Cover Download Leseprobe Merken

Krieger, Wolfgang

Die deutschen Geheimdienste

Vom Wiener Kongress bis zum Cyber War

Auf dem neuesten Stand der Forschung erzählt Wolfgang Krieger die Geschichte deutscher Geheimdienste seit dem 19. Jahrhundert. Er erläutert die unterschiedlichen Ausrichtungen der Dienste – beispielsweise des Sicherheitsdienstes (SD) im Dritten Reich oder des Bundesnachrichtendienstes (BND) in der Bundesrepublik – und erhellt deren Verhältnis zu anderen staatlichen Institutionen. Darüber hinaus ordnet er die Organisationen in den internationalen Rahmen ein und beschreibt aktuelle Herausforderungen der Geheimdienstarbeit. Sachkenntnis und unaufgeregter Ton zeichnen den Band aus, in dem auch die unterschiedlichen moralisch-rechtlichen Perspektiven auf geheimdienstliche Aktivitäten nie aus dem Blick geraten.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-76432-5

Erschienen am 18. März 2021

128 S.

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 9,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen
Inhalt
1. Die unbeliebten «Dienste» der Deutschen

2. Deutscher Bund und Kaiserreich
Inlandsspionage und Polizei
Exkurs: Die Legenden des Wilhelm Stieber
Militärische «Nachrichtendienste»: von Brandt zu Nicolai
Das Auswärtige Amt als geheimer Nachrichtendienst?
Eine magere Bilanz
Viel Geld für Lenin und der Sieg über Russland
Anschläge in Amerika
Leistungen und Defizite der deutschen Militäraufklärung im Krieg
Exkurs: Die Weltkriegsspionage und die Erinnerungen von Maximilian Ronge

3. Die «Abwehr» der Weimarer Republik
Der Staatsschutz als Inlandsgeheimdienst

4. Geheimdienste im NS-Regime
Wildwuchs der Organisation
Die Rolle des Reichssicherheitshauptamtes (RSHA)
Beteiligung am militärischen Widerstand

5. Sicherheit mit Otto John und Reinhard Gehlen
Die Organisation Gehlen
Im Sold der Amerikaner
Der Impuls des Koreakrieges

6. Geheimdienste in der Bundesrepublik
Bedrohungen und Krisen im Sowjetblock
Der Verratsfall Heinz Felfe
Die Spiegel-Affäre
Reformen und neue Aufgaben des BND
Sicherheit im Inneren und in der Bundeswehr

7. Geheimdienste in der DDR

8. Internationale Entwicklungen seit 1990
Geheimdienst für die «Armee im Einsatz»
Edward Snowden und der deutsche NSA-Skandal

9. Perspektiven

Anhang
Ausgewählte Bücher und Quellen
Personenregister
Pressestimmen

Pressestimmen

"Eine konzise Überblicksdarstellung, die viele Perlen des historischen Forschungsstands enthält." 

sehepunkte, Carsten Richter



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-76432-5

Erschienen am 18. März 2021

128 S.

Softcover

Softcover 9,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen

Krieger, Wolfgang

Die deutschen Geheimdienste

Vom Wiener Kongress bis zum Cyber War

Auf dem neuesten Stand der Forschung erzählt Wolfgang Krieger die Geschichte deutscher Geheimdienste seit dem 19. Jahrhundert. Er erläutert die unterschiedlichen Ausrichtungen der Dienste – beispielsweise des Sicherheitsdienstes (SD) im Dritten Reich oder des Bundesnachrichtendienstes (BND) in der Bundesrepublik – und erhellt deren Verhältnis zu anderen staatlichen Institutionen. Darüber hinaus ordnet er die Organisationen in den internationalen Rahmen ein und beschreibt aktuelle Herausforderungen der Geheimdienstarbeit. Sachkenntnis und unaufgeregter Ton zeichnen den Band aus, in dem auch die unterschiedlichen moralisch-rechtlichen Perspektiven auf geheimdienstliche Aktivitäten nie aus dem Blick geraten.
Webcode: https://www.chbeck.de/31743460

Inhalt

1. Die unbeliebten «Dienste» der Deutschen

2. Deutscher Bund und Kaiserreich
Inlandsspionage und Polizei
Exkurs: Die Legenden des Wilhelm Stieber
Militärische «Nachrichtendienste»: von Brandt zu Nicolai
Das Auswärtige Amt als geheimer Nachrichtendienst?
Eine magere Bilanz
Viel Geld für Lenin und der Sieg über Russland
Anschläge in Amerika
Leistungen und Defizite der deutschen Militäraufklärung im Krieg
Exkurs: Die Weltkriegsspionage und die Erinnerungen von Maximilian Ronge

3. Die «Abwehr» der Weimarer Republik
Der Staatsschutz als Inlandsgeheimdienst

4. Geheimdienste im NS-Regime
Wildwuchs der Organisation
Die Rolle des Reichssicherheitshauptamtes (RSHA)
Beteiligung am militärischen Widerstand

5. Sicherheit mit Otto John und Reinhard Gehlen
Die Organisation Gehlen
Im Sold der Amerikaner
Der Impuls des Koreakrieges

6. Geheimdienste in der Bundesrepublik
Bedrohungen und Krisen im Sowjetblock
Der Verratsfall Heinz Felfe
Die Spiegel-Affäre
Reformen und neue Aufgaben des BND
Sicherheit im Inneren und in der Bundeswehr

7. Geheimdienste in der DDR

8. Internationale Entwicklungen seit 1990
Geheimdienst für die «Armee im Einsatz»
Edward Snowden und der deutsche NSA-Skandal

9. Perspektiven

Anhang
Ausgewählte Bücher und Quellen
Personenregister

Pressestimmen

"Eine konzise Überblicksdarstellung, die viele Perlen des historischen Forschungsstands enthält." 

sehepunkte, Carsten Richter