Leseprobe Merken

Zeitschrift für Ideengeschichte Heft III/2 Sommer 2009: Unterwerft euch!

"...glänzend geschrieben, anregend, spannend."
Der Spiegel

Unterwerft Euch! Das Sommerheft ist eine ideenhistorische Zeitreise in die Welt der Unterwerfungen - von der antiken Sklaverei bis in die Jetztzeit. Dabei stellt das Heft der moralischen Fortschrittsgeschichte des Westens vielfach eine andere, nüchternere Geschichte entgegen. "Wie frei sind wir wirklich?" - fragt der große englische Ideenhistoriker Quentin Skinner provokant in einem langen Gespräch. Sein eigenes Land Großbritannien sei von einem Freistaat "weit entfernt".
Auch der Droysen-Biograph Wilfried Nippel stößt nicht in das moralische Gerede vom Ende der Sklaverei ein. Sachlich beziffert er den ökonomischen "Preis der Sklaverei".
In einer anschauungsreichen Detailstudie erzählt Wolfgang Kaiser vom Gefangenenfreikauf in der frühen Neuzeit.
Einer ganz anderen, obsessiven Seite der Unterwerfung ist Petra Gehring auf der Spur. Sie schreibt über die virilen Ideen und polygamen Züchtungsphantasien des vergessenen Sexualreformers Christian von Ehrenfels.
Überlegungen von Robert Pippin zu den Signaturen der Macht in den Romanen des südafrikanischen Literaturnobelpreisträgers J.M. Coetzee stehen am Ende des Thementeils.

In einem Essay spürt Reinhard Mehring den Legenden und mythischen Selbstglossierungen nach, mit denen der gestürzte Kronjurist Carl Schmitt sich nach dem Krieg verrätselte.
Wie die Ideen und frankophilen Leidenschaften der Fürstin Sophie von Sachsen-Weimar im Bau des Goethe- und Schiller-Archivs am Ende des 19. Jahrhunderts architektonisch Gestalt annahmen, illustriert Alexander Rosenbaum in einem Denkbild.
Ein Göttertreffen im Zeichen des Skorpion hat Christian Heitzmann ausgegraben. Anhand unbekannter Horoskope des Astrologen Johannes Lichtenberger erzählt er die Geschichte der apokalyptischen Ängste, die sich mit der Planetenkonjunktion von Saturn und Jupiter im Jahr 1484 verbanden: "Hüte Dich vor Pfeil und Gift!"

Rezensionen gewichtiger Neuerscheinungen runden die bunte und facettenreiche Nummer ab.

Herausgeber der Zeitschrift: Ulrich Raulff. Helwig Schmidt-Glintzer. Hellmut Seemann. Herausgeber des Heftes: Frank Druffner und Valentin Groebner.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-58380-3


Sie wollen keine Ausgabe verpassen?
Hier können Sie ein Abonnement der Zeitschrift für Ideengeschichte bestellen

Erschienen am 29. Mai 2009

128 S., mit etwa 12 Abbildungen

Zeitschrift 12,00 € Kaufen
Inhalt

Zum Thema 

Frank Druffner, Valentin Groebner: Zum Thema

 

Unterwerft euch!

Wie frei sind wir wirklich? Fragen an Quentin Skinner

 

Wilfried Nippel: Der Preis der Sklaverei

 

Wolfgang Kaiser: Sprechende Ware. Gefangenenfreikauf und Sklavenhandel im frühneuzeitlichen Mittelmeerraum

 

Petra Gehring: Viriler Faktor. Die Sexualwissenschaft des Christian von Ehrenfels

 

Robert Pippin: Die Paradoxien der Macht im Frühwerk J. M. Coetzees

 

Essay

Reinhard Mehring: Wie fängt man ein Chamäleon? Probleme und Wege einer Carl Schmitt-Biographie

 

Denkbild

Alexander Rosenbaum: Palais für Klassiker. Zum Bau des Goethe- und Schiller-Archivs

 

Archiv

Christian Heitzmann: Hüte dich vor Pfeil und Gift!

 

Johannes Lichtenbergers Vorhersagen und seine bisher unbekannten Horoskope

 

Konzept & Kritik

Jan Eike Dunkhase: Rastlose Brüder. William und Henry James unter familiärem Blickwinkel

 

Ulrich Sieg: Der Todesritter reitet. Der Krieg im Tagebuch

 

Helmuth Kiesel: Weimar, übersichtlich

 

Erich Kleinschmidt: Latenz – ein überforderter Begriff

 

Die Autorinnen und Autoren

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-58380-3

Erschienen am 29. Mai 2009

128 S., mit etwa 12 Abbildungen

12,00 € Kaufen

Zeitschrift für Ideengeschichte Heft III/2 Sommer 2009: Unterwerft euch!

"...glänzend geschrieben, anregend, spannend."
Der Spiegel

Unterwerft Euch! Das Sommerheft ist eine ideenhistorische Zeitreise in die Welt der Unterwerfungen - von der antiken Sklaverei bis in die Jetztzeit. Dabei stellt das Heft der moralischen Fortschrittsgeschichte des Westens vielfach eine andere, nüchternere Geschichte entgegen. "Wie frei sind wir wirklich?" - fragt der große englische Ideenhistoriker Quentin Skinner provokant in einem langen Gespräch. Sein eigenes Land Großbritannien sei von einem Freistaat "weit entfernt".
Auch der Droysen-Biograph Wilfried Nippel stößt nicht in das moralische Gerede vom Ende der Sklaverei ein. Sachlich beziffert er den ökonomischen "Preis der Sklaverei".
In einer anschauungsreichen Detailstudie erzählt Wolfgang Kaiser vom Gefangenenfreikauf in der frühen Neuzeit.
Einer ganz anderen, obsessiven Seite der Unterwerfung ist Petra Gehring auf der Spur. Sie schreibt über die virilen Ideen und polygamen Züchtungsphantasien des vergessenen Sexualreformers Christian von Ehrenfels.
Überlegungen von Robert Pippin zu den Signaturen der Macht in den Romanen des südafrikanischen Literaturnobelpreisträgers J.M. Coetzee stehen am Ende des Thementeils.

In einem Essay spürt Reinhard Mehring den Legenden und mythischen Selbstglossierungen nach, mit denen der gestürzte Kronjurist Carl Schmitt sich nach dem Krieg verrätselte.
Wie die Ideen und frankophilen Leidenschaften der Fürstin Sophie von Sachsen-Weimar im Bau des Goethe- und Schiller-Archivs am Ende des 19. Jahrhunderts architektonisch Gestalt annahmen, illustriert Alexander Rosenbaum in einem Denkbild.
Ein Göttertreffen im Zeichen des Skorpion hat Christian Heitzmann ausgegraben. Anhand unbekannter Horoskope des Astrologen Johannes Lichtenberger erzählt er die Geschichte der apokalyptischen Ängste, die sich mit der Planetenkonjunktion von Saturn und Jupiter im Jahr 1484 verbanden: "Hüte Dich vor Pfeil und Gift!"

Rezensionen gewichtiger Neuerscheinungen runden die bunte und facettenreiche Nummer ab.

Herausgeber der Zeitschrift: Ulrich Raulff. Helwig Schmidt-Glintzer. Hellmut Seemann. Herausgeber des Heftes: Frank Druffner und Valentin Groebner.
Webcode: https://www.chbeck.de/25957

Inhalt

Zum Thema 

Frank Druffner, Valentin Groebner: Zum Thema

 

Unterwerft euch!

Wie frei sind wir wirklich? Fragen an Quentin Skinner

 

Wilfried Nippel: Der Preis der Sklaverei

 

Wolfgang Kaiser: Sprechende Ware. Gefangenenfreikauf und Sklavenhandel im frühneuzeitlichen Mittelmeerraum

 

Petra Gehring: Viriler Faktor. Die Sexualwissenschaft des Christian von Ehrenfels

 

Robert Pippin: Die Paradoxien der Macht im Frühwerk J. M. Coetzees

 

Essay

Reinhard Mehring: Wie fängt man ein Chamäleon? Probleme und Wege einer Carl Schmitt-Biographie

 

Denkbild

Alexander Rosenbaum: Palais für Klassiker. Zum Bau des Goethe- und Schiller-Archivs

 

Archiv

Christian Heitzmann: Hüte dich vor Pfeil und Gift!

 

Johannes Lichtenbergers Vorhersagen und seine bisher unbekannten Horoskope

 

Konzept & Kritik

Jan Eike Dunkhase: Rastlose Brüder. William und Henry James unter familiärem Blickwinkel

 

Ulrich Sieg: Der Todesritter reitet. Der Krieg im Tagebuch

 

Helmuth Kiesel: Weimar, übersichtlich

 

Erich Kleinschmidt: Latenz – ein überforderter Begriff

 

Die Autorinnen und Autoren