Merken

Winkler

Der lange Weg nach Westen - Deutsche Geschichte I

Vom Ende des Alten Reiches bis zum Untergang der Weimarer Republik

Heinrich August Winkler hat eine dramatische, spannend zu lesende deutsche Geschichte vorgelegt. Er greift auf die Quellen zurück, um die Beweggründe der Handelnden freizulegen und die Geschichtsbilder nachzuzeichnen, von denen sie sich leiten ließen. Entstanden ist eine deutsche Geschichte, wie es sie so noch nicht gab: auf das Wesentliche ausgerichtet, anschaulich, entschieden im Urteil – und so verständlich geschrieben, daß nicht nur die Fachleute, sondern alle gefesselt sein werden, die wissen wollen, wie Deutschland wurde, was es heute ist. „Ein großes Werk, das wissenschaftliche Präzision mit hervorragender Sprache und Verständlichkeit verbindet. Der erhellende historische Überblick und die scharfsinnige, unabhängige Urteilskraft des Autors regen zum kritischen Denken an und machen die Lektüre damit zum bleibenden Gewinn.“ Richard von Weizsäcker

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-66140-2

Erschienen am 19. März 2014

7, 652 S.

ePub

Bibliografische Reihen

e-Book 17,99 € Kaufen
Broschur 21,95 € Kaufen
}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-66140-2

Erschienen am 19. März 2014

7, 652 S.

ePub

e-Book 17,99 € Kaufen
Softcover 21,95 € Kaufen

Winkler

Der lange Weg nach Westen - Deutsche Geschichte I

Vom Ende des Alten Reiches bis zum Untergang der Weimarer Republik

Heinrich August Winkler hat eine dramatische, spannend zu lesende deutsche Geschichte vorgelegt. Er greift auf die Quellen zurück, um die Beweggründe der Handelnden freizulegen und die Geschichtsbilder nachzuzeichnen, von denen sie sich leiten ließen. Entstanden ist eine deutsche Geschichte, wie es sie so noch nicht gab: auf das Wesentliche ausgerichtet, anschaulich, entschieden im Urteil – und so verständlich geschrieben, daß nicht nur die Fachleute, sondern alle gefesselt sein werden, die wissen wollen, wie Deutschland wurde, was es heute ist. „Ein großes Werk, das wissenschaftliche Präzision mit hervorragender Sprache und Verständlichkeit verbindet. Der erhellende historische Überblick und die scharfsinnige, unabhängige Urteilskraft des Autors regen zum kritischen Denken an und machen die Lektüre damit zum bleibenden Gewinn.“ Richard von Weizsäcker
Webcode: https://www.chbeck.de/17011668