Merken

Anders, Günther

Mariechen

Eine Gutenachtgeschichte für Liebende, Philosophen und Angehörige anderer Berufsgruppen

"Näher besehen, schließt die Geschichte von der Walfischin Mariechen, die ziellos, ortlos und hoffnungslos kontingent durch die Beringsee schwimmt, an Anders' metaphysische 'Ketzereien' über den 'Kontingenzschock' an. Allerdings muß sich der Leser philosophisch nicht allzusehr mühen. Anders ist es ganz im Gegenteil geglückt, das Schwere so leicht zu machen, daß er mühelos auch liebgewordene Vorurteile über angeblich altgewordene literarische Gattungen antiquiert. Die Tradition der Lehrdichtung verbindet sich mit der erotischen Idylle. Und das Ganze ist von einem wunderbaren Humor durchwärmt..."
Ludger Lütkehaus in der "Baseler Zeitung"


Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-37403-6

2. Auflage, 1993

86 S.

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 7,50 € Kaufen

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-37403-6

2. Auflage , 1993

86 S.

Softcover

Softcover 7,50 € Kaufen

Anders, Günther

Mariechen

Eine Gutenachtgeschichte für Liebende, Philosophen und Angehörige anderer Berufsgruppen

"Näher besehen, schließt die Geschichte von der Walfischin Mariechen, die ziellos, ortlos und hoffnungslos kontingent durch die Beringsee schwimmt, an Anders' metaphysische 'Ketzereien' über den 'Kontingenzschock' an. Allerdings muß sich der Leser philosophisch nicht allzusehr mühen. Anders ist es ganz im Gegenteil geglückt, das Schwere so leicht zu machen, daß er mühelos auch liebgewordene Vorurteile über angeblich altgewordene literarische Gattungen antiquiert. Die Tradition der Lehrdichtung verbindet sich mit der erotischen Idylle. Und das Ganze ist von einem wunderbaren Humor durchwärmt..."
Ludger Lütkehaus in der "Baseler Zeitung"

Webcode: https://www.chbeck.de/11840