Leseprobe Merken

Dahrendorf, Ralf

Auf der Suche nach einer neuen Ordnung

Vorlesungen zur Politik der Freiheit im 21. Jahrhundert

Ralf Dahrendorf über Politik der Freiheit im 21. Jahrhundert

In glänzenden Analysen stellt Ralf Dahrendorf dar, welche Gefahren der liberalen Ordnung in den demokratisch verfaßten Staaten drohen und welche Hindernisse ihrer Etablierung in Ländern im Wege stehen, die sie kaum oder nie gekannt haben. In den westlichen Demokratien ist die Freiheit durch die demokratischer Willensbildung entzogene Globalisierung und den neuen illiberalen Regionalismus bedroht, aber auch gefährdet duch einen politischen Autoritarismus und sein Pendant, die Apathie der Bürger. In der postkommunistischen Welt können die gerade zur Demokratie Bekehrten an ihr schon wieder zu zweifeln beginnen, weil der Wohlstand, den man mit einer demokratisschen Verfassung verschwistert glaubt, sich nicht einstellen will. In den Ländern der "Dritten Welt" schließlich können gerade die Modernisierungsprozesse mit ihren großen Verheißungen und kleinen Fortschritten gefährliche Gegenbewegungen bis hin zum religiösen Fundamentalismus und zum Terrorismus auslösen.
Hier ist ein Buch entstanden, das von der wissenschaftlichen Kompetenz der Soziologen und der praktischen Erfahrung des Politikers lebt, präzise in seiner Analyse, unbestechlich in seinem Urteil, mutig in seinen Empfehlungen für einen Weg aus der Krise. Gerade weil Ralf Dahrendorf sich und seinen Lesern nichts vormacht, haben seine Ratschläge Gewicht. Es gibt derzeit kein anderes Buch, das so überzeugend eine Politik der Freiheit für das 21. Jahrhundert entwirft.


Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-50540-9

Reihe: (Krupp-Vorlesungen zu Politik und Geschichte; Band 3)

Erschienen am 15. Mai 2007

4. Auflage, 2007

157 S.

Hardcover

Hardcover 14,90 € Kaufen
Inhalt
Zuvor
1. Es ist uns nie so gut gegangen. Über Lebenschancen
2. Welt ohne Halt. Globalisierung und Anomie
3. Kapital ohne Arbeit. Die soziale Rekonstruktion des Lebens
4. Klassen ohne Kampf, Kampf ohne Klassen: Der moderne soziale Konflikt
5. Liberale Ordnung unter Druck: Demokratische Dilemmas
6. Idee zu einer allgemeinen Geschichte in weltbürgerlicher Absicht
Anmerkungen
Personenregister

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-50540-9

Erschienen am 15. Mai 2007

4. Auflage , 2007

157 S.

Hardcover

Hardcover 14,90 € Kaufen

Dahrendorf, Ralf

Auf der Suche nach einer neuen Ordnung

Vorlesungen zur Politik der Freiheit im 21. Jahrhundert

Ralf Dahrendorf über Politik der Freiheit im 21. Jahrhundert

In glänzenden Analysen stellt Ralf Dahrendorf dar, welche Gefahren der liberalen Ordnung in den demokratisch verfaßten Staaten drohen und welche Hindernisse ihrer Etablierung in Ländern im Wege stehen, die sie kaum oder nie gekannt haben. In den westlichen Demokratien ist die Freiheit durch die demokratischer Willensbildung entzogene Globalisierung und den neuen illiberalen Regionalismus bedroht, aber auch gefährdet duch einen politischen Autoritarismus und sein Pendant, die Apathie der Bürger. In der postkommunistischen Welt können die gerade zur Demokratie Bekehrten an ihr schon wieder zu zweifeln beginnen, weil der Wohlstand, den man mit einer demokratisschen Verfassung verschwistert glaubt, sich nicht einstellen will. In den Ländern der "Dritten Welt" schließlich können gerade die Modernisierungsprozesse mit ihren großen Verheißungen und kleinen Fortschritten gefährliche Gegenbewegungen bis hin zum religiösen Fundamentalismus und zum Terrorismus auslösen.
Hier ist ein Buch entstanden, das von der wissenschaftlichen Kompetenz der Soziologen und der praktischen Erfahrung des Politikers lebt, präzise in seiner Analyse, unbestechlich in seinem Urteil, mutig in seinen Empfehlungen für einen Weg aus der Krise. Gerade weil Ralf Dahrendorf sich und seinen Lesern nichts vormacht, haben seine Ratschläge Gewicht. Es gibt derzeit kein anderes Buch, das so überzeugend eine Politik der Freiheit für das 21. Jahrhundert entwirft.

Webcode: https://www.chbeck.de/21535

Inhalt

Zuvor
1. Es ist uns nie so gut gegangen. Über Lebenschancen
2. Welt ohne Halt. Globalisierung und Anomie
3. Kapital ohne Arbeit. Die soziale Rekonstruktion des Lebens
4. Klassen ohne Kampf, Kampf ohne Klassen: Der moderne soziale Konflikt
5. Liberale Ordnung unter Druck: Demokratische Dilemmas
6. Idee zu einer allgemeinen Geschichte in weltbürgerlicher Absicht
Anmerkungen
Personenregister