Cover Download Merken

Baur, Eva Gesine

Chopin

oder Die Sehnsucht

Er galt als Liebling der Salons, doch er war scheu. Er galt als Frauenheld, doch er fühlte sich einsam. Die Leichtigkeit seiner Stücke war in Wahrheit hart erarbeitet. Eva Gesine Baur porträtiert Chopin in seiner ganzen Widersprüchlichkeit und eröffnet einen von Klischees unverstellten Zugang zu seinem Leben und seiner Musik.

Heimweh, Sehnsucht, Vergänglichkeit kennzeichnen Chopins Werk wie sein Leben. In Polen geboren, konnte er den Verlust seiner Heimat nie verschmerzen. Von den Frauen vergöttert, ließ ihn die unglückliche Liebschaft zur 18-jährigen Maria Wodzinska an der Liebe verzweifeln. Und auf dem Höhepunkt seines Ruhms machte ihm die Schwindsucht das Leben zur Qual. Diese glänzende Biographie erschließt uns den Frühvollendeten, der als Komponist der «süßen Abgründe» (Heine) bis heute den Romantiker par excellence verkörpert.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-78365-4

Erscheint am 17. März 2022

2. Auflage, 2022

Rund 564 S., mit 27 Abbildungen

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 19,95 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

"Eine psychologischso feinsinnige wie fesselnde Biographie."
D. D. Scholz, Deutschlandradio Kultur



"Eva Gesine Baur schreibt so detailreich und anschaulich wie ein Romancier."
Bernhard Neuhoff, Bayerischer Rundfunk



„Ein wunderbar flüssig zu lesendes sachbuch in belletristischem Gewand.“
Die Welt, November 2014



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-78365-4

Erscheint am 17. März 2022

2. Auflage , 2022

Rund 564 S., mit 27 Abbildungen

Softcover

Softcover 19,95 € Kaufen

Baur, Eva Gesine

Chopin

oder Die Sehnsucht

Er galt als Liebling der Salons, doch er war scheu. Er galt als Frauenheld, doch er fühlte sich einsam. Die Leichtigkeit seiner Stücke war in Wahrheit hart erarbeitet. Eva Gesine Baur porträtiert Chopin in seiner ganzen Widersprüchlichkeit und eröffnet einen von Klischees unverstellten Zugang zu seinem Leben und seiner Musik.

Heimweh, Sehnsucht, Vergänglichkeit kennzeichnen Chopins Werk wie sein Leben. In Polen geboren, konnte er den Verlust seiner Heimat nie verschmerzen. Von den Frauen vergöttert, ließ ihn die unglückliche Liebschaft zur 18-jährigen Maria Wodzinska an der Liebe verzweifeln. Und auf dem Höhepunkt seines Ruhms machte ihm die Schwindsucht das Leben zur Qual. Diese glänzende Biographie erschließt uns den Frühvollendeten, der als Komponist der «süßen Abgründe» (Heine) bis heute den Romantiker par excellence verkörpert.
Webcode: https://www.chbeck.de/33503306

Pressestimmen

"Eine psychologischso feinsinnige wie fesselnde Biographie."
D. D. Scholz, Deutschlandradio Kultur


"Eva Gesine Baur schreibt so detailreich und anschaulich wie ein Romancier."
Bernhard Neuhoff, Bayerischer Rundfunk


„Ein wunderbar flüssig zu lesendes sachbuch in belletristischem Gewand.“
Die Welt, November 2014