Autor/-in

"Martina Pippal"

Martina Pippal

[Prof. Dr.] Martina Pippal, geb. 1957 in Wien. A.o. Prof. am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien und Malerin.
Arbeitsschwerpunkte: Schwerpunkte in der Forschung: hochmittelalterliche Buchmalerei; mittelalterliche Schatzkunst; hochmittelalterliche Skulptur Schwerpunkte im universitären Bereich: Überblicks- wie Spezialvorlesungen, Betreuung von Diplomand/-innen und Dissertant/-innen bei ihren - über das gesamte Fach gestreuten – Arbeiten; Betreuung an FWF- (= Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung) und ÖNB (= Österreichische Nationalbank, Jubiläumsfonds)-Projekten.

Preise

  • 1991: Preis der Förderungspreise für wissenschaftliche Arbeiten, die das Bundesland Salzburg betreffen
  • seit 1995 Mitglied des Österreichischen Nationalkommitees des C.I.H.A
  • seit 1998 Mitglied der Kommission für Kunstgeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Veröffentlichungen

  • "Die Pfarrkirche von Schöngrabern." Eine ikonologische Untersuchung ihrer Apsisreliefs, Wien 1991, ²1996
  • "Das Perikopenbuch von St. Erentrud." Theologie und Tagespolitik, Wien 1997
  • "Kleine Kunstgeschichte Wiens", München 2000

(Stand: März 2001)

Image

Pippal, Martina

A short history of art in Vienna

9,60 € Klappenbroschur ISBN: 978-3-406-46789-9 Kaufen