Weinke, Annette

Die Nürnberger Prozesse

Dieses Buch bietet einen Überblick über den Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher des „Dritten Reiches“, der vom Internationalen Militärtribunal in Nürnberg auf Veranlassung der Alliierten eingeleitet worden war. Angeklagt war ein verbrecherisches Regime, das die Welt in einen Krieg von bis dahin nicht gekannter Grausamkeit und Brutalität gestürzt hatte. Die Autorin beschreibt die Vorgeschichte, den Verlauf und die Urteile dieses bis heute im Bewußtsein der Deutschen umstrittenen Prozesses.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-53604-5

2., durchgesehene Auflage

128 S.

Broschiert

Broschur 8,95 € Kaufen
Inhalt
Vorwort

I. Die alliierte Debatte über deutsche Hauptkriegsverbrecher

II. Das Internationale Militärtribunal
Londoner Viermächte-Abkommen und IMT-Statut
Beweismittelsuche und Angeklagtenauswahl
Gerichtsorte und Nürnberger Prozessgemeinde
Anklageerhebung und Verhandlungsbeginn
Einsatz von Dokumentarfilmen im Gerichtssaal
Behandlung des Massenmordes an den Juden Europas
Prozessende und Urteilsvollstreckung
Bewertung

III. Die zwölf Nachfolgeprozesse gegen Eliten des «Dritten Reichs»
Politischer und rechtlicher Rahmen
Ärzte (Fall 1)
Juristen (Fall 3)
SS- und Polizeiangehörige (Fall 4, 8 und 9)
Militärs (Fall 7 und 11)
Industrielle und Manager (Fall 5, 6 und 10)
Minister und Regierungsfunktionäre (Fall 2 und 12)

IV. Wirkungen im geteilten Deutschland
Kollektivschulddebatte in den Westzonen
Deutsch-amerikanisches «Gnadenfieber»
Justizieller «Antifaschismus» in der SBZ / DDR

V. Von «Nürnberg» nach «Den Haag»?

Literaturempfehlungen
Personenregister