Leseprobe Merken

Haarmann, Harald

Vergessene Kulturen der Weltgeschichte

25 verlorene Pfade der Menschheit

Die alten Griechen und Ägypter stehen in jedem Geschichtsbuch, aber was ist mit dem sagenhaften Goldland Punt oder dem paradiesischen Dilmun? Viele Kulturen sind heute nur noch in Sagen von exotischen Ländern oder archäologischen Zeugnissen greifbar. Harald Haarmann nimmt in seinem kurzweiligen Buch 25 dieser Stiefkinder unter die Lupe und zeigt, was uns bisher entgangen ist.

Manche Kulturen werden für immer vergessen bleiben, andere haben zumindest Spuren hinterlassen, denen wir folgen können. Harald Haarmann entdeckt steinzeitliche Siedlungen am Baikalsee, geht dem Rätsel der Pelasger nach, der vorindoeuropäischen Bevölkerung Griechenlands, findet einen historischen Kern in den Geschichten von den Amazonen-Kriegerinnen vom Schwarzen Meer, erklärt die seltsame Kultur der Osterinsel, die durch hausgemachte Umweltprobleme unterging, und beschreibt die jüngst entdeckten Reste von Großsiedlungen in der südlichen Amazonas-Region, wo man bisher nur Jäger und Sammler im unberührten Urwald vermutet hat. Insgesamt zeigen die 25 Stiefkinder, dass dieMenschheit mehr Optionen hatte, als wir denken. In einer Zeit, in der uns dieS chattenseiten unserer eigenen Kultur bewusst werden, sollten wir uns an die verlorenen Pfade erinnern.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-73410-6

Erschienen am 14. Februar 2019

223 S., mit 52 Abbildungen und Karten

Hardcover

Bibliografische Reihen

Hardcover 18,00 € Kaufen
e-Book 13,99 € Kaufen
Inhalt
Einleitung: Rätselhafte Stiefkinder der Weltgeschichte

1. Das Geheimnis der Schöninger Speere
Die Jägerkultur des Homo heidelbergensis
Vor 320 000 Jahren

2. Bären, wilde Schwäne und weibliche Schutzgeister
Altsteinzeitliche Kunst am Baikalsee
Vor 30 000 Jahren

3. Robbenjäger auf dem Eisschelf
Gab es eiszeitliche Migrationen nach Amerika?
Vor 23 000 – 19 000 Jahren

4. Die ersten Tempelbauten der Menschheit
Die mesolithische Jägerkultur um Göbekli Tepe
10. Jahrtausend v. Chr.

5. Die Große Göttin und die Mücken
Çatalhöyük, die älteste Großstadt der Welt
8.– 6. Jahrtausend v. Chr.

6. Die Strahlkraft Alteuropas
Die Donauzivilisation als frühes Modell eines Commonwealth
6.– 3. Jahrtausend v. Chr.

7. Das mythische Dilmun
Eine Handelsmetropole im Persischen Golf
3. Jahrtausend v. Chr.

8. Zwischen Harappa und Mohenjo-Daro
Die tausendundeins Siedlungen der Induskultur
2800 – 1800 v. Chr.

9. Götterprozession vor den Mauern von Hattuscha
Aufstieg und Niedergang des Hethiterreichs
2. Jahrtausend v. Chr.


10. Die blonden Mumien von Loulan
Indoeuropäer in der chinesischen Provinz Xinjiang
2.– 1. Jahrtausend v. Chr.

11. Das sagenhafte Goldland Punt
Die Gesandtschaft der Pharaonin Hatschepsut
15. Jahrhundert v. Chr.

12. Das Rätsel der Pelasger
Die von den Griechen verschwiegene vor-indoeuropäische Kultur
3.– 1. Jahrtausend v. Chr.

13. Stierspiele und Spiraltexte
Die Geheimnisse der minoischen Kultur Altkretas
2.  Jahrtausend v. Chr.

14. Von Anker bis Zisterne
Die Etrusker als Mittler zwischen griechischer und römischer Welt
9.– 3. Jahrhundert v. Chr.

15. Die skythischen Reiternomaden
Eine Großmacht in der eurasischen Steppe
10. –  2. Jahrhundert v. Chr.

16. Geheimnisvolle Amazonen
Die Gemeinschaft der Kriegerinnen am Schwarzen Meer
1. Jahrtausend v. Chr.

17. Die Wolkenkrieger von Peru
Was die Chachapoya in den Anden mit Europäern verbindet
8.– 15. Jahrhundert

18. Die Pyramiden von Teotihuacán
Die älteste Metropole Mittelamerikas
1. –  8. Jahrhundert

19. Vogelmenschen und steinerne Zeugen am Meer
Die verschwundenen Kulturen der Osterinsel
800 – 1500

20. Aksum und die Königin von Saba
Christen und Juden südlich der Sahara
100 – 940

21. Feenkamine und unterirdische Städte
Die frühen Christengemeinden Kappadokiens
1.– 11. Jahrhundert

22 .Zenobia, Königin der Wüste
Das Reich von Palmyra gegen das Imperium Romanum
3. Jahrhundert

23. Die verlassenen Tempeltürme von Angkor Wat
Vishnu und Buddha im Alten Reich der Khmer
802 – 1431

24. Die Zyklopenmauern von Groß-Simbabwe
Ein Handelszentrum im südlichen Afrika
11.– 15. Jahrhundert

25. Geometrische Erdwerke im Regenwald Amazoniens
Präkolumbische Großsiedlungen kommen ans Licht
1250 – 1500

Literatur
Nachweis der Abbildungen und Karten
Pressestimmen

Pressestimmen

"Die Geschichte verlief wohl anders, als wir’s gelernt haben. 25 vergessene Kulturen bringen Zweifel und machen neugierig.“
Kurier



"In seinem neuen Buch ,Vergessene Kulturen der Weltgeschichte‘ macht sich der international bekannte Sprachwissenschaftler Harald Haarmann auf die Suche nach dem geheimnisvollen Volk.“
Die Welt, Dr. Berthold Seewald



"Eine Art historischer Krimi und zugleich ein Leitfaden, unsere Gegenwart etwas neugieriger zu betrachten.“
Buch-Magazin 



"Hochinteressantes Buch!“
Hellweger Anzeiger, Ulrich Rubens-Laarmann



"Souverän jongliert er mit dem Fachwissen unterschiedlicher Disziplinen und regt den Leser an, seine Sicht auf die Weltgeschichte zu überdenken. Kann man mehr von einem populären Sachbuch erwarten?“
Deutschlandfunk Kultur, Günther Wessel



"‘Vergessene Kulturen der Weltgeschichte‘ ist ein Buch mit hohem Erkenntnisgewinn, das neugierig macht und uns lehrt, die Geschichte mit anderen Augen zu sehen.“
Spektrum der Wissenschaft, Theodor Kissel



"Faszinierend!"
PM History



"Eine spannende Reise ins Damals.“
Sonntag 



"Unter Einbezug der neusten Erkenntnisse aus Archäologie, Sprachwissenschaft und Humangenetik fasst der Autor den Stand unseres Wissens und, dies vor allem, unseres Nichtwissens zusammen – knapp und klar.“
Neue Zürcher Zeitung, Kathrin Meier-Rust



Medien

Downloads

Downloads

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-73410-6

Erschienen am 14. Februar 2019

223 S., mit 52 Abbildungen und Karten

Hardcover

Hardcover 18,00 € Kaufen
e-Book 13,99 € Kaufen

Haarmann, Harald

Vergessene Kulturen der Weltgeschichte

25 verlorene Pfade der Menschheit

Die alten Griechen und Ägypter stehen in jedem Geschichtsbuch, aber was ist mit dem sagenhaften Goldland Punt oder dem paradiesischen Dilmun? Viele Kulturen sind heute nur noch in Sagen von exotischen Ländern oder archäologischen Zeugnissen greifbar. Harald Haarmann nimmt in seinem kurzweiligen Buch 25 dieser Stiefkinder unter die Lupe und zeigt, was uns bisher entgangen ist.

Manche Kulturen werden für immer vergessen bleiben, andere haben zumindest Spuren hinterlassen, denen wir folgen können. Harald Haarmann entdeckt steinzeitliche Siedlungen am Baikalsee, geht dem Rätsel der Pelasger nach, der vorindoeuropäischen Bevölkerung Griechenlands, findet einen historischen Kern in den Geschichten von den Amazonen-Kriegerinnen vom Schwarzen Meer, erklärt die seltsame Kultur der Osterinsel, die durch hausgemachte Umweltprobleme unterging, und beschreibt die jüngst entdeckten Reste von Großsiedlungen in der südlichen Amazonas-Region, wo man bisher nur Jäger und Sammler im unberührten Urwald vermutet hat. Insgesamt zeigen die 25 Stiefkinder, dass dieMenschheit mehr Optionen hatte, als wir denken. In einer Zeit, in der uns dieS chattenseiten unserer eigenen Kultur bewusst werden, sollten wir uns an die verlorenen Pfade erinnern.
Webcode: https://www.chbeck.de/26691745

Inhalt

Einleitung: Rätselhafte Stiefkinder der Weltgeschichte

1. Das Geheimnis der Schöninger Speere
Die Jägerkultur des Homo heidelbergensis
Vor 320 000 Jahren

2. Bären, wilde Schwäne und weibliche Schutzgeister
Altsteinzeitliche Kunst am Baikalsee
Vor 30 000 Jahren

3. Robbenjäger auf dem Eisschelf
Gab es eiszeitliche Migrationen nach Amerika?
Vor 23 000 – 19 000 Jahren

4. Die ersten Tempelbauten der Menschheit
Die mesolithische Jägerkultur um Göbekli Tepe
10. Jahrtausend v. Chr.

5. Die Große Göttin und die Mücken
Çatalhöyük, die älteste Großstadt der Welt
8.– 6. Jahrtausend v. Chr.

6. Die Strahlkraft Alteuropas
Die Donauzivilisation als frühes Modell eines Commonwealth
6.– 3. Jahrtausend v. Chr.

7. Das mythische Dilmun
Eine Handelsmetropole im Persischen Golf
3. Jahrtausend v. Chr.

8. Zwischen Harappa und Mohenjo-Daro
Die tausendundeins Siedlungen der Induskultur
2800 – 1800 v. Chr.

9. Götterprozession vor den Mauern von Hattuscha
Aufstieg und Niedergang des Hethiterreichs
2. Jahrtausend v. Chr.


10. Die blonden Mumien von Loulan
Indoeuropäer in der chinesischen Provinz Xinjiang
2.– 1. Jahrtausend v. Chr.

11. Das sagenhafte Goldland Punt
Die Gesandtschaft der Pharaonin Hatschepsut
15. Jahrhundert v. Chr.

12. Das Rätsel der Pelasger
Die von den Griechen verschwiegene vor-indoeuropäische Kultur
3.– 1. Jahrtausend v. Chr.

13. Stierspiele und Spiraltexte
Die Geheimnisse der minoischen Kultur Altkretas
2.  Jahrtausend v. Chr.

14. Von Anker bis Zisterne
Die Etrusker als Mittler zwischen griechischer und römischer Welt
9.– 3. Jahrhundert v. Chr.

15. Die skythischen Reiternomaden
Eine Großmacht in der eurasischen Steppe
10. –  2. Jahrhundert v. Chr.

16. Geheimnisvolle Amazonen
Die Gemeinschaft der Kriegerinnen am Schwarzen Meer
1. Jahrtausend v. Chr.

17. Die Wolkenkrieger von Peru
Was die Chachapoya in den Anden mit Europäern verbindet
8.– 15. Jahrhundert

18. Die Pyramiden von Teotihuacán
Die älteste Metropole Mittelamerikas
1. –  8. Jahrhundert

19. Vogelmenschen und steinerne Zeugen am Meer
Die verschwundenen Kulturen der Osterinsel
800 – 1500

20. Aksum und die Königin von Saba
Christen und Juden südlich der Sahara
100 – 940

21. Feenkamine und unterirdische Städte
Die frühen Christengemeinden Kappadokiens
1.– 11. Jahrhundert

22 .Zenobia, Königin der Wüste
Das Reich von Palmyra gegen das Imperium Romanum
3. Jahrhundert

23. Die verlassenen Tempeltürme von Angkor Wat
Vishnu und Buddha im Alten Reich der Khmer
802 – 1431

24. Die Zyklopenmauern von Groß-Simbabwe
Ein Handelszentrum im südlichen Afrika
11.– 15. Jahrhundert

25. Geometrische Erdwerke im Regenwald Amazoniens
Präkolumbische Großsiedlungen kommen ans Licht
1250 – 1500

Literatur
Nachweis der Abbildungen und Karten

Pressestimmen

"Die Geschichte verlief wohl anders, als wir’s gelernt haben. 25 vergessene Kulturen bringen Zweifel und machen neugierig.“
Kurier


"In seinem neuen Buch ,Vergessene Kulturen der Weltgeschichte‘ macht sich der international bekannte Sprachwissenschaftler Harald Haarmann auf die Suche nach dem geheimnisvollen Volk.“
Die Welt, Dr. Berthold Seewald


"Eine Art historischer Krimi und zugleich ein Leitfaden, unsere Gegenwart etwas neugieriger zu betrachten.“
Buch-Magazin 


"Hochinteressantes Buch!“
Hellweger Anzeiger, Ulrich Rubens-Laarmann


"Souverän jongliert er mit dem Fachwissen unterschiedlicher Disziplinen und regt den Leser an, seine Sicht auf die Weltgeschichte zu überdenken. Kann man mehr von einem populären Sachbuch erwarten?“
Deutschlandfunk Kultur, Günther Wessel


"‘Vergessene Kulturen der Weltgeschichte‘ ist ein Buch mit hohem Erkenntnisgewinn, das neugierig macht und uns lehrt, die Geschichte mit anderen Augen zu sehen.“
Spektrum der Wissenschaft, Theodor Kissel


"Faszinierend!"
PM History


"Eine spannende Reise ins Damals.“
Sonntag 


"Unter Einbezug der neusten Erkenntnisse aus Archäologie, Sprachwissenschaft und Humangenetik fasst der Autor den Stand unseres Wissens und, dies vor allem, unseres Nichtwissens zusammen – knapp und klar.“
Neue Zürcher Zeitung, Kathrin Meier-Rust