Merken

Sturma, Dieter

Jean-Jacques Rousseau

Jean-Jacques Rousseau (1712 - 1778) hat eine Vielzahl von Spuren in der modernen Kultur hinterlassen. In klassischen Werken der Philosophie, Pädagogik und Literatur deckt er Möglichkeiten und Irrwege des Projekts der Moderne auf. Seine Ethik der Individualität beeinflußt unmittelbar die Politik der Menschenrechte. Die Monographie von Dieter Sturma arbeitet die Grundzüge des Werks heraus und zeigt, daß die Rezeption Rousseaus in wichtigen Punkten zu korrigieren ist - das gilt auch für das Schlagwort ”Zurück zur Natur!”

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-41949-2

207 S., mit 9 Abbildungen

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 12,50 € Kaufen
Inhalt
Vorwort

I. Einleitung

II. Leben und Werk
1. Genf, Wanderjahre, Chambery
2. Paris: Diskurse, Enzyklopädie
3. Montmorency: Julie, Emile, Gesellschaftsvertrag
4. Exil: Bekenntnisse, Dialoge, Träumereien

III. Naturzustand und Kultur
1. Der Naturzustand
2. Der Übergang von Naturgeschichte in Kulturgeschichte
3. Die Entstehung der Ungleichheit unter den Menschen
4. Die Kritik der Wissenschaften und Künste

IV. Die Natur des Menschen
1. Anthropologie und Ethik
2. Universalität und Multikulturalität
3. Der natürliche Mensch
4. "Die menschliche Natur schreitet niemals zurück!"

V. Freiheit und Selbstbewußtsein
1. Die Perspektiven des Freiheitsbegriffs
2. Metaphysik der Freiheit
3. Die Evidenz von Freiheit und Selbstbewußtsein
4. Die Sonderstellung des Menschen in der Natur

VI. Moralität
1. Die natürliche Güte des Menschen
2. Mitleid
3. Gewissen

VII. Bildung und Erziehung
1. Der Gang der Natur
2. Die Entdeckung der Kindheit
3. Die negative Erziehung
4. Die Erziehung des Herzens
5. Bildung und Selbstentfaltung

VIII. Politik der Freiheit und neuer Gesellschaftsvertrag
1. Der kontraktualistische Ausgangspunkt
2. Die Kultur der Gerechtigkeit
3. Menschenrechte und Natur des Menschen
4. Die neue Gemeinschaft
5. Die bürgerliche Religion

IX. Individualität und Authentizität
1. Die Einsamkeit des Guten
2. Auf den Spuren Montaignes
3. Die Geschichte selbstbewußter Innerlichkeit
4. Das Glück an den Grenzen des Selbstbewußtseins
5. Ethik der Würde und Selbstachtung

X. Wirkungen

Anhang
Zeittafel
Französisch-deutsche Konkordanz der Hauptschriften
Literaturverzeichnis
Abbildungsverzeichnis
Personen- und Sachregister

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-41949-2

207 S., mit 9 Abbildungen

Softcover

Softcover 12,50 € Kaufen

Sturma, Dieter

Jean-Jacques Rousseau

Jean-Jacques Rousseau (1712 - 1778) hat eine Vielzahl von Spuren in der modernen Kultur hinterlassen. In klassischen Werken der Philosophie, Pädagogik und Literatur deckt er Möglichkeiten und Irrwege des Projekts der Moderne auf. Seine Ethik der Individualität beeinflußt unmittelbar die Politik der Menschenrechte. Die Monographie von Dieter Sturma arbeitet die Grundzüge des Werks heraus und zeigt, daß die Rezeption Rousseaus in wichtigen Punkten zu korrigieren ist - das gilt auch für das Schlagwort ”Zurück zur Natur!”
Webcode: https://www.chbeck.de/19879

Inhalt

Vorwort

I. Einleitung

II. Leben und Werk
1. Genf, Wanderjahre, Chambery
2. Paris: Diskurse, Enzyklopädie
3. Montmorency: Julie, Emile, Gesellschaftsvertrag
4. Exil: Bekenntnisse, Dialoge, Träumereien

III. Naturzustand und Kultur
1. Der Naturzustand
2. Der Übergang von Naturgeschichte in Kulturgeschichte
3. Die Entstehung der Ungleichheit unter den Menschen
4. Die Kritik der Wissenschaften und Künste

IV. Die Natur des Menschen
1. Anthropologie und Ethik
2. Universalität und Multikulturalität
3. Der natürliche Mensch
4. "Die menschliche Natur schreitet niemals zurück!"

V. Freiheit und Selbstbewußtsein
1. Die Perspektiven des Freiheitsbegriffs
2. Metaphysik der Freiheit
3. Die Evidenz von Freiheit und Selbstbewußtsein
4. Die Sonderstellung des Menschen in der Natur

VI. Moralität
1. Die natürliche Güte des Menschen
2. Mitleid
3. Gewissen

VII. Bildung und Erziehung
1. Der Gang der Natur
2. Die Entdeckung der Kindheit
3. Die negative Erziehung
4. Die Erziehung des Herzens
5. Bildung und Selbstentfaltung

VIII. Politik der Freiheit und neuer Gesellschaftsvertrag
1. Der kontraktualistische Ausgangspunkt
2. Die Kultur der Gerechtigkeit
3. Menschenrechte und Natur des Menschen
4. Die neue Gemeinschaft
5. Die bürgerliche Religion

IX. Individualität und Authentizität
1. Die Einsamkeit des Guten
2. Auf den Spuren Montaignes
3. Die Geschichte selbstbewußter Innerlichkeit
4. Das Glück an den Grenzen des Selbstbewußtseins
5. Ethik der Würde und Selbstachtung

X. Wirkungen

Anhang
Zeittafel
Französisch-deutsche Konkordanz der Hauptschriften
Literaturverzeichnis
Abbildungsverzeichnis
Personen- und Sachregister