Merken

Zimmermann

Handbuch der griechischen Literatur der Antike Bd. 1: Die Literatur der archaischen und klassischen Zeit

Seitdem die Geschichte der griechischen Literatur von Wilhelm Schmid und Otto Stählin im Handbuch der Altertumswissenschaft zwischen 1929 und 1948 erschienen ist, kam mancher Neufund antiker Texte hinzu: Komödien Menanders, Bruchstücke der frühen Lyrik und der vorsokratischen Philosophie. Dadurch wurde unsere Kenntnis der griechischen Literatur beträchtlich erweitert, vielfach auch verändert. Kaum weniger wichtig als diese Funde erscheint jedoch die Tatsache, daß die gräzistische Forschung in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg in hohem Maße an der Theorie- und Methodendiskussion der Literatur- und Kulturwissenschaften teilgenommen und aus diesem Austausch neue Zugänge zur griechischen Literatur gewonnen hat. Der vorliegende erste Band der neuen griechischen Literaturgeschichte im Handbuch der Altertumswissenschaft reflektiert diese Diskussion in den verschiedenen, sich den einzelnen Gattungen der Literatur der archaischen und klassischen Zeit widmenden Kapiteln. Wie in Schmids und Stählins Literaturgeschichte wird jedoch nicht darauf verzichtet, paraphrasierende Interpretationen oder – bei fragmentarisch erhaltenen Texten – Rekonstruktionen der Texte zu bieten. Die einzelnen Kapitel sind in einen Gattungs- und einen Autorenteil untergliedert; im ersten werden gattungskonstituierende Merkmale und die Entwicklung der Gattung bis ca. 400 v. Chr. untersucht, im zweiten die einzelnen Autoren vor dem Hintergrund der Gattungsgeschichte vorgestellt. Der zweite Band, der für 2013 geplant ist, widmet sich der Literatur des Hellenismus, der dritte, für 2015 vorgesehene Band der Literatur der Kaiserzeit und der Spätantike.
Herausgegeben von: Bernhard Zimmermann.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-61904-5

Erschienen am 16. Mai 2011

28, 816 S.

PDF

e-Book 117,99 € Kaufen
Sonstiges 138,00 € Kaufen
}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-61904-5

Erschienen am 16. Mai 2011

28, 816 S.

PDF

e-Book 117,99 € Kaufen
Im Schuber 138,00 € Kaufen

Zimmermann

Handbuch der griechischen Literatur der Antike Bd. 1: Die Literatur der archaischen und klassischen Zeit

Seitdem die Geschichte der griechischen Literatur von Wilhelm Schmid und Otto Stählin im Handbuch der Altertumswissenschaft zwischen 1929 und 1948 erschienen ist, kam mancher Neufund antiker Texte hinzu: Komödien Menanders, Bruchstücke der frühen Lyrik und der vorsokratischen Philosophie. Dadurch wurde unsere Kenntnis der griechischen Literatur beträchtlich erweitert, vielfach auch verändert. Kaum weniger wichtig als diese Funde erscheint jedoch die Tatsache, daß die gräzistische Forschung in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg in hohem Maße an der Theorie- und Methodendiskussion der Literatur- und Kulturwissenschaften teilgenommen und aus diesem Austausch neue Zugänge zur griechischen Literatur gewonnen hat. Der vorliegende erste Band der neuen griechischen Literaturgeschichte im Handbuch der Altertumswissenschaft reflektiert diese Diskussion in den verschiedenen, sich den einzelnen Gattungen der Literatur der archaischen und klassischen Zeit widmenden Kapiteln. Wie in Schmids und Stählins Literaturgeschichte wird jedoch nicht darauf verzichtet, paraphrasierende Interpretationen oder – bei fragmentarisch erhaltenen Texten – Rekonstruktionen der Texte zu bieten. Die einzelnen Kapitel sind in einen Gattungs- und einen Autorenteil untergliedert; im ersten werden gattungskonstituierende Merkmale und die Entwicklung der Gattung bis ca. 400 v. Chr. untersucht, im zweiten die einzelnen Autoren vor dem Hintergrund der Gattungsgeschichte vorgestellt. Der zweite Band, der für 2013 geplant ist, widmet sich der Literatur des Hellenismus, der dritte, für 2015 vorgesehene Band der Literatur der Kaiserzeit und der Spätantike.
Herausgegeben von: Bernhard Zimmermann.
Webcode: https://www.chbeck.de/17011410