Die erfahrene, eloquente Reporterin tritt immer dann zutage, wenn es um Kriegs- und Nachkriegsgeschichte geht. … Für jene, die sich von solchen Büchern gerne ‚berühren‘ lassen, die mit der Autorin fühlen und auch ihre Wanderschmerzen nacherleben, ist Christiane Hoffmanns Seelen-Sachbuch nahezu großartig. Man kann das Gefühl entwickeln, dabei zu sein.

Kurt Kister in Süddeutsche Zeitung über Alles, was wir nicht erinnern von Christiane Hoffmann