Reinhard, Wolfgang

Die Unterwerfung der Welt

Globalgeschichte der europäischen Expansion 1415-2015

SZ/NDR-Sachbuch-Bestenliste April 2016: Rang 3

Sie kamen, sahen und eroberten – 600 Jahre lang haben Europäer die Welt erkundet, unterworfen und ausgebeutet. Doch zugleich haben sie zahllose Impulse für die Entstehung unserer heutigen Welt gegeben und empfangen. Denn die europäische Expansion war keine Einbahnstraße, sondern ein jahrhundertelanger Prozess der Interaktionen. In Wolfgang Reinhards monumentalem Werk hat die Vorgeschichte der Globalisierung zu einer einzigartigen Gesamtdarstellung gefunden.
Der renommierte Historiker beschreibt von den frühen Anfängen der europäischen Expansion in Antike und Mittelalter bis zu den langwierigen Dekolonisationen des 20. Jahrhunderts einen weltgeschichtlichen Vorgang von gewaltigen zeitlichen und räumlichen Dimensionen. Ob er über die Handelssysteme in Asien berichtet oder über die künstliche Welt der Plantagen mit ihren Sklaven, über ökologische Folgen oder konfliktträchtige politische Hinterlassenschaften der europäischen Expansion, stets ist seine beeindruckend kenntnisreiche Geschichte spannend zu lesen und geprägt von dem Interesse nicht nur an den Europäern, sondern auch an – den Anderen.


Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-68718-1

Erschienen am 09. März 2016

3. Auflage

1648 S.

In Leinen

Hardcover 58,00 € Kaufen
e-Book 52,99 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

"Reinhard hat ein lehrreiches, dabei sehr spannendes Buch vorgelegt, das zeigt, wie Europa die unterschiedlichen Weltreligionen geprägt hat."
Hans-Dieter Füser, Mannheimer Morgen, 4. August 2016
 



"Sehr spannende Lektüre."
Peter Meisenberg, WDR3, 10. April 2016



"Eine umfassende, fundierte und gut geschriebene Studie".
Andreas Schmidt, Media-Mania.de, Mai 2016



"Seine klare Gliederung, vor allem Reinhards präzise, aber sich so gut wie nie in Fachtermini verlierende Sprache machen die Lektüre zu einem Genuss, zumal sich erzählende Darstellung und differenzierende Analyse abwechseln."
Wulf Rüskamp, Badische Zeitung, 27. April 2016



"Was immer Sie über die Vorgeschichte der heutigen Globalisierung wissen möchten, in diesem Buch werden Sie es finden!"
Damals, 2016



"Wer für eine ausführliche [...] Darstellung dieses spannenden und auch heute noch vielerlei bedeutsamen Prozesses bereit ist, Zeit, Interesse und Muskelkraft zu investieren, der wird in Reinhards Opus Magnum genügend anregende Lektüre finden"
Robert Mizia, Lesart, Herbst 2016



"Ein Kompendium von enormer Dichte, das durch die Fülle seiner Informationen mehr ein Nachschlagewerk als ein Lesebuch ist".
Christian Muggenthaler, Donau-Post, 23. April 2016



"Wer die gut 1600 Seiten liest, wird nicht nur reich belohnt, sondern versteht auch, warum die Welt in großen Teilen so europäisch geprägt ist. Ein großer Wurf!"
Mittelbayerische Sonntagszeitung, 11.Dezmeber 2016
 



"Eine Pflichtlektüre für alle, die sich für die Geschichte europäischer Expansion interessieren oder auch nur besser verstehen wollen warum unserer Welt so ist, wie sie ist".
Theodor Kissel, spektrum.de, 2. Mai 2016



"ein Standardwerk"
Michael North, Damals, Oktober 2016



"Von ihm, der heute achtzig Jahre alt wird, wollen wir noch mehr lesen. Viel mehr."
Patrick Bahners, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10. April 2017



"Eine Forschungsleistung unvergleichlichen Ausmaßes […] akribisch, fesselnd, lehrreich und quellennah."
Christoph Böhr, Die Tagespost, 23. Mai 2017



"Ein gut erzählter, teils spannender, mit aktuellen Bezügen versehener Überblick über die historisch gewachsene heutige Welt."
Peter Seidel, Rheinische Post online, 21. Juni 2017



"Die Unterwerfung der Welt wird auf Jahre hinaus seinesgleichen suchen und für Jahrzehnte ein nur schwer überholbares Standartwerk bleiben."
Micha Brumlik, taz, 8. August 2016



"Beeindruckend in seiner Vielschichtigkeit"
Neue Luzerner Zeitung, 2. August 2016



"Reinhards Darstellung solcher Prozesse sind viele Leser zu wünschen. Die Beschäftigung mit der europäischen Expansion [...] ist spannender und vielseitiger als die meisten Romane"
Julian Köck, Literaturkritik.de, 27. Juni 2016



"Ein reichhaltiges, lesenswertes Buch, das immer wieder überrascht"
Die Rheinpfalz, 19. März 2017



"Gut lesbare Gesamtdarstellung".
Andreas Eckert, Zeit, 4. Mai 2016



"Stets ist seine beeindruckend kenntnisreiche Geschichte spannend zu lesen und geprägt von dem Interesse nicht nur an den Europäern, sondern auch an - den Anderen".
Nürtinger Zeitung, 11. Mai 2016