Leseprobe Merken

Spence, Charles

Gastrologik

Die erstaunliche Wissenschaft der kulinarischen Verführung

Wie wird ein Essen zu einem unvergesslichen Erlebnis? Kann man Formen schmecken? Weshalb isst man von roten Tellern weniger als von weißen?
Charles Spence geht diesen und vielen weiteren Fragen kenntnisreich und humorvoll auf den Grund. Seine oft überraschenden Experimente beweisen, dass beim Essen alle fünf Sinne beteiligt sind: das kulinarische Vergnügen entsteht im Kopf, nicht im Mund. So spielen für das Erleben eines perfekten Dinners das Gewicht des Bestecks, die Farbe und Form des Geschirrs sowie die Art der Hintergrundmusik eine entscheidende Rolle. Das vorliegende Buch weckt unser Bewusstsein dafür, wie dieses Zusammenspiel von Farben, Formen, Gerüchen und Klängen auf uns wirkt und wie stark wir durch diese Faktoren manipulierbar sind – Erkenntnisse, die sich die Lebensmittelindustrie schon lange zunutze macht.
Von Charles Spence. Aus dem Englischen von Frank Sievers.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-72036-9

Erschienen am 20. Juli 2018

352 S., mit 55 Abbildungen

Hardcover

Hardcover 24,95 € Kaufen
e-Book 19,99 € Kaufen
Inhalt

AMUSE-GUEULE

1. SCHMECKEN

2. RIECHEN

3. SEHEN

4. HÖREN

5. TASTEN

6. DAS STIMMUNGSVOLLE MAHL

7. ESSEN IN GESELLSCHAFT

8. ESSEN IM FLUGZEUG

9. DAS DENKWÜRDIGE MAHL

10. DAS PERSONALISIERTE MAHL

11. DAS EXPERIMENTELLE MAHL

12. DIGITALES ESSEN

13. ZURÜCK ZU DEN FUTURISTEN


Dank
Bildnachweis
Literatur
Anmerkungen

Pressestimmen

Pressestimmen

"Humorvoll und anekdotenreich."
Michael Vaupel, Ethische Rendite, 27. Juli 2018



"Der britische Psychologe Charles Spence von der Oxford University ist in der Welt der Kulinarik eine Ausnahmeerscheinung."
Frank Thadeausz, SPIEGEL, 19. Mai 2018



"Was Spence an Einsichten zusammenträgt, ist allemal faszinierend.“
Neue Zürcher Zeitung, Viola Schenz



"Ein wunderbares, zugleich tiefschürfendes sowie zart arrogantes, humordurchsetztes Verführungswerk.“
kultur punkt, Walter Prankl



"Der kundige Streifzug […], berührt Alltägliches und Entlegenes im Lichte der Ernährungs- und Neurowissenschaften, der Marketingstrategien großer Nahrungsmittelkonzerne und der Soziologie.“
StuttgarterNachrichte, Götz Thieme



"Charles Spence jongliert gekonnt Psychologie (weil vom Fach), Gastronomie und Humor: Selten waren experimentalpsychologische Flach- und Tiefenbohrungen in Sachen Kulinarik so unterhaltsam, verblüffend und (…) erhellend."
Lafer Buchtipp



"Ein ganz außergewöhnliches Buch.“
Mittelbayerische Sonntagszeitung



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-72036-9

Erschienen am 20. Juli 2018

352 S., mit 55 Abbildungen

Hardcover

Hardcover 24,95 € Kaufen
e-Book 19,99 € Kaufen

Spence, Charles

Gastrologik

Die erstaunliche Wissenschaft der kulinarischen Verführung

Wie wird ein Essen zu einem unvergesslichen Erlebnis? Kann man Formen schmecken? Weshalb isst man von roten Tellern weniger als von weißen?
Charles Spence geht diesen und vielen weiteren Fragen kenntnisreich und humorvoll auf den Grund. Seine oft überraschenden Experimente beweisen, dass beim Essen alle fünf Sinne beteiligt sind: das kulinarische Vergnügen entsteht im Kopf, nicht im Mund. So spielen für das Erleben eines perfekten Dinners das Gewicht des Bestecks, die Farbe und Form des Geschirrs sowie die Art der Hintergrundmusik eine entscheidende Rolle. Das vorliegende Buch weckt unser Bewusstsein dafür, wie dieses Zusammenspiel von Farben, Formen, Gerüchen und Klängen auf uns wirkt und wie stark wir durch diese Faktoren manipulierbar sind – Erkenntnisse, die sich die Lebensmittelindustrie schon lange zunutze macht.
Von Charles Spence. Aus dem Englischen von Frank Sievers.
Webcode: https://www.chbeck.de/22425805

Inhalt

AMUSE-GUEULE

1. SCHMECKEN

2. RIECHEN

3. SEHEN

4. HÖREN

5. TASTEN

6. DAS STIMMUNGSVOLLE MAHL

7. ESSEN IN GESELLSCHAFT

8. ESSEN IM FLUGZEUG

9. DAS DENKWÜRDIGE MAHL

10. DAS PERSONALISIERTE MAHL

11. DAS EXPERIMENTELLE MAHL

12. DIGITALES ESSEN

13. ZURÜCK ZU DEN FUTURISTEN


Dank
Bildnachweis
Literatur
Anmerkungen

Pressestimmen

"Humorvoll und anekdotenreich."
Michael Vaupel, Ethische Rendite, 27. Juli 2018


"Der britische Psychologe Charles Spence von der Oxford University ist in der Welt der Kulinarik eine Ausnahmeerscheinung."
Frank Thadeausz, SPIEGEL, 19. Mai 2018


"Was Spence an Einsichten zusammenträgt, ist allemal faszinierend.“
Neue Zürcher Zeitung, Viola Schenz


"Ein wunderbares, zugleich tiefschürfendes sowie zart arrogantes, humordurchsetztes Verführungswerk.“
kultur punkt, Walter Prankl


"Der kundige Streifzug […], berührt Alltägliches und Entlegenes im Lichte der Ernährungs- und Neurowissenschaften, der Marketingstrategien großer Nahrungsmittelkonzerne und der Soziologie.“
StuttgarterNachrichte, Götz Thieme


"Charles Spence jongliert gekonnt Psychologie (weil vom Fach), Gastronomie und Humor: Selten waren experimentalpsychologische Flach- und Tiefenbohrungen in Sachen Kulinarik so unterhaltsam, verblüffend und (…) erhellend."
Lafer Buchtipp


"Ein ganz außergewöhnliches Buch.“
Mittelbayerische Sonntagszeitung