Autor/-in

"Peter Gay"

Peter Gay

[Prof. Dr.] Peter Gay, geb. 20. Juni 1923 in Berlin als Peter Fröhlich.
Er ist emeritierter Sterling Professor für Geschichte der Yale University und Direktor des Dorothy and Lewis B. Calman Centers für Wissenschaftler und Schriftsteller an der New York Public Library.

Der heute in New York und in Hamden/Connecticut lebende Peter Gay wurde am 20. Juni 1923 in Berlin geboren. 1939 mußte er mit seiner Familie über Kuba in die USA emigrieren. Dort wurde er 1946 eingebürgert, 1962 habilitiert und in den siebziger Jahren zum Psychoanalytiker ausgebildet. Peter Gay ist emeritierter Sterling Professor für Geschichte der Yale University und Direktor des Dorothy and Lewis B. Calman Centers für Wissenschaftler und Schriftsteller an der New York Public Library.

Neben zahlreichen Ehrendoktorwürden erhielt der Kulturhistoriker für seine Werke unter anderem den National Book Award, den Ralph Waldo Emerson Award of Phi Beta Kappa und den Heinecken Prize for Historical Study. 1999 wurde Peter Gay für seine Memoiren „Meine deutsche Frage. Jugend in Berlin 1933-1939“ mit dem Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet. Die Jury begründete ihre Entscheidung damit, dass Gays Autobiographie „auf exemplarische Weise die Beschreibung eines jüdischen Einzelschicksals mit der Analyse einer Epoche verbindet.“.

Veröffentlichungen

  • "Erziehung der Sinne. Sexualität im bürgerlichen Zeitalter“ (1986)
  • "Die zarte Leidenschaft. Liebe im bürgerlichen Zeitalter“ (1987)
  • "Der Kult der Gewalt. Aggression im bürgerlichen Zeitalter“ (1996)
  • "Die Macht des Herzens. Das 19. Jahrhundert und die Erforschung des Ich“ (1997)
  • "Bürger und Boheme. Kunstkriege des 19. Jahrhunderts“ (Herbst 1999)
  • und Peter Gays Jugenderinnerungen "Meine deutsche Frage. Jugend in Berlin 1933 - 1939“
  • (Herbst 1999)

(Stand: Februar 2001)

Image

Gay, Peter

Meine deutsche Frage
Jugend in Berlin 1933-1939

12,50 € Softcover ISBN: 978-3-406-42110-5 Kaufen