Smith, Mike

Boko Haram

Der Vormarsch des Terror-Kalifats

Die islamistische Sekte Boko Haram, die 2014 durch die Entführung von über 200 christlichen Schülerinnen Schlagzeilen machte, kontrolliert in Nigeria und Kamerun ein riesiges „Kalifat“, dem bereits Tausende Christen und Muslime zum Opfer gefallen sind. Der amerikanische Journalist Mike Smith hat die geheimnisvolle Gruppierung mehr als drei Jahre lang in Nigeria beobachtet und lässt den Leser durch zahlreiche Augenzeugenberichte hautnah erleben, was dort vor sich geht. Er erklärt, was Boko Haram (wörtlich: „Bildung verboten“) für junge Afrikaner so attraktiv macht, wie die Gruppierung entstanden ist, welche Beziehungen zu al-Qaida bestehen und warum die größte Volkswirtschaft Afrikas dem Terror so hilflos gegenübersteht. Sein alarmierender Lagebericht ist eine Mahnung an den Westen, nicht länger die Augen vor dem expandierenden Kalifat zu verschließen.

Von Mike Smith. Aus dem Englischen von Ursula Pesch. Karlheinz Dürr und Karsten Petersen.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-68219-3

Erschienen am 14. Juli 2015

288 S.

Klappenbroschur

Broschur 14,95 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

"In seinem hervorragend recherchierten Buch beschreibt er die Entstehungsgeschichte und die Aktivitäten der Bewegung.“
Aschot Manutscharjan, Das Parlament, 16. November 2015



"Das Verdienst von Smiths Buch ist es, aufzuzeigen, wie die Gleichgültigkeit der nigerianischen Politik und der desolate Zustand der einst stolzen Armee dazu geführt haben, das Problem Boko Haram zu verharmlosen oder zu ignorieren.“
Christoph Plate, Deutschlandradio Kultur, 18. Juli 2015



"Lesenswertes Buch."
Jochen Stahnke, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01. September 2015



"Alles an dem Buch ist wichtig, aber besonders wichtig ist es als Politischer Weckruf.“
Rupert Neudeck, Sonnenseite, 25. Juli 2015



"Pflichtstoff für alle politisch Interessierten.“
Rheinische Post, 29. August 2015



"Höchst informatives Buch.“
Andreas Eckert, Die Zeit, 26. November 2015



"Mit anschaulichen Beschreibungen und großer Sachkunde.“
Armin Pfahl-Traughber, Humanistischer Pressedienst, 27. Juli 2015



"Ein alarmierender Lagebericht und eine Mahnung an den Westen.“
ARD, Titel Thesen Temperamente, 2. August 2015



"Eine Pflichtlektüre für Zeitgenossen.“
Otto Friedrich, Die Furche, 30. Juli 2015



"Ein wichtiger Meilenstein, um die Gefahr des Dschihadismus in Afrika zu begreifen.“
Der Sonntag, 12. September 2015



"Wer sich ausführlich informieren will, ist mit [diesem] Buch gut bedient"
Verena von Grote, Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 24. September 2016



"Das Buch [ist] ein Meilenstein, um die Gefahr des Dschihadismus in Afrika zu begreifen.“
Leipziger Volksanzeiger, 14. September 2015