Merken

Zanier, Werner

Der spätlatène- und frühkaiserzeitliche Opferplatz auf dem Döttenbichl südlich von Oberammergau

In 3 Bänden

Raeter nutzten den markanten Döttenbichl von etwa 100 v. bis 50 n. Chr. als Opferplatz. Unter den 1000 metallenen Weihegaben sind viele römische Waffen aus der Zeit des Alpenfeldzugs 15 v. Chr. Die Kultstätte zeigt interessante Einblicke in das religiöse Verhalten der einheimischen Bevölkerung um Christi Geburt.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-10763-4

Erschienen am 30. September 2016

Rund 830 S., mit 256 Abbildungen und 165 Tabellen im Text, 106 Tafeln und 5 Beilagen

Hardcover (In Leinen)

Sonstiges 89,00 € Kaufen

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-10763-4

Erschienen am 30. September 2016

Rund 830 S., mit 256 Abbildungen und 165 Tabellen im Text, 106 Tafeln und 5 Beilagen

Hardcover (In Leinen)

Hardcover (In Leinen) 89,00 € Kaufen

Zanier, Werner

Der spätlatène- und frühkaiserzeitliche Opferplatz auf dem Döttenbichl südlich von Oberammergau

In 3 Bänden

Raeter nutzten den markanten Döttenbichl von etwa 100 v. bis 50 n. Chr. als Opferplatz. Unter den 1000 metallenen Weihegaben sind viele römische Waffen aus der Zeit des Alpenfeldzugs 15 v. Chr. Die Kultstätte zeigt interessante Einblicke in das religiöse Verhalten der einheimischen Bevölkerung um Christi Geburt.
Webcode: https://www.chbeck.de/14295343