Merken

Cohen, Mark R.

Unter Kreuz und Halbmond

Die Juden im Mittelalter

Statt 24,90 € jetzt nur noch 9,95 €


Mark R. Cohen beschreibt in seinem bahnbrechenden, vielgerühmten Buch, wie Juden im Mittelalter in islamischen und in christlichen Ländern gelebt haben. Erst durch diese Gegenüberstellung wird deutlich, warum Juden "unter dem Kreuz" ausgegrenzt und verfolgt wurden und warum sie „unter dem Halbmond“ so weitgehend in die Gesellschaft integriert waren, daß man von einem "Goldenen Zeitalter" gesprochen hat. Ein Buch, das scheinbare Gewißheiten von einer Überlegenheit der christlichen Kultur, einer dem Islam eigenen Militanz und von der Unmöglichkeit einer Symbiose der Kulturen wohltuend in Frage stellt.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-52904-7

Erschienen am 15. Januar 2010

224 S.

Hardcover

Hardcover 9,95 € Kaufen
Inhalt
Vorwort
Vorwort zur deutschen Ausgabe Einleitung

  1. Mythos und Gegenmythos
  2. Religionen im Konflikt
  3. Die rechtliche Stellung der Juden unter christlicher Herrschaft
  4. Die rechtliche Stellung der Juden unter islamischer Herrschaft
  5. Die wirtschaftliche Lage der Juden
  6. Der gesellschaftliche Rang der Juden
  7. Juden als Stadtbewohner
  8. Geselligkeit und Alltag
  9. Interreligiöse Probleme
  10. Verfolgungen, jüdische Reaktionen und das kollektive Gedächtnis

Zusammenfassung

Anhang
Bibliographie
Hinweise zur Umschrift arabischer und hebräischer Wörter
Personenregister

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-52904-7

Erschienen am 15. Januar 2010

224 S.

Hardcover

Hardcover 9,95 € Kaufen

Cohen, Mark R.

Unter Kreuz und Halbmond

Die Juden im Mittelalter

Statt 24,90 € jetzt nur noch 9,95 €


Mark R. Cohen beschreibt in seinem bahnbrechenden, vielgerühmten Buch, wie Juden im Mittelalter in islamischen und in christlichen Ländern gelebt haben. Erst durch diese Gegenüberstellung wird deutlich, warum Juden "unter dem Kreuz" ausgegrenzt und verfolgt wurden und warum sie „unter dem Halbmond“ so weitgehend in die Gesellschaft integriert waren, daß man von einem "Goldenen Zeitalter" gesprochen hat. Ein Buch, das scheinbare Gewißheiten von einer Überlegenheit der christlichen Kultur, einer dem Islam eigenen Militanz und von der Unmöglichkeit einer Symbiose der Kulturen wohltuend in Frage stellt.
Webcode: https://www.chbeck.de/12874

Inhalt

Vorwort
Vorwort zur deutschen Ausgabe Einleitung

  1. Mythos und Gegenmythos
  2. Religionen im Konflikt
  3. Die rechtliche Stellung der Juden unter christlicher Herrschaft
  4. Die rechtliche Stellung der Juden unter islamischer Herrschaft
  5. Die wirtschaftliche Lage der Juden
  6. Der gesellschaftliche Rang der Juden
  7. Juden als Stadtbewohner
  8. Geselligkeit und Alltag
  9. Interreligiöse Probleme
  10. Verfolgungen, jüdische Reaktionen und das kollektive Gedächtnis

Zusammenfassung

Anhang
Bibliographie
Hinweise zur Umschrift arabischer und hebräischer Wörter
Personenregister