Leseprobe Merken

Brenner, Michael

Israel

Traum und Wirklichkeit des jüdischen Staates

Michael Brenner verwebt auf meisterhafte Weise die politische und gesellschaftliche Entwicklung Israels mit der Geschichte seiner Selbstentwürfe, Träume und Traumata. Nur wer diese Tiefendimension kennt, kann das große kleine Land, das immer wieder die Welt in Atem hält, wirklich verstehen.
Israel geht uns alle an. Seine Geburt ist zutiefst mit den Wunden Deutschlands und Europas verbunden. Die Religion der meisten Menschen findet ihre Ursprünge im Gebiet des heutigen Israel. Michael Brenner beschreibt die Geschichte des Landes von der unmöglichen Sehnsucht der frühen Zionisten nach einem "normalen Staat" über die Staatsgründung 1948 und die nachfolgenden Kriege und Einwanderungswellen bis zu den unterschiedlichen Visionen von Israel, die heute zunehmend das Land spalten.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-74768-7

Erschienen am 27. Januar 2020

1., durchgesehene Auflage in C.H. Beck Paperback, 2020

288 S., mit 24 Abbildungen und 4 Karten

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 16,00 € Kaufen
Inhalt

Inhalt

Die Sehnsucht nach Normalität

Ein Staat wie jeder andere?

Ein Volk wie jedes andere?

Vom Außenseitervolk zum Außenseiterstaat

1. Am Scheideweg: 1897
Winter in Berlin
Frühling in Wien
Sommer in Basel
Herbst in Wilna
Winter in Odessa

2. Der Traum vom Siebenstundenland (1897–1917)
Pogromland
Altneuland
Hebräerland

3. Die nationale Heimstätte (1917–1947)
Die Autonomielösung
Die Einstaatenlösung
Die Zweistaatenlösung
Die Fata-Morgana-Lösung

4. Vom Traum zurWirklichkeit (1947–1967)
Ein Staat wie jeder andere oder ein Licht unter den Völkern?
Wer ist Jude im jüdischen Staat?
Ein neues Kanaan?

5. Von derWirklichkeit zum Traum (1967–1995)
Der siebte Tag
Siedlerträume
Friedensträume
Endzeitträume

6. Das globale Israel
Zwischen Israel und der Diaspora
Das Neuland
Die neuen Israelis
Die zwei Gesichter Israels

Dank
Anmerkungen
Literatur
Bildnachweis
Personenregister  

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-74768-7

Erschienen am 27. Januar 2020

1., durchgesehene Auflage in C.H. Beck Paperback , 2020

288 S., mit 24 Abbildungen und 4 Karten

Softcover

Softcover 16,00 € Kaufen

Brenner, Michael

Israel

Traum und Wirklichkeit des jüdischen Staates

Michael Brenner verwebt auf meisterhafte Weise die politische und gesellschaftliche Entwicklung Israels mit der Geschichte seiner Selbstentwürfe, Träume und Traumata. Nur wer diese Tiefendimension kennt, kann das große kleine Land, das immer wieder die Welt in Atem hält, wirklich verstehen.
Israel geht uns alle an. Seine Geburt ist zutiefst mit den Wunden Deutschlands und Europas verbunden. Die Religion der meisten Menschen findet ihre Ursprünge im Gebiet des heutigen Israel. Michael Brenner beschreibt die Geschichte des Landes von der unmöglichen Sehnsucht der frühen Zionisten nach einem "normalen Staat" über die Staatsgründung 1948 und die nachfolgenden Kriege und Einwanderungswellen bis zu den unterschiedlichen Visionen von Israel, die heute zunehmend das Land spalten.
Webcode: https://www.chbeck.de/29929925

Inhalt

Inhalt

Die Sehnsucht nach Normalität

Ein Staat wie jeder andere?

Ein Volk wie jedes andere?

Vom Außenseitervolk zum Außenseiterstaat

1. Am Scheideweg: 1897
Winter in Berlin
Frühling in Wien
Sommer in Basel
Herbst in Wilna
Winter in Odessa

2. Der Traum vom Siebenstundenland (1897–1917)
Pogromland
Altneuland
Hebräerland

3. Die nationale Heimstätte (1917–1947)
Die Autonomielösung
Die Einstaatenlösung
Die Zweistaatenlösung
Die Fata-Morgana-Lösung

4. Vom Traum zurWirklichkeit (1947–1967)
Ein Staat wie jeder andere oder ein Licht unter den Völkern?
Wer ist Jude im jüdischen Staat?
Ein neues Kanaan?

5. Von derWirklichkeit zum Traum (1967–1995)
Der siebte Tag
Siedlerträume
Friedensträume
Endzeitträume

6. Das globale Israel
Zwischen Israel und der Diaspora
Das Neuland
Die neuen Israelis
Die zwei Gesichter Israels

Dank
Anmerkungen
Literatur
Bildnachweis
Personenregister