Leseprobe Merken

Hoffmann, Peter

Stauffenberg und der 20. Juli 1944

Am 20. Juli 1944 gelang es Claus Graf Schenk von Stauffenberg, eine Bombe in das scharf bewachte Führerhauptquartier Wolfschanze nahe dem ostpreußischen Rastenburg einzuschleusen und in der Lagebesprechung explodieren zu lassen. Doch das Attentat auf Adolf Hitler mißlang. Dieser Band schildert den Werdegang Stauffenbergs und die dramatischen Ereignisse, die zum wichtigsten Tag in der Geschichte des deutschen Widerstandes geführt haben.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-43302-3

2., durchgesehene Auflage, 2007

104 S.

Softcover

Bibliografische Reihen

Schlagwörter

Broschur 8,95 € Kaufen
Inhalt
I. Prolog
II. Zwischen den Kriegen
III. Soldatentum
IV. Umsturzbewegung
V. Stauffenbergs Weg in die Verschwörung
VI. Staatsstreich
VII. Epilog
Quellen und Literatur 
Personenregister

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-43302-3

2., durchgesehene Auflage , 2007

104 S.

Softcover

Softcover 8,95 € Kaufen

Hoffmann, Peter

Stauffenberg und der 20. Juli 1944

Am 20. Juli 1944 gelang es Claus Graf Schenk von Stauffenberg, eine Bombe in das scharf bewachte Führerhauptquartier Wolfschanze nahe dem ostpreußischen Rastenburg einzuschleusen und in der Lagebesprechung explodieren zu lassen. Doch das Attentat auf Adolf Hitler mißlang. Dieser Band schildert den Werdegang Stauffenbergs und die dramatischen Ereignisse, die zum wichtigsten Tag in der Geschichte des deutschen Widerstandes geführt haben.
Webcode: https://www.chbeck.de/22644

Inhalt

I. Prolog
II. Zwischen den Kriegen
III. Soldatentum
IV. Umsturzbewegung
V. Stauffenbergs Weg in die Verschwörung
VI. Staatsstreich
VII. Epilog
Quellen und Literatur 
Personenregister