Leseprobe Merken

François, Etienne / Schulze, Hagen

Deutsche Erinnerungsorte Bd. I

"Ein Pionierwerk ohne Konkurrenz."                                
Hans-Ulrich Wehler, DIE ZEIT

In über 120 Beiträgen bieten die "Deutschen Erinnerungsorte" ein einzigartiges, spannend zu lesendes Panorama deutscher Geschichte und zugleich ein herausragendes Beispiel lebendiger Erinnerungskultur.

Von Canossa bis zum Reichstag, vom Nibelungenlied bis zur Familie Mann, vom Weißwurstäquator bis zur Berliner Mauer, vom Dolchstoß bis zu Willy Brandts Kniefall in Warschau – in insgesamt 40 ebenso klugen wie glänzend geschriebenen Beiträgen präsentieren herausragende Autoren aus dem In- und Ausland die wichtigsten Bezugspunkte im kulturellen Gedächtnis der Deutschen.
Der erste Band der "Deutschen Erinnerungsorte" eröffnet ein faszinierend neues Panorama deutscher Geschichte und Erinnerungskultur.


Herausgegeben von Etienne François und Hagen Schulze.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-59141-9

Erschienen am 22. September 2009

1. Auflage in der Beck'schen Reihe, 2009

727 S., Mit 77 Abbildungen

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 18,00 € Kaufen
Inhalt
Vorwort
Etienne François/Hagen Schulze Einleitung

REICH
Arnold Esch Ein Kampf um Rom
Joachim Ehlers Charlemagne – Karl der Große
Otto Gerhard Oexle Canossa
Anne G. Kosfeld Nürnberg
Claire Gantet Der Westfälische Frieden
Ernst Hanisch Wien, Heldenplatz
Joachim Fest Der Führerbunker
Bernd Roeck Der Reichstag

DICHTER UND DENKER
Peter Wapnewski Das Nibelungenlied
Heinz Dieter Kittsteiner Deutscher Idealismus
Dieter Borchmeyer Goethe
Georg Bollenbeck Weimar
Michel Espagne «De l’Allemagne»
Gotthard Erler Theodor Fontane
Irmela von der Lühe Die Familie Mann

VOLK
Maria Tatar Grimms Märchen
Bedrich Loewenstein «Am deutschen Wesen . . .»
Hans Voges Das Völkerkundemuseum
Wolfgang Ullrich Der Bamberger Reiter und Uta von Naumburg
Eva Hahn/Hans Henning Hahn Flucht und Vertreibung
Erhard Schütz Der Volkswagen
Rainer Münz/Rainer Ohliger Auslandsdeutsche

ERBFEIND
Mathieu Lepetit Die Türken vor Wien
Hagen Schulze Versailles
Na’ama Sheffi Jud Süß
Frithjof Benjamin Schenk Tannenberg/Grunwald
Pierre Ayçoberry Der Bolschewik

ZERRISSENHEIT
Friedrich Prinz Der Weißwurstäquator
Michael Werner Heinrich Heine
Steven E. Aschheim Nietzsche
Heinz Reif Die Junker
Martin Schulze Wessel Rapallo
Edgar Wolfrum Die Mauer

SCHULD
Hartmut Lehmann Der Pietismus
Gerd Krumeich Die Dolchstoß-Legende
Peter Reichel Auschwitz
Klaus Neumann Mahnmale
Adam Krzeminski Der Kniefall
Gesine Schwan Der Mitläufer

ANHANG
Anmerkungen und Literaturhinweise
Die Autoren
Abbildungsnachweis
Pressestimmen

Pressestimmen

"Blendend geschriebene Essays."
Jörg Plath, Der Tagesspiegel



"Mehr als 100 Mythen, Rituale, Denkmäler, Gedenkfeiern, große Persönlichkeiten: Fixpunkte deutschen Denkens und Strebens, deutscher Sehnsüchte und Selbstvorstellungen. Ein gelehrtes, ein spannendes Buch."
Focus



"Die Herausgeber und der Verlag C.H.Beck haben mit den drei Bänden Deutsche Erinnerungsorte einen großen Wurf gelandet. Mit seiner assoziativen und bewusst fragmenthaften Sicht auf die kollektive Identität der Deutschen ergänzt das Werk ausgesprochen originell und weiterführend die großen Monografien des Verlages."
Claus Leggewie, die tageszeitung



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-59141-9

Erschienen am 22. September 2009

1. Auflage in der Beck'schen Reihe , 2009

727 S., Mit 77 Abbildungen

Softcover

Softcover 18,00 € Kaufen

François, Etienne / Schulze, Hagen

Deutsche Erinnerungsorte Bd. I

"Ein Pionierwerk ohne Konkurrenz."                                
Hans-Ulrich Wehler, DIE ZEIT

In über 120 Beiträgen bieten die "Deutschen Erinnerungsorte" ein einzigartiges, spannend zu lesendes Panorama deutscher Geschichte und zugleich ein herausragendes Beispiel lebendiger Erinnerungskultur.

Von Canossa bis zum Reichstag, vom Nibelungenlied bis zur Familie Mann, vom Weißwurstäquator bis zur Berliner Mauer, vom Dolchstoß bis zu Willy Brandts Kniefall in Warschau – in insgesamt 40 ebenso klugen wie glänzend geschriebenen Beiträgen präsentieren herausragende Autoren aus dem In- und Ausland die wichtigsten Bezugspunkte im kulturellen Gedächtnis der Deutschen.
Der erste Band der "Deutschen Erinnerungsorte" eröffnet ein faszinierend neues Panorama deutscher Geschichte und Erinnerungskultur.


Herausgegeben von Etienne François und Hagen Schulze.
Webcode: https://www.chbeck.de/27937

Inhalt

Vorwort
Etienne François/Hagen Schulze Einleitung

REICH
Arnold Esch Ein Kampf um Rom
Joachim Ehlers Charlemagne – Karl der Große
Otto Gerhard Oexle Canossa
Anne G. Kosfeld Nürnberg
Claire Gantet Der Westfälische Frieden
Ernst Hanisch Wien, Heldenplatz
Joachim Fest Der Führerbunker
Bernd Roeck Der Reichstag

DICHTER UND DENKER
Peter Wapnewski Das Nibelungenlied
Heinz Dieter Kittsteiner Deutscher Idealismus
Dieter Borchmeyer Goethe
Georg Bollenbeck Weimar
Michel Espagne «De l’Allemagne»
Gotthard Erler Theodor Fontane
Irmela von der Lühe Die Familie Mann

VOLK
Maria Tatar Grimms Märchen
Bedrich Loewenstein «Am deutschen Wesen . . .»
Hans Voges Das Völkerkundemuseum
Wolfgang Ullrich Der Bamberger Reiter und Uta von Naumburg
Eva Hahn/Hans Henning Hahn Flucht und Vertreibung
Erhard Schütz Der Volkswagen
Rainer Münz/Rainer Ohliger Auslandsdeutsche

ERBFEIND
Mathieu Lepetit Die Türken vor Wien
Hagen Schulze Versailles
Na’ama Sheffi Jud Süß
Frithjof Benjamin Schenk Tannenberg/Grunwald
Pierre Ayçoberry Der Bolschewik

ZERRISSENHEIT
Friedrich Prinz Der Weißwurstäquator
Michael Werner Heinrich Heine
Steven E. Aschheim Nietzsche
Heinz Reif Die Junker
Martin Schulze Wessel Rapallo
Edgar Wolfrum Die Mauer

SCHULD
Hartmut Lehmann Der Pietismus
Gerd Krumeich Die Dolchstoß-Legende
Peter Reichel Auschwitz
Klaus Neumann Mahnmale
Adam Krzeminski Der Kniefall
Gesine Schwan Der Mitläufer

ANHANG
Anmerkungen und Literaturhinweise
Die Autoren
Abbildungsnachweis

Pressestimmen

"Blendend geschriebene Essays."
Jörg Plath, Der Tagesspiegel


"Mehr als 100 Mythen, Rituale, Denkmäler, Gedenkfeiern, große Persönlichkeiten: Fixpunkte deutschen Denkens und Strebens, deutscher Sehnsüchte und Selbstvorstellungen. Ein gelehrtes, ein spannendes Buch."
Focus


"Die Herausgeber und der Verlag C.H.Beck haben mit den drei Bänden Deutsche Erinnerungsorte einen großen Wurf gelandet. Mit seiner assoziativen und bewusst fragmenthaften Sicht auf die kollektive Identität der Deutschen ergänzt das Werk ausgesprochen originell und weiterführend die großen Monografien des Verlages."
Claus Leggewie, die tageszeitung