Merken

Die Araber

Von der vorislamischen Zeit bis zur Gegenwart

Die Geschichte Arabiens ist mit der Geschichte des Islam untrennbar verbunden. Aus Arabien stammt der Prophet Mohammed, in den arabischen Städten Mekka und Medina liegen die wichtigsten religiösen Zentren der Muslime. Allerdings konnten die Araber beim Auftreten des Propheten schon auf anderthalb Jahrtausende ihrer Geschichte zurückblicken. Seit dem 9. Jahrhundert v.Chr. bestimmten sie die Geschichte des Vorderen Orients mit, um im 7. Jahrhundert n.Chr. zur Großmacht aufzusteigen und durch die Expansion des Kalifenreiches die Grenzen der arabischen Welt weit über den Vorderen Orient hinaus nach Nordafrika und Spanien, ja bis nach Frankreich hinein zu erweitern. Die Geschichte der Araber ist seitdem mit der der Europäer eng verknüpft. Die europäische Wissenschaft und Kunst des Mittelalters wäre ohne die glänzende Kultur der arabischen Reiche nicht denkbar. Erst in der Neuzeit wurde das Verhältnis von einer zunehmenden Hegemonie Europas geprägt, die bis heute die Beziehungen zwischen westlicher und arabischer Welt belastet. Heinz Halm bietet in diesem Band einen kompakten und allgemein verständlichen Überblick über die Geschichte und Kultur der Araber von der Zeit ihrer ersten Erwähnung in den Inschriften der Assyrerkönige bis zu den jüngsten Entwicklungen der arabischen Staaten in unserer Gegenwart.
Von Heinz Halm.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-71670-6

5., aktualisierte Auflage, 2017

144 S., mit 2 Karten

Softcover

Broschur 9,95 € Kaufen
Inhalt

I. Das vorislamische Arabien
Name und Herkunft 
Altsüdarabien
Arabien in hellenistischer Zeit 
Araber und Römer 
Arabien zwischen Byzantinern und Persern 
Die altarabische Sprache, Dichtung und Schrift

II. Arabien und der Islam 
Arabien am Vorabend des Islam 
Der Prophet Mohammed 
Die arabisch-islamischen Eroberungen 
Das Kalifat der Umayyaden (661–750) 
Das abbasidische Kalifat von Bagdad 
Al-«Arabiyya. Die arabische Hochsprache
und ihre Literatur 
Die Rezeption des antiken Erbes 
Die arabischen Zahlen und die Null 
Arabisierung und Islamisierung 
Die Mamluken

III. Die arabische Welt vom 10. bis 15. Jahrhundert 
Der Irak 
Syrien/Palästina 
Ägypten 
Der Maghrib und al-Andalus

IV. Die arabische Welt von 1500 bis 1800 
Der Fruchtbare Halbmond unter osmanischer
Herrschaft 
Die Arabische Halbinsel
Ägypten 
Der Maghrib

V. Das 19. Jahrhundert 
Der Maschriq
Der Maghrib 
Strategien gegen die europäische Durchdringung:
Europäisierung, islamische Erneuerung, Nationalismus

VI. Staatenbildung und Unabhängigkeit im 20. Jahrhundert
Der Erste Weltkrieg und die Mandatszeit 
Die Salafiyya und die Muslimbrüder 
Die Palästinafrage
Der Zweite Weltkrieg und die Gründung
der Arabischen Liga 
Die Gründung Israels und der erste Nahostkrieg
Ba'th-Partei und Nasserismus
Der Sechstagekrieg (Juni 1967)
Die Ära Sadat (1970–1981): Oktoberkrieg, Infitâh 
und Ölkrise
Der libanesische Bürgerkrieg (1975–1990)
und der irakisch-iranische Krieg (1980–1988)
Die neunziger Jahre: Erste Intifâda und Kuwaitkrieg

VII. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts
Die Zweite Intifâda
Der Irakkrieg 2003

VIII. «Arabischer Frühling»?
Der Maghrib
Ägypten und der Sudan
Die Arabische Halbinsel
Jordanien, Palästina und der Libanon
Syrien
Das Kalifat des «Islamischen Staates» (IS)

IX. Bilanz


Literaturhinweise
Hinweise zur Aussprache
Personenregister

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-71670-6

5., aktualisierte Auflage , 2017

144 S., mit 2 Karten

Softcover

Softcover 9,95 € Kaufen

Die Araber

Von der vorislamischen Zeit bis zur Gegenwart

Die Geschichte Arabiens ist mit der Geschichte des Islam untrennbar verbunden. Aus Arabien stammt der Prophet Mohammed, in den arabischen Städten Mekka und Medina liegen die wichtigsten religiösen Zentren der Muslime. Allerdings konnten die Araber beim Auftreten des Propheten schon auf anderthalb Jahrtausende ihrer Geschichte zurückblicken. Seit dem 9. Jahrhundert v.Chr. bestimmten sie die Geschichte des Vorderen Orients mit, um im 7. Jahrhundert n.Chr. zur Großmacht aufzusteigen und durch die Expansion des Kalifenreiches die Grenzen der arabischen Welt weit über den Vorderen Orient hinaus nach Nordafrika und Spanien, ja bis nach Frankreich hinein zu erweitern. Die Geschichte der Araber ist seitdem mit der der Europäer eng verknüpft. Die europäische Wissenschaft und Kunst des Mittelalters wäre ohne die glänzende Kultur der arabischen Reiche nicht denkbar. Erst in der Neuzeit wurde das Verhältnis von einer zunehmenden Hegemonie Europas geprägt, die bis heute die Beziehungen zwischen westlicher und arabischer Welt belastet. Heinz Halm bietet in diesem Band einen kompakten und allgemein verständlichen Überblick über die Geschichte und Kultur der Araber von der Zeit ihrer ersten Erwähnung in den Inschriften der Assyrerkönige bis zu den jüngsten Entwicklungen der arabischen Staaten in unserer Gegenwart.
Von Heinz Halm.
Webcode: https://www.chbeck.de/22504132

Inhalt

I. Das vorislamische Arabien
Name und Herkunft 
Altsüdarabien
Arabien in hellenistischer Zeit 
Araber und Römer 
Arabien zwischen Byzantinern und Persern 
Die altarabische Sprache, Dichtung und Schrift

II. Arabien und der Islam 
Arabien am Vorabend des Islam 
Der Prophet Mohammed 
Die arabisch-islamischen Eroberungen 
Das Kalifat der Umayyaden (661–750) 
Das abbasidische Kalifat von Bagdad 
Al-«Arabiyya. Die arabische Hochsprache
und ihre Literatur 
Die Rezeption des antiken Erbes 
Die arabischen Zahlen und die Null 
Arabisierung und Islamisierung 
Die Mamluken

III. Die arabische Welt vom 10. bis 15. Jahrhundert 
Der Irak 
Syrien/Palästina 
Ägypten 
Der Maghrib und al-Andalus

IV. Die arabische Welt von 1500 bis 1800 
Der Fruchtbare Halbmond unter osmanischer
Herrschaft 
Die Arabische Halbinsel
Ägypten 
Der Maghrib

V. Das 19. Jahrhundert 
Der Maschriq
Der Maghrib 
Strategien gegen die europäische Durchdringung:
Europäisierung, islamische Erneuerung, Nationalismus

VI. Staatenbildung und Unabhängigkeit im 20. Jahrhundert
Der Erste Weltkrieg und die Mandatszeit 
Die Salafiyya und die Muslimbrüder 
Die Palästinafrage
Der Zweite Weltkrieg und die Gründung
der Arabischen Liga 
Die Gründung Israels und der erste Nahostkrieg
Ba'th-Partei und Nasserismus
Der Sechstagekrieg (Juni 1967)
Die Ära Sadat (1970–1981): Oktoberkrieg, Infitâh 
und Ölkrise
Der libanesische Bürgerkrieg (1975–1990)
und der irakisch-iranische Krieg (1980–1988)
Die neunziger Jahre: Erste Intifâda und Kuwaitkrieg

VII. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts
Die Zweite Intifâda
Der Irakkrieg 2003

VIII. «Arabischer Frühling»?
Der Maghrib
Ägypten und der Sudan
Die Arabische Halbinsel
Jordanien, Palästina und der Libanon
Syrien
Das Kalifat des «Islamischen Staates» (IS)

IX. Bilanz


Literaturhinweise
Hinweise zur Aussprache
Personenregister