Merken

Roeck, Bernd

Als wollt die Welt schier brechen

Eine Stadt im Zeitalter des Dreißigjährigen Krieges

Der Autor erzählt die dramatische Geschichte der Stadt Augsburg im Zeitalter des Dreißigjährigen Krieges, die beispielhaft ist für eine deutsche Großstadt im 17. Jahrhundert. Gestützt auf außergewöhnlich reiche Quellen entwirft er ein farbiges Bild dieser prächtigen Reichsstadt. Der Leser folgt ihm durch Straßen und Gassen, wird Zeuge alltäglicher Ereignisse und häuslichen Lebens, erlebt Stadtregiment und Glaubensstreit, begegnet vor allem den Menschen dieser unruhigen Zeit.Ein historisches Porträt, das fesselnd zu lesen ist und das Einblick gewährt in die Lebenswirklichkeit einer Welt, die unter den apokalyptischen Schrecken des Krieges "Schier brechen wollt."

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-72803-7

Erschienen am 26. Juli 2018

2. Auflage, 2018

387 S., mit 62 Abbildungen im Text

Softcover

Broschur 29,95 € Kaufen

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-72803-7

Erschienen am 26. Juli 2018

2. Auflage , 2018

387 S., mit 62 Abbildungen im Text

Softcover

Softcover 29,95 € Kaufen

Roeck, Bernd

Als wollt die Welt schier brechen

Eine Stadt im Zeitalter des Dreißigjährigen Krieges

Der Autor erzählt die dramatische Geschichte der Stadt Augsburg im Zeitalter des Dreißigjährigen Krieges, die beispielhaft ist für eine deutsche Großstadt im 17. Jahrhundert. Gestützt auf außergewöhnlich reiche Quellen entwirft er ein farbiges Bild dieser prächtigen Reichsstadt. Der Leser folgt ihm durch Straßen und Gassen, wird Zeuge alltäglicher Ereignisse und häuslichen Lebens, erlebt Stadtregiment und Glaubensstreit, begegnet vor allem den Menschen dieser unruhigen Zeit.Ein historisches Porträt, das fesselnd zu lesen ist und das Einblick gewährt in die Lebenswirklichkeit einer Welt, die unter den apokalyptischen Schrecken des Krieges "Schier brechen wollt."
Webcode: https://www.chbeck.de/26103487