Lüders, Michael

Never Say Anything

Thriller

Die Journalistin Sophie Schelling hatte sich auf eine ganz normale Dienstreise eingestellt. Doch manchmal ist man zur falschen Zeit am falschen Ort: Sophie sieht etwas, das sie nie hätte sehen dürfen.

In seinem packenden Polit-Thriller führt Michael Lüders auf die dunkle Seite des amerikanischen Drohnenkriegs und stellt seine Heldin vor eine Gewissensfrage: Wie weit bist du bereit zu gehen, um die Wahrheit herauszufinden? Würdest du dafür deine Zukunft aufs Spiel setzen? Oder vergisst du lieber, was du erlebt und erfahren hast? Immer tiefer verstrickt sich Sophie in das Netz eines übermächtigen Gegners, bis aus ihrer Suche ein blutiger Kampf ums Überleben wird.
Dieser Thriller ist eine höchst aktuelle Auseinandersetzung mit den Geheimdiensten und einer entfesselten Moral. Erzählt aus der Sicht einer mutigen Frau, die ihren Beruf als Journalistin ernster nimmt als ihr guttut. Der Inhalt ist fiktiv, doch Ähnlichkeiten mit der Wirklichkeit waren unvermeidbar!
 

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-68892-8

Erschienen am 10. Februar 2016

5. Auflage

367 S.

Klappenbroschur

Broschur 14,95 € Kaufen
e-Book 9,99 € Kaufen
Videos
Pressestimmen

Pressestimmen

"Packend."
Emmanuel van Stein, Kölner Stadt-Anzeiger, 12. Februar 2016
 



"Nervenkitzel".
Madame, Mai 2016



"Ein brisanter Thriller über die Allmacht des Geheimdienste".
Hörzu, 15. April 2016



"Ein ungeheuer spannendes Buch".
Nicola Steiner, SRD 2 Kultur Kompakt, 25. April 2016



"Mischung aus politischer Aktualität und packend erzählter Geschichte."
Iduna Tiedemann, Börsenblatt, 2. Juni 2016



"Sein fundiertes Hintergrundwissen und seine Erfahrungen vor Ort, ermöglichen es ihm, Szenen und Handlungsplätze in seinen Geschichten authentisch zu schildern.“
Bremer Nachrichten, 10. März 2016



"Atemlose(r) Thriller."
Orf.at 22. Juni 2016



"Spannend bis zur letzten Seite".
Thomas Mahr, Lesart, 2016
 



"Ein spannender Thriller".
Münchner Merkur, 12. April 2016



"Sein Buch ist ein Roman, doch seine Fiktion wirkt so real, dass seinen Lesern der Atem stockt."
Annemarie Stoltenberg, Kölner Stadt-Anzeiger, 4. März 2016



"Fachwissen und Erzählkunst fließen hier zusammen zu einem brisanten, hochspannenden Polit-Thriller"
Radio Bremen, 11. September 2016



"Lüders erzählt packend, wie Geheimdienste weltweit Moral, Ethik und Menschenrechte mit den Füßen treten."
Emmanuel von Stein, Neue Westfälische, 27. Februar 2016



"Ein hoch aktueller, politischer Thriller, der einfach Spaß macht zu lesen"
Birgit Närger, Stuttgarter Zeitung, 20. August 2016