Cover: Goethe, Johann Wolfgang von, Gedichte und Epen II

Goethe, Johann Wolfgang von

Gedichte und Epen II

Sonstiges 19,90 €
Cover Download

Goethe, Johann Wolfgang von

Gedichte und Epen II

West-östlicher Divan. Die Geheimnisse. Reineke Fuchs. Hermann und Dorothea. Achilleis.

Band 2 bringt den „West-östlichen Divan“, ein Werk, das im 19. Jahrhundert wenig beachtet wurde, heute aber als eines der tiefsinnigsten und geistvollsten Werke Goethes eingeschätzt wird. Außer den „Divan“-Gedichten enthält der Band Goethes „Noten und Abhandlungen zu besserem Verständnis des westöstlichen Divans“. – Der Kommentar versucht, in knapper Form möglichst viele Lektürehilfen zu geben und dabei die ältere und neuere Forschung zu verarbeiten. Die „Divan“-Gedichte werden nicht nur in den Lebensgang Goethes hineingestellt, sondern vor allem als Zyklus interpretiert, als eine geistige Welt, die im Kunstwerk gerundete Form erhalten hat.
Dem „Divan“ schließen sich die Epen an: „Die Geheimnisse“, „Reineke Fuchs“, „Hermann und Dorothea“ und die „Achilleis“.

Von Johann Wolfgang von Goethe Herausgegeben, textkritisch durchgesehen und kommentiert von Erich Trunz.
Sonstiges 19,90 € Kaufen
Merken

Details

978-3-406-08482-9

17., überarbeitete Auflage, 2005

792 S.

Hardcover (Leinen)

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-08482-9

17., überarbeitete Auflage , 2005

792 S.

Hardcover (Leinen)

Hardcover (Leinen) 19,900 € Kaufen

Goethe, Johann Wolfgang von

Gedichte und Epen II

West-östlicher Divan. Die Geheimnisse. Reineke Fuchs. Hermann und Dorothea. Achilleis

Band 2 bringt den „West-östlichen Divan“, ein Werk, das im 19. Jahrhundert wenig beachtet wurde, heute aber als eines der tiefsinnigsten und geistvollsten Werke Goethes eingeschätzt wird. Außer den „Divan“-Gedichten enthält der Band Goethes „Noten und Abhandlungen zu besserem Verständnis des westöstlichen Divans“. – Der Kommentar versucht, in knapper Form möglichst viele Lektürehilfen zu geben und dabei die ältere und neuere Forschung zu verarbeiten. Die „Divan“-Gedichte werden nicht nur in den Lebensgang Goethes hineingestellt, sondern vor allem als Zyklus interpretiert, als eine geistige Welt, die im Kunstwerk gerundete Form erhalten hat.
Dem „Divan“ schließen sich die Epen an: „Die Geheimnisse“, „Reineke Fuchs“, „Hermann und Dorothea“ und die „Achilleis“.

Von Johann Wolfgang von Goethe Herausgegeben, textkritisch durchgesehen und kommentiert von Erich Trunz.
Webcode: /12003

Inhalt

West-östlicher Divan

Die Geheimnisse

Reineke Fuchs

Hermann und Dorothea

Achilleis