Hauptstadt 
Solarsegel und Sendemast  

Siebtes Kapitel  Pavian, Meerkatze & Co.
Fette Felder, magere Wälder 
Experiment Affensprache 
Wild und wetterfühlig 

Achtes Kapitel  Apotheke in der Wildnis
Menschenaffen als Mediziner 
Der Busch als Supermarkt 
Heilsame Lektionen 

Neuntes Kapitel  Ameisenjäger und Honigdiebe
Jäger und Gejagte 
Was sind Insekten wert? 
Die neue Wissenschaft der Panthropologie 

Zehntes Kapitel  Die Freuden dessen, der über den Horizont reist
Begrenzte Zukunft 
Lebenslinien 
Im Anthropozoikum 

Anhang  Schimpansen: ein Steckbrief 
Literaturhinweise 
Bildnachweis 
Informationen zum Gashaka-Primaten-Projekt
1. Publikationen 
2. Wissenschaftler
3.Forschungsthemen 
4. Mitarbeiter und Volontäre
5. Dank an Sponsoren 
6. Kontakt 
Pressestimmen

Pressestimmen

"Sommer hat ein ganz erstaunliches Talent, über seine Forschungen amüsant und fesselnd zu erzählen! Was und wie er von den Umständen vor Ort, dem Kalkül der Experimente, von alltäglichen Widrigkeiten wie wissenschaftlichen Überraschungen erzählt, das lässt einen so schnell nicht mehr los. Am Ende hat man bei all’ der befriedigten Wissenschaftsneugier gleichwohl das Gefühl, ein abenteuerliches Jugendbuch gelesen zu haben. Jedenfalls ein großartiges Buch, das man allein seiner humanen (oder – nach Sommer – panthropischen) Reflexionen über den Naturerhalt wegen dem Nachwuchs in die Hand drücken müsste, wie man es für sich selbst behalten will."
Eduard Schütz, Freitag, 16. Mai 2008



"Sommer, der evolutionäre Anthropologie in London lehrt, zählt zu den führenden Primatenforschern. Er ist Wissenschaftler, Idealist und pragmatischer Naturschützer – eine seltene Kombination. Seit Jahren beobachtet er die vielschichtigen Sozialstrukturen von Menschenaffen-Gruppen und stellt fest: Die Tiere besitzen eine eigene Kultur, ähnlich wie Menschen. In Volker Sommers neuem, informativem Buch ist jede Seite auch ein Aufruf, diese Kulturgemeinschaften zu erhalten; notfalls mithilfe einer Kettensäge."
Geo, 18. April 2008



"Wissenschaftler sind nicht immer gute Schriftsteller, aber Primatenforscher scheinen als Buchautoren besonders geeignet zu sein, vielleicht wegen ihrer geschulten Beobachtungsgabe. (...) Das bestätigt auch ‘Schimpansenland’ von Volker Sommer. (...)
Wer den Alltag eines Primatenforschers mit allen Mühseligkeiten, Kuriositäten und erhebenden Momenten miterleben möchte, ist bei Volker Sommer richtig. Er schreibt informativ und zugleich einfühlsam und unterhaltend, oft gewürzt mit einem Schuss Ironie. Zugleich ist das Buch ‘Schimpansenland’ ein Plädoyer für den Naturschutz in Afrika und die Rettung unserer nächsten Verwandten."
Michael Lange, Deutschlandfunk, 6. April 2008



"Sommers Buch ist eine sehr unterhaltsam zu lesende Mischung: halb Reportage, halb Wissenschaftsbuch – aber nie süßliche Tierromantik."
Die Welt, Buch der Woche, 22. März 2008



"Volker Sommer, Professor für evolutionäre Anthropologie am Londoner University College, widmet sich mit seinen Mitarbeitern seit einigen Jahren der Erforschung der Schimpansen des in Nigeria an der Grenze zu Kamerun gelegenen Gashaka-Gumti-Nationalparks. Sein Buch ist nicht nur und nicht einmal in der Hauptsache eine Darstellung von Forschungsergebnissen über diese westafrikanische Schimpansenunterart. Es ist vor allem ein entschiedenes Plädoyer für den notwendigen Kampf um deren Fortbestand und damit um die Bewahrung zumindest einiger Inseln afrikanischer Wildnis, in denen die Schimpansen überhaupt eine Chance auf Überleben haben werden. Und es ist ein Bericht darüber, welche Schwierigkeiten eine solche mit Naturschutz verknüpfte Forschung in einem afrikanischen Nationalpark jenseits akademischer Elfenbeintürme und abgeschotteter Forschungsstationen zu bewältigen hat. (...) Überzeugungsarbeit zählt, und wie die aussieht, hat Sommer mit seinem Bericht schön vorgeführt."
Helmut Mayer, Frankfurter Allgemeine Zeitung (Literaturbeilage zur Leipziger Buchmesse), 12. März 2008



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-56891-6

Erschienen am 15. Februar 2008

251 S., mit 14 Farbabbildungen und 1 Karte

Hardcover

Hardcover 19,90 € Kaufen

Sommer, Volker

Schimpansenland

Wildes Leben in Afrika

Expeditionen ins Reich der Affen

Volker Sommers neues Buch ist nicht nur eine wortgewaltige grüne Kampfschrift für den Naturschutz, sondern ebenso ein eindrucksvolles Zeugnis des faszinierenden Abenteuers Wissenschaft in einer der letzten Wildnisse auf unserem Planeten.
Daß in Afrika noch Abenteuer zu erleben sind, davon erzählt einer der führenden Primatenforscher unserer Zeit. Engagiert und informativ berichtet Volker Sommer von seinem Kampf für den Erhalt der seltensten Schimpansen. Die erst kürzlich entdeckte vierte Unterart hat nur im entlegenen Gashaka-Wald von Nigeria eine Chance auf Fortbestand – umlagert von Wilderern und Waldvernichtern. Sommer erforscht unsere allernächsten Verwandten als Evolutionsbiologe. Ökologie, Sozialverhalten, Werkzeuggebrauch und Naturmedizin der Schimpansen entpuppen sich dabei als feine Anpassung an einen schwierigen Lebensraum. Nur dank einer über Urzeiten gewachsenen Kultur können die Menschenaffen in diesem Dschungel am Rande der Savanne überleben. Werden sie ausgerottet, verliert unser Planet nicht nur Biodiversität, sondern auch kulturelle Vielfalt.
Webcode: https://www.chbeck.de/22439

Inhalt

Notiz aus dem Dschungel 

Erstes Kapitel  Der Affe mit der Trommel 
Im Paradies der Primaten  
Biri mai ganga 
Nach-Denken im Dorf 

Zweites Kapitel  Quartiere in Wald und Wipfel 
Wiegen höherer Erkenntnis  
Im Urwald ein Camp   
Spion im Schlafsaal 

Drittes Kapitel  Miteinander geht durch den Magen 
In der Achselhöhle Afrikas   
Patriarchat und Matriarchat  
Wie zähmt man Menschenaffen?

Viertes Kapitel  Kochtopf ohne Tabu 
Leere Wälder   
Jagd auf Affenfleisch
Verwaiste Zukunft?  

Fünftes Kapitel  Die Letzten ihrer Art 
Der Berg des Todes   
Verbrannte Erde   
Tausend Schimpansen 

Sechstes Kapitel  Grüner Kraftakt Sonnenstrom 
Im Märchenwald der Brüder Grimm  
Abuja – die ordentliche Hauptstadt 
Solarsegel und Sendemast  

Siebtes Kapitel  Pavian, Meerkatze & Co.
Fette Felder, magere Wälder 
Experiment Affensprache 
Wild und wetterfühlig 

Achtes Kapitel  Apotheke in der Wildnis
Menschenaffen als Mediziner 
Der Busch als Supermarkt 
Heilsame Lektionen 

Neuntes Kapitel  Ameisenjäger und Honigdiebe
Jäger und Gejagte 
Was sind Insekten wert? 
Die neue Wissenschaft der Panthropologie 

Zehntes Kapitel  Die Freuden dessen, der über den Horizont reist
Begrenzte Zukunft 
Lebenslinien 
Im Anthropozoikum 

Anhang  Schimpansen: ein Steckbrief 
Literaturhinweise 
Bildnachweis 
Informationen zum Gashaka-Primaten-Projekt
1. Publikationen 
2. Wissenschaftler
3.Forschungsthemen 
4. Mitarbeiter und Volontäre
5. Dank an Sponsoren 
6. Kontakt 

Pressestimmen

"Sommer hat ein ganz erstaunliches Talent, über seine Forschungen amüsant und fesselnd zu erzählen! Was und wie er von den Umständen vor Ort, dem Kalkül der Experimente, von alltäglichen Widrigkeiten wie wissenschaftlichen Überraschungen erzählt, das lässt einen so schnell nicht mehr los. Am Ende hat man bei all’ der befriedigten Wissenschaftsneugier gleichwohl das Gefühl, ein abenteuerliches Jugendbuch gelesen zu haben. Jedenfalls ein großartiges Buch, das man allein seiner humanen (oder – nach Sommer – panthropischen) Reflexionen über den Naturerhalt wegen dem Nachwuchs in die Hand drücken müsste, wie man es für sich selbst behalten will."
Eduard Schütz, Freitag, 16. Mai 2008


"Sommer, der evolutionäre Anthropologie in London lehrt, zählt zu den führenden Primatenforschern. Er ist Wissenschaftler, Idealist und pragmatischer Naturschützer – eine seltene Kombination. Seit Jahren beobachtet er die vielschichtigen Sozialstrukturen von Menschenaffen-Gruppen und stellt fest: Die Tiere besitzen eine eigene Kultur, ähnlich wie Menschen. In Volker Sommers neuem, informativem Buch ist jede Seite auch ein Aufruf, diese Kulturgemeinschaften zu erhalten; notfalls mithilfe einer Kettensäge."
Geo, 18. April 2008


"Wissenschaftler sind nicht immer gute Schriftsteller, aber Primatenforscher scheinen als Buchautoren besonders geeignet zu sein, vielleicht wegen ihrer geschulten Beobachtungsgabe. (...) Das bestätigt auch ‘Schimpansenland’ von Volker Sommer. (...)
Wer den Alltag eines Primatenforschers mit allen Mühseligkeiten, Kuriositäten und erhebenden Momenten miterleben möchte, ist bei Volker Sommer richtig. Er schreibt informativ und zugleich einfühlsam und unterhaltend, oft gewürzt mit einem Schuss Ironie. Zugleich ist das Buch ‘Schimpansenland’ ein Plädoyer für den Naturschutz in Afrika und die Rettung unserer nächsten Verwandten."
Michael Lange, Deutschlandfunk, 6. April 2008


"Sommers Buch ist eine sehr unterhaltsam zu lesende Mischung: halb Reportage, halb Wissenschaftsbuch – aber nie süßliche Tierromantik."
Die Welt, Buch der Woche, 22. März 2008


"Volker Sommer, Professor für evolutionäre Anthropologie am Londoner University College, widmet sich mit seinen Mitarbeitern seit einigen Jahren der Erforschung der Schimpansen des in Nigeria an der Grenze zu Kamerun gelegenen Gashaka-Gumti-Nationalparks. Sein Buch ist nicht nur und nicht einmal in der Hauptsache eine Darstellung von Forschungsergebnissen über diese westafrikanische Schimpansenunterart. Es ist vor allem ein entschiedenes Plädoyer für den notwendigen Kampf um deren Fortbestand und damit um die Bewahrung zumindest einiger Inseln afrikanischer Wildnis, in denen die Schimpansen überhaupt eine Chance auf Überleben haben werden. Und es ist ein Bericht darüber, welche Schwierigkeiten eine solche mit Naturschutz verknüpfte Forschung in einem afrikanischen Nationalpark jenseits akademischer Elfenbeintürme und abgeschotteter Forschungsstationen zu bewältigen hat. (...) Überzeugungsarbeit zählt, und wie die aussieht, hat Sommer mit seinem Bericht schön vorgeführt."
Helmut Mayer, Frankfurter Allgemeine Zeitung (Literaturbeilage zur Leipziger Buchmesse), 12. März 2008