Leseprobe Merken

Strohmeier, Martin / Yalçin-Heckmann, Lale

Die Kurden

Geschichte, Politik, Kultur

Das große Siedlungsgebiet der Kurden wurde nach dem Untergang des Osmanischen Reichs von Grenzen durchtrennt. Die Angst vor kurdischen Autonomiebestrebungen führt seitdem zur Unterdrückung ihrer Kultur und wird durch die Verwirklichung einer Autonomie in Irak und Syrien weiter angeheizt. Die Autoren schildern die mehr als tausendjährige Geschichte der Kurden unter besonderer Berücksichtigung der jüngsten Entwicklungen in der Türkei, im Irak und Iran sowie in Syrien. Besonderes Augenmerk gilt auch der kurdischen Kultur und den Familien- und Stammesstrukturen. Für die 4. Auflage wurde das bewährte Standardwerk auf den neuesten Stand gebracht.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-69092-1

Erschienen am 19. September 2016

5. Auflage, 2017

283 S., mit 8 Abbildungen und 5 Karten

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 12,95 € Kaufen
e-Book 9,99 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

"Eine aktuelle, ideologiefreie und neutrale Einführung in ein politisch hochgradig aufgeladenes Thema"
Sara Winter Sayilir, Zenith, Winter 2016



"Eine hervorragende und komprimierende Darstellung"
Paul Hafner, Buchkultur, August/September



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-69092-1

Erschienen am 19. September 2016

5. Auflage , 2017

283 S., mit 8 Abbildungen und 5 Karten

Softcover

Softcover 12,95 € Kaufen
e-Book 9,99 € Kaufen

Strohmeier, Martin / Yalçin-Heckmann, Lale

Die Kurden

Geschichte, Politik, Kultur

Das große Siedlungsgebiet der Kurden wurde nach dem Untergang des Osmanischen Reichs von Grenzen durchtrennt. Die Angst vor kurdischen Autonomiebestrebungen führt seitdem zur Unterdrückung ihrer Kultur und wird durch die Verwirklichung einer Autonomie in Irak und Syrien weiter angeheizt. Die Autoren schildern die mehr als tausendjährige Geschichte der Kurden unter besonderer Berücksichtigung der jüngsten Entwicklungen in der Türkei, im Irak und Iran sowie in Syrien. Besonderes Augenmerk gilt auch der kurdischen Kultur und den Familien- und Stammesstrukturen. Für die 4. Auflage wurde das bewährte Standardwerk auf den neuesten Stand gebracht.
Webcode: https://www.chbeck.de/16079406

Pressestimmen

"Eine aktuelle, ideologiefreie und neutrale Einführung in ein politisch hochgradig aufgeladenes Thema"
Sara Winter Sayilir, Zenith, Winter 2016


"Eine hervorragende und komprimierende Darstellung"
Paul Hafner, Buchkultur, August/September