Cover: Cheng, Eugenia, Das Buch, von dem du dir wünschst, dein Mathe-Lehrer hätte es gelesen

Cheng, Eugenia

Das Buch, von dem du dir wünschst, dein Mathe-Lehrer hätte es gelesen

Hardcover 25,00 €
Cover Download

Cheng, Eugenia

Das Buch, von dem du dir wünschst, dein Mathe-Lehrer hätte es gelesen

Ist 1 +1 wirklich 2? Echt und immer? Gibt man einen Sandhaufen auf einen anderen Sandhaufen, erhält man wiederum nur einen Haufen Sand. Dasselbe gilt, wenn man eine Farbe mit einer anderen mischt. Zuweilen bleibt 1+1 halt einfach 1 – und die skeptische Schülerin behält recht. Warum Mathe trotzdem (oder gerade deshalb) spannend ist und unendlichen Spaß machen kann, erklärt dieses Buch, geschrieben für renitente Schüler:innen, verzweifelte Eltern, ratlose Lehrer:innen und alle, die es richtig wissen wollen.

Anders als die meisten Schulfächer und Wissenschaften scheint die Mathematik eine Disziplin der vorgekauten Antworten zu sein. «Musst Du glauben, lernen, pauken», lautet die probate Anweisung. Bis es sitzt. Spaßfaktor gleich null, Stressfaktor hoch zwei. Das muss nicht so sein, sagt die britische Mathematikerin Eugenia Cheng, die auch Konzertpianistin ist. Und es entspricht auch nicht dem echten Geist der Mathematik. Der beruht keineswegs auf starren, angsteinflößenden Regeln, sondern auf natürlicher Neugierde – und der Tatsache, dass die Menschen sich nicht mit Antworten zufriedengeben. Sondern immer weiterfragen. Deshalb hat Cheng dieses Mathe-Emotionen-Buch geschrieben: Eine subversive, so voraussetzungslose wie spannende Einführung in die Mathematik.

Von Eugenia Cheng, Aus dem Englischen von Jens Hagestedt.
Hardcover 25,00 € Kaufen
Merken

Details

978-3-406-82220-9

Hinweis: Bereits angekündigt u.d.T.: Das Mathe-Buch, von dem du dir wünschst, du hättest es schon zu Schulzeiten gelesen

Erscheint am 19. September 2024

Rund 300 S.

Hardcover

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Pressestimmen

Pressestimmen

„Cheng erzählt in einer sanften, lehrreichen Ich-Stimme, die den Leser in die Welt der Mathematik einlädt ... Chengs freundlicher Stil trägt ihre zentrale Botschaft bis zum Ende."
Scientific American



"Eugenia Cheng feiert das Staunen und die Irritation, wie sie Fragen von Kindern hervorrufen, die auf tiefe Geheimnisse zielen."
New Scientist



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-82220-9

Erscheint am 19. September 2024

Rund 300 S.

Hardcover

Hardcover 25,000 € Kaufen

Cheng, Eugenia

Das Buch, von dem du dir wünschst, dein Mathe-Lehrer hätte es gelesen

Ist 1 +1 wirklich 2? Echt und immer? Gibt man einen Sandhaufen auf einen anderen Sandhaufen, erhält man wiederum nur einen Haufen Sand. Dasselbe gilt, wenn man eine Farbe mit einer anderen mischt. Zuweilen bleibt 1+1 halt einfach 1 – und die skeptische Schülerin behält recht. Warum Mathe trotzdem (oder gerade deshalb) spannend ist und unendlichen Spaß machen kann, erklärt dieses Buch, geschrieben für renitente Schüler:innen, verzweifelte Eltern, ratlose Lehrer:innen und alle, die es richtig wissen wollen.

Anders als die meisten Schulfächer und Wissenschaften scheint die Mathematik eine Disziplin der vorgekauten Antworten zu sein. «Musst Du glauben, lernen, pauken», lautet die probate Anweisung. Bis es sitzt. Spaßfaktor gleich null, Stressfaktor hoch zwei. Das muss nicht so sein, sagt die britische Mathematikerin Eugenia Cheng, die auch Konzertpianistin ist. Und es entspricht auch nicht dem echten Geist der Mathematik. Der beruht keineswegs auf starren, angsteinflößenden Regeln, sondern auf natürlicher Neugierde – und der Tatsache, dass die Menschen sich nicht mit Antworten zufriedengeben. Sondern immer weiterfragen. Deshalb hat Cheng dieses Mathe-Emotionen-Buch geschrieben: Eine subversive, so voraussetzungslose wie spannende Einführung in die Mathematik.
Von Eugenia Cheng, Aus dem Englischen von Jens Hagestedt.
Webcode: /36968538

Pressestimmen

„Cheng erzählt in einer sanften, lehrreichen Ich-Stimme, die den Leser in die Welt der Mathematik einlädt ... Chengs freundlicher Stil trägt ihre zentrale Botschaft bis zum Ende."
Scientific American


"Eugenia Cheng feiert das Staunen und die Irritation, wie sie Fragen von Kindern hervorrufen, die auf tiefe Geheimnisse zielen."
New Scientist