Leseprobe Merken

Reinalter, Helmut

Die Freimaurer

Helmut Reinalter behandelt in diesem Buch die europäische Freimauererei von ihren legendären Ursprüngen bis in die unmittelbare Gegenwart. Er stellt ihre Ziele, ihr Innenleben, ihre Organisationsstrukturen und Richtungen, ihr Verhältnis zu Staat, Politik, Gesellschaft, Kultur, Kirche und auch zu ihren Gegnern dar. Im Mittelpunkt steht die Frage nach dem Selbstverständnis der Freimaurerei und ihrer gesellschaftlichen Rolle und Wirkung.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-44733-4

7. Auflage, 2016

144 S.

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 8,95 € Kaufen
e-Book 7,99 € Kaufen
Inhalt
Einleitung: Was ist Freimaurerei?

Erster Teil: Entstehung und historische Entwicklung

  1. Die Ursprünge: Zwischen Mythos, Legende und Wirklichkeit
  2. Die Anfänge und Verbreitung
  3. Der Höhepunkt im 18. Jahrhundert
  4. Das  19.Jahrhundert 
  5. Das 20.Jahrhundert

Zweiter Teil: Ziele und Innenleben - Theorie und Praxis 

  1. Freimaurerische Symbolik und Ritualistik 
  2. Der "Große Baumeister" aller Welten
  3. Freimaurerische Anthropologie
  4. Freimaurerische Humanität
  5. Freimaurerische Ethik
  6. Der Toleranzgedanke 
  7. Freimaurerei, Hermetik und Esoterik
  8. Freimaurerei und Aufklärung

Dritter Teil: Konstitutionen, Organisationsstruktur und Richtungen

  1. Die Alten Pflichten 
  2. Der Wandel des Pflichtenbegriffs
  3. Regularität und Irregularität
  4. Organisationsstruktur
  5. Freimaurerei und Geheimbünde

Vierter Teil: Freimaurerei, Politik, Kirche und Antimasonismus 

  1. Freimaurerei, Staat und Politik
  2. Freimaurerei und Kultur 
  3. Freimaurerei und Kirche 
  4. Antimasonismus und Verschwörungstheorien

Schluß: Zur Wirkungsgeschichte der Freimaurerei
Literaturhinweise 
Personenregister

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-44733-4

7. Auflage , 2016

144 S.

Softcover

Softcover 8,95 € Kaufen
e-Book 7,99 € Kaufen

Reinalter, Helmut

Die Freimaurer

Helmut Reinalter behandelt in diesem Buch die europäische Freimauererei von ihren legendären Ursprüngen bis in die unmittelbare Gegenwart. Er stellt ihre Ziele, ihr Innenleben, ihre Organisationsstrukturen und Richtungen, ihr Verhältnis zu Staat, Politik, Gesellschaft, Kultur, Kirche und auch zu ihren Gegnern dar. Im Mittelpunkt steht die Frage nach dem Selbstverständnis der Freimaurerei und ihrer gesellschaftlichen Rolle und Wirkung.
Webcode: https://www.chbeck.de/16617

Inhalt

Einleitung: Was ist Freimaurerei?

Erster Teil: Entstehung und historische Entwicklung

  1. Die Ursprünge: Zwischen Mythos, Legende und Wirklichkeit
  2. Die Anfänge und Verbreitung
  3. Der Höhepunkt im 18. Jahrhundert
  4. Das  19.Jahrhundert 
  5. Das 20.Jahrhundert

Zweiter Teil: Ziele und Innenleben - Theorie und Praxis 

  1. Freimaurerische Symbolik und Ritualistik 
  2. Der "Große Baumeister" aller Welten
  3. Freimaurerische Anthropologie
  4. Freimaurerische Humanität
  5. Freimaurerische Ethik
  6. Der Toleranzgedanke 
  7. Freimaurerei, Hermetik und Esoterik
  8. Freimaurerei und Aufklärung

Dritter Teil: Konstitutionen, Organisationsstruktur und Richtungen

  1. Die Alten Pflichten 
  2. Der Wandel des Pflichtenbegriffs
  3. Regularität und Irregularität
  4. Organisationsstruktur
  5. Freimaurerei und Geheimbünde

Vierter Teil: Freimaurerei, Politik, Kirche und Antimasonismus 

  1. Freimaurerei, Staat und Politik
  2. Freimaurerei und Kultur 
  3. Freimaurerei und Kirche 
  4. Antimasonismus und Verschwörungstheorien

Schluß: Zur Wirkungsgeschichte der Freimaurerei
Literaturhinweise 
Personenregister