Leseprobe Merken

Willoweit, Dietmar

Denker, Forscher und Entdecker

Eine Geschichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in historischen Portraits

2009 feiert die Bayerische Akademie der Wissenschaften, die 1759 von Kurfürst Maximilian III. Joseph gegründet wurde, ihren 250. Geburtstag. Anhand der Biographien von zwanzig Persönlichkeiten der vergangenen 250 Jahre zeigen führende Wissenschaftler entscheidende Weg- und Wendemarken der Akademiegeschichte auf.

Was einstmals „zu Nutz und Ehr“ des Landesfürsten ins Leben trat, präsentiert sich heute als weitgefächerte, sowohl kulturbewahrende wie in die Zukunft wirkende Forschungseinrichtung, welche die Wissenschaft weit über nationale Grenzen hinaus mitgestaltet. Das Spektrum reicht von bedeutenden Philosophen vom Range Friedrich Schellings über Naturwissenschaftler wie Franz von Kobell und Justus von Liebig weiter zu Theologen wie Ignaz von Döllinger und Rechtsgelehrten wie Leopold Wenger bis hin zu Historikern wie Ferdinand Gregorovius und Friedrich Baethgen. Auf diese Weise entsteht ein faszinierendes geistiges Profil der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, das die Erkenntnisinteressen und Werthaltungen aus zweieinhalb Jahrhunderten geprägt haben.
Herausgegeben von Dietmar Willoweit. Unter Mitarbeit von Ellen Latzin.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-58511-1

Erschienen am 01. Juni 2013

Statt 34,90 € jetzt nur noch 19,95 €

X, 405 S., Mit 22 Abbildungen

Hardcover (In Leinen)

Sonstiges 19,95 € Kaufen

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-58511-1

Erschienen am 01. Juni 2013

Statt 34,90 € jetzt nur noch 19,95 €

X, 405 S., Mit 22 Abbildungen

Hardcover (In Leinen)

Hardcover (In Leinen) 19,95 € Kaufen

Willoweit, Dietmar

Denker, Forscher und Entdecker

Eine Geschichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in historischen Portraits

2009 feiert die Bayerische Akademie der Wissenschaften, die 1759 von Kurfürst Maximilian III. Joseph gegründet wurde, ihren 250. Geburtstag. Anhand der Biographien von zwanzig Persönlichkeiten der vergangenen 250 Jahre zeigen führende Wissenschaftler entscheidende Weg- und Wendemarken der Akademiegeschichte auf.

Was einstmals „zu Nutz und Ehr“ des Landesfürsten ins Leben trat, präsentiert sich heute als weitgefächerte, sowohl kulturbewahrende wie in die Zukunft wirkende Forschungseinrichtung, welche die Wissenschaft weit über nationale Grenzen hinaus mitgestaltet. Das Spektrum reicht von bedeutenden Philosophen vom Range Friedrich Schellings über Naturwissenschaftler wie Franz von Kobell und Justus von Liebig weiter zu Theologen wie Ignaz von Döllinger und Rechtsgelehrten wie Leopold Wenger bis hin zu Historikern wie Ferdinand Gregorovius und Friedrich Baethgen. Auf diese Weise entsteht ein faszinierendes geistiges Profil der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, das die Erkenntnisinteressen und Werthaltungen aus zweieinhalb Jahrhunderten geprägt haben.
Herausgegeben von Dietmar Willoweit. Unter Mitarbeit von Ellen Latzin.
Webcode: https://www.chbeck.de/26161