Leseprobe Merken

Sezgin, Hilal

Hilal Sezgins Tierleben

Von Schweinen und anderen Zeitgenossen

In 53 wahren Geschichten berichtet Hilal Sezgin davon, wie unser Leben in allen vier Jahreszeiten von Tieren bestimmt ist – und wie wir über das Leben unzähliger Tiere bestimmen. Dabei erweist sie sich als eine scharfe Beobachterin und glänzende Erzählerin, deren Geschichten uns die Augen öffnen für das liebenswerte, schöne, schwere und meist
unsichtbare Leben der Tiere gleich nebenan. Auf ihren Expeditionen ins Tierreich beobachtet Hilal Sezgin Kängurus in der Lüneburger Heide, das Familienleben der Schafe im eigenen Stall und das Fütterungsverhalten deutscher Jäger. Sie schenkt dem vornehmen Schwein Prinz Lui eine Ananas, besichtigt ein Kuh-Altersheim, hört das Schreien der Lämmer, schaut einem Affen in die Augen und erforscht die Geschäfte der Schweinemäster, Tiertransporteure und Schlachter. Dabei vollbringt sie das Kunststück, ihre Leser immer wieder staunen zu lassen: Staunen über die Klugheit und Liebenswürdigkeit unserer tierischen Zeitgenossen, Staunen über die Kurzsichtigkeit der Menschen. Und Staunen darüber, dass wir das Leben der Löwen und Elefanten in der Serengeti besser kennen als das Tierleben vor unserer Haustür.
Von Hilal Sezgin. Illustriert von Rotraut Susanne Berner.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-66658-2

Erschienen am 22. August 2014

176 S., mit 41 Illustrationen

Hardcover

Bibliografische Reihen

Hardcover 14,95 € Kaufen
e-Book 11,99 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

„Von Argumenten für den Fleisch-Konsum bleibt nach der Lektüre ihrer ins Mark treffenden Beobachtungen nicht viel übrig.“
Frankfurter Neue Presse, Dezember 2014



"Von Schweinen und anderen Zeitgenossen berichtet Hilal Sezgin in 54 Kapiteln. Vor allem aber erzählt sie vom Menschen und seiner Mischung aus Tierliebe und Unmenschlichkeit."
Prisma, Oktober 2014



„Ein wunderbares, aufregendes und unaufgeregtes Buch.“
Peter Iwaniewic, Falter Verlag, Oktober 2014



„Wie ein neuer Umgang mit Nutztieren aussehen könnte, davon gibt Sezgins ‚Tierleben‘ eine Ahnung.“
Katharina Meyer, Badische Zeitung, Oktober 2014



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-66658-2

Erschienen am 22. August 2014

176 S., mit 41 Illustrationen

Hardcover

Hardcover 14,95 € Kaufen
e-Book 11,99 € Kaufen

Sezgin, Hilal

Hilal Sezgins Tierleben

Von Schweinen und anderen Zeitgenossen

In 53 wahren Geschichten berichtet Hilal Sezgin davon, wie unser Leben in allen vier Jahreszeiten von Tieren bestimmt ist – und wie wir über das Leben unzähliger Tiere bestimmen. Dabei erweist sie sich als eine scharfe Beobachterin und glänzende Erzählerin, deren Geschichten uns die Augen öffnen für das liebenswerte, schöne, schwere und meist
unsichtbare Leben der Tiere gleich nebenan. Auf ihren Expeditionen ins Tierreich beobachtet Hilal Sezgin Kängurus in der Lüneburger Heide, das Familienleben der Schafe im eigenen Stall und das Fütterungsverhalten deutscher Jäger. Sie schenkt dem vornehmen Schwein Prinz Lui eine Ananas, besichtigt ein Kuh-Altersheim, hört das Schreien der Lämmer, schaut einem Affen in die Augen und erforscht die Geschäfte der Schweinemäster, Tiertransporteure und Schlachter. Dabei vollbringt sie das Kunststück, ihre Leser immer wieder staunen zu lassen: Staunen über die Klugheit und Liebenswürdigkeit unserer tierischen Zeitgenossen, Staunen über die Kurzsichtigkeit der Menschen. Und Staunen darüber, dass wir das Leben der Löwen und Elefanten in der Serengeti besser kennen als das Tierleben vor unserer Haustür.
Von Hilal Sezgin. Illustriert von Rotraut Susanne Berner.
Webcode: https://www.chbeck.de/13653890

Pressestimmen

„Von Argumenten für den Fleisch-Konsum bleibt nach der Lektüre ihrer ins Mark treffenden Beobachtungen nicht viel übrig.“
Frankfurter Neue Presse, Dezember 2014


"Von Schweinen und anderen Zeitgenossen berichtet Hilal Sezgin in 54 Kapiteln. Vor allem aber erzählt sie vom Menschen und seiner Mischung aus Tierliebe und Unmenschlichkeit."
Prisma, Oktober 2014


„Ein wunderbares, aufregendes und unaufgeregtes Buch.“
Peter Iwaniewic, Falter Verlag, Oktober 2014


„Wie ein neuer Umgang mit Nutztieren aussehen könnte, davon gibt Sezgins ‚Tierleben‘ eine Ahnung.“
Katharina Meyer, Badische Zeitung, Oktober 2014