Leseprobe Merken

Bohn, Robert

Die Piraten

Die romantische Phantasie hat die Piraten oft und gern zu den Helden des Meeres stilisiert – doch auch die Realität ist spannend genug. Robert Bohn, ein ausgewiesener Kenner der Materie, bietet einen Überblick über das Seeräuberwesen mit dem Schwerpunkt auf dem „Goldenen Zeitalter“ der Piraterie (spätes 16. bis 18. Jahrhundert). Er zeigt, wie Seeräuber lebten, warum das Kapern so lukrativ war und wie die großen Seemächte lange Zeit vergeblich versuchten, den Piraten das Handwerk zu legen.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-48027-0

3., durchgesehene Auflage, 2007

128 S., mit 3 Abbildungen und 2 Karten

Softcover

Bibliografische Reihen

Schlagwörter

Broschur 8,95 € Kaufen
e-Book 7,99 € Kaufen
Inhalt
Vorwort

  1. Raum und Zeit

  2. Seeraub und Seemacht

  3. Die Bukaniere Westindiens

  4. Auf der Schattenlinie

  5. Das "goldene Zeitalter" der Piraten

  6. Profiteure, Handlanger und Maritime Outlaws

  7. Piratinnen

  8. Gegenwelt oder negativer Spiegel

Literatur
Register

Pressestimmen

Pressestimmen

"Ein lesenswerter Einstieg in das Thema"
P.M. History, November 2016



Mit Schwerpunkt auf der piratischen Blütezeit des 16. bis 18. Jahrhunderts bietet Robert Bohn einen umfassenden Einblick in die soziale Struktur des Piratendaseins."
Anne Mentrup, Süddeutsche Zeitung, 7. Oktober 2003



"Und so ist das Bändchen ein wunderbares Mittel, Fantasien aus Jugendjahren in anregendes Wissen zu übersetzen."
see, Berliner Morgenpost, 7. Oktober 2003



"Seeräuberei und Seemacht, dies macht Bohn klar, waren zwei Seiten derselben lukrativen Medaille, Freibeuterei und Piraterie nichts anderes als 'ein ins Negative gekehrter Spiegel ihrer Zeit'. Nicht zuletzt von diesen politischen, sozialen und ökonomischen Zusammenhängen erzählt Bohns spannendes, klug und informativ geschriebenes Buch."
Thomas Köster, Neuer Zürcher Zeitung, 16. November 2003



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-48027-0

3., durchgesehene Auflage , 2007

128 S., mit 3 Abbildungen und 2 Karten

Softcover

Softcover 8,95 € Kaufen
e-Book 7,99 € Kaufen

Bohn, Robert

Die Piraten

Die romantische Phantasie hat die Piraten oft und gern zu den Helden des Meeres stilisiert – doch auch die Realität ist spannend genug. Robert Bohn, ein ausgewiesener Kenner der Materie, bietet einen Überblick über das Seeräuberwesen mit dem Schwerpunkt auf dem „Goldenen Zeitalter“ der Piraterie (spätes 16. bis 18. Jahrhundert). Er zeigt, wie Seeräuber lebten, warum das Kapern so lukrativ war und wie die großen Seemächte lange Zeit vergeblich versuchten, den Piraten das Handwerk zu legen.
Webcode: https://www.chbeck.de/21536

Inhalt

Vorwort

  1. Raum und Zeit

  2. Seeraub und Seemacht

  3. Die Bukaniere Westindiens

  4. Auf der Schattenlinie

  5. Das "goldene Zeitalter" der Piraten

  6. Profiteure, Handlanger und Maritime Outlaws

  7. Piratinnen

  8. Gegenwelt oder negativer Spiegel

Literatur
Register

Pressestimmen

"Ein lesenswerter Einstieg in das Thema"
P.M. History, November 2016


Mit Schwerpunkt auf der piratischen Blütezeit des 16. bis 18. Jahrhunderts bietet Robert Bohn einen umfassenden Einblick in die soziale Struktur des Piratendaseins."
Anne Mentrup, Süddeutsche Zeitung, 7. Oktober 2003


"Und so ist das Bändchen ein wunderbares Mittel, Fantasien aus Jugendjahren in anregendes Wissen zu übersetzen."
see, Berliner Morgenpost, 7. Oktober 2003


"Seeräuberei und Seemacht, dies macht Bohn klar, waren zwei Seiten derselben lukrativen Medaille, Freibeuterei und Piraterie nichts anderes als 'ein ins Negative gekehrter Spiegel ihrer Zeit'. Nicht zuletzt von diesen politischen, sozialen und ökonomischen Zusammenhängen erzählt Bohns spannendes, klug und informativ geschriebenes Buch."
Thomas Köster, Neuer Zürcher Zeitung, 16. November 2003