Merken

Zogg

Lust am Lesen

Literarische Anspielungen im Frieden des Aristophanes

Literarische Anspielungen im Frieden des Aristophanes sind zwar bereits seit der Antike Gegenstand der Forschung, wurden aber noch nie systematisch untersucht. Neben einer Detailanalyse aller Bezüge der Komödie zu literarischen Einzeltexten werden auch die kulturellen Implikationen des Befundes in den Fokus gerückt: Die komplexe Intertextualität ist ein wesentliches Merkmal von Aristophanes’ Komödien und weckte bei den gebildeten Zeitgenossen die Lust am Lesen.
Von: Fabian Zogg.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-65973-7

Erschienen am 21. Januar 2014

308 S.

PDF

e-Book 72,99 € Kaufen
Broschur 78,00 € Kaufen
}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-65973-7

Erschienen am 21. Januar 2014

308 S.

PDF

e-Book 72,99 € Kaufen
Softcover 78,00 € Kaufen

Zogg

Lust am Lesen

Literarische Anspielungen im Frieden des Aristophanes

Literarische Anspielungen im Frieden des Aristophanes sind zwar bereits seit der Antike Gegenstand der Forschung, wurden aber noch nie systematisch untersucht. Neben einer Detailanalyse aller Bezüge der Komödie zu literarischen Einzeltexten werden auch die kulturellen Implikationen des Befundes in den Fokus gerückt: Die komplexe Intertextualität ist ein wesentliches Merkmal von Aristophanes’ Komödien und weckte bei den gebildeten Zeitgenossen die Lust am Lesen.
Von: Fabian Zogg.
Webcode: https://www.chbeck.de/17011637