Merken

Die drei Versprechen des Sperlings

Die schönsten Tierlegenden aus der islamischen Welt

Vom kleinsten Getier, sei es die Ameise oder der Floh, über das luftige Reich der Vögel bis hin zu den starken und großen Tieren, dem mächtigen Elefanten oder dem stolzen Löwen, geht die Reise durch die Fabelwelt des islamischen Kulturraumes. Die berühmte Orientalistin Annemarie Schimmel eröffnet dem Leser in diesem Band Einblicke in de faszinierende Vorstellungswelt islamischer Tierlegenden. Eine ausführliche Einleitung und erläuternde Kommentare erörtern den kulturgeschichtlichen Hintergrund der ausgewählten Fabeln, Anekdoten und Legenden. Der Rosengarten - entstanden im 13. Jahrhundert - ist das wohl populärste Werk der klassischen persischen Literatur. Es wurde schon zu Lebzeiten Sa’dis weit über die Grenzen seines Heimatlandes bekannt und gehört heute zu den herausragenden Werken der Weltliteratur. Scheich Muslih ad-Din Sa’di (um 1192 bis 1292) gibt darin den Erfahrungen und Erlebnissen Ausdruck, die er auf dreißigjähriger Wanderschaft im Gewand eines Derwischs durch die verschiedenen Länder des Orients gesammelt hat. Dieter Bellmann hat diesen Klassiker auf Grund der Übersetzung von Karl Heinrich Graf neu bearbeitet und geht in einem ausführlichen Nachwort auf Sa’dis Leben und Werk ein.
Herausgegeben und übersetzt von Annemarie Schimmel.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-41851-8

335 S.

Hardcover (In Leinen)

Bibliografische Reihen

Sonstiges 24,90 € Kaufen
Inhalt
  • Einleitung
  • Insekten, Reptilien und Fische
  • Vögel
  • Säugetiere
  • Rangstreit unter den Tieren
  • Bibliographische Hinweise
  • Register
  • Register der Koranzitate
  • Dank
  • }

    Bibliografische Reihen

    Bibliografie

    978-3-406-41851-8

    335 S.

    Hardcover (In Leinen)

    Hardcover (In Leinen) 24,90 € Kaufen

    Die drei Versprechen des Sperlings

    Die schönsten Tierlegenden aus der islamischen Welt

    Vom kleinsten Getier, sei es die Ameise oder der Floh, über das luftige Reich der Vögel bis hin zu den starken und großen Tieren, dem mächtigen Elefanten oder dem stolzen Löwen, geht die Reise durch die Fabelwelt des islamischen Kulturraumes. Die berühmte Orientalistin Annemarie Schimmel eröffnet dem Leser in diesem Band Einblicke in de faszinierende Vorstellungswelt islamischer Tierlegenden. Eine ausführliche Einleitung und erläuternde Kommentare erörtern den kulturgeschichtlichen Hintergrund der ausgewählten Fabeln, Anekdoten und Legenden. Der Rosengarten - entstanden im 13. Jahrhundert - ist das wohl populärste Werk der klassischen persischen Literatur. Es wurde schon zu Lebzeiten Sa’dis weit über die Grenzen seines Heimatlandes bekannt und gehört heute zu den herausragenden Werken der Weltliteratur. Scheich Muslih ad-Din Sa’di (um 1192 bis 1292) gibt darin den Erfahrungen und Erlebnissen Ausdruck, die er auf dreißigjähriger Wanderschaft im Gewand eines Derwischs durch die verschiedenen Länder des Orients gesammelt hat. Dieter Bellmann hat diesen Klassiker auf Grund der Übersetzung von Karl Heinrich Graf neu bearbeitet und geht in einem ausführlichen Nachwort auf Sa’dis Leben und Werk ein.
    Herausgegeben und übersetzt von Annemarie Schimmel.
    Webcode: https://www.chbeck.de/20614

    Inhalt

  • Einleitung
  • Insekten, Reptilien und Fische
  • Vögel
  • Säugetiere
  • Rangstreit unter den Tieren
  • Bibliographische Hinweise
  • Register
  • Register der Koranzitate
  • Dank