Merken

Wehler, Hans-Ulrich

Deutsche Gesellschaftsgeschichte Band 1-5

"Eine Meisterleistung deutscher Geschichtsschreibung."
Richard J. Evans, Frankfurter Rundschau

"Ein gigantisches Projekt, das die Arbeitskraft eines einzelnen Forschers zu überfordern schien."
Volker Ullrich, Die Zeit

"Ein beeindruckendes Zeugnis des Anspruchs und der Produktivität, die Wehler zu einer herausragenden Figur des intellektuellen Deutschlands gemacht haben."
Hermann Rudolph, Der Tagesspiegel

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-57872-4

Einmalige broschierte Studienausgabe

Erschienen am 22. September 2008

Rund 4900 S.

Softcover

Broschur 98,00 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

"Seine Werke sind schon jetzt Klassiker. (…) Wehler hat die 'Historische Sozialwissenschaft' geprägt."
Christoph Bock, dpa, 7. September 2011



"Mit seiner fünfbändigen 'Deutschen Gesellschaftsgeschichte' hat Wehler ausgemessen, was Strukturgeschichte kann. Deutschland vom 18. Jahrhundert bis an die Schwelle zur Gegenwart liegt als monumentales Relief vor uns."
Eckhard Fuhr, Die Welt, 10. September 2011



"Eine so umfassende Gesamtschau der letzten drei Jahrhunderte deutscher Geschichte (...) [wird] wohl kaum noch einmal ein einzelner Historiker wagen, zumal in einer umfassenden Integration von Demografie, Wirtschaft, Politik und Sozialstruktur."
Peter Hoehres, Handelsblatt, 1. Oktober 2008



"(...) ein historisches Kompendium. Das Geschichtsstudenten gute Dienste leistet."
roe, börsenblatt, 4. September 2008



"Zweifellos ein Höhepunkt der modernen deutschen Geschichtsschreibung. (...) Jeder, der sich mit der Geschichte der vergangenen 200 Jahre in Deutschland beschäftigt, [wird] immer mit Wehler beginnen müssen."
Ulrich Herbert, Die Welt, 25. August 2008



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-57872-4

Erschienen am 22. September 2008

Rund 4900 S.

Softcover

Softcover 98,00 € Kaufen

Wehler, Hans-Ulrich

Deutsche Gesellschaftsgeschichte Band 1-5

"Eine Meisterleistung deutscher Geschichtsschreibung."
Richard J. Evans, Frankfurter Rundschau

"Ein gigantisches Projekt, das die Arbeitskraft eines einzelnen Forschers zu überfordern schien."
Volker Ullrich, Die Zeit

"Ein beeindruckendes Zeugnis des Anspruchs und der Produktivität, die Wehler zu einer herausragenden Figur des intellektuellen Deutschlands gemacht haben."
Hermann Rudolph, Der Tagesspiegel
Webcode: https://www.chbeck.de/24582

Pressestimmen

"Seine Werke sind schon jetzt Klassiker. (…) Wehler hat die 'Historische Sozialwissenschaft' geprägt."
Christoph Bock, dpa, 7. September 2011


"Mit seiner fünfbändigen 'Deutschen Gesellschaftsgeschichte' hat Wehler ausgemessen, was Strukturgeschichte kann. Deutschland vom 18. Jahrhundert bis an die Schwelle zur Gegenwart liegt als monumentales Relief vor uns."
Eckhard Fuhr, Die Welt, 10. September 2011


"Eine so umfassende Gesamtschau der letzten drei Jahrhunderte deutscher Geschichte (...) [wird] wohl kaum noch einmal ein einzelner Historiker wagen, zumal in einer umfassenden Integration von Demografie, Wirtschaft, Politik und Sozialstruktur."
Peter Hoehres, Handelsblatt, 1. Oktober 2008


"(...) ein historisches Kompendium. Das Geschichtsstudenten gute Dienste leistet."
roe, börsenblatt, 4. September 2008


"Zweifellos ein Höhepunkt der modernen deutschen Geschichtsschreibung. (...) Jeder, der sich mit der Geschichte der vergangenen 200 Jahre in Deutschland beschäftigt, [wird] immer mit Wehler beginnen müssen."
Ulrich Herbert, Die Welt, 25. August 2008