Leseprobe Merken

Daum, Andreas W.

Alexander von Humboldt

Auf ausgedehnten Reisen erkundete Alexander von Humboldt nicht nur die Natur. Ebenso gehörte der rege Kontakt mit internationalen Geistesgrößen zum Wirken des universal Interessierten, der von Zeitgenossen ein «neuer Aristoteles» genannt wurde.
Andreas Daums kompakte Einführung in Leben und Werk Alexander von Humboldts bietet einen Überblick über die vielfältigen Netzwerke des Forschers, dessen Jahrhundertleben so zum Spiegel mehrerer Epochen und ihrer dramatischen Umwälzungen.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-73435-9

Erschienen am 14. Februar 2019

128 S., mit 6 Abbildungen und 2 Karten

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 9,95 € Kaufen
Inhalt

Inhalt

Die Faszination Humboldts

I. Den Verstand üben: Von der Kindheit zum Studium, 1769–1792

II. In ständiger Bewegung: Praktiken und Ideen, 1792–1799

III. Das Zusammenwirken der Kräfte: Auf dem Weg zu Humboldts Wissenschaft

IV. Ein Bild des Ganzen gewinnen: Die amerikanische Reise, 1799–1804

V. Dem Publikum übergeben: In der bürgerlichen Gesellschaft, 1804–1827

VI. Lieben, was man begreift: In wechselnden Welten, 1827–1840

VII. Zwischen Kosmos und Fragmenten: Die letzten Jahre, 1840–1859

Zeittafel
Nachwort
Literaturhinweise
Verzeichnis der Abbildungen und Karten
Personenregister

Downloads

Downloads

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-73435-9

Erschienen am 14. Februar 2019

128 S., mit 6 Abbildungen und 2 Karten

Softcover

Softcover 9,95 € Kaufen

Daum, Andreas W.

Alexander von Humboldt

Auf ausgedehnten Reisen erkundete Alexander von Humboldt nicht nur die Natur. Ebenso gehörte der rege Kontakt mit internationalen Geistesgrößen zum Wirken des universal Interessierten, der von Zeitgenossen ein «neuer Aristoteles» genannt wurde.
Andreas Daums kompakte Einführung in Leben und Werk Alexander von Humboldts bietet einen Überblick über die vielfältigen Netzwerke des Forschers, dessen Jahrhundertleben so zum Spiegel mehrerer Epochen und ihrer dramatischen Umwälzungen.
Webcode: https://www.chbeck.de/26353221

Inhalt

Inhalt

Die Faszination Humboldts

I. Den Verstand üben: Von der Kindheit zum Studium, 1769–1792

II. In ständiger Bewegung: Praktiken und Ideen, 1792–1799

III. Das Zusammenwirken der Kräfte: Auf dem Weg zu Humboldts Wissenschaft

IV. Ein Bild des Ganzen gewinnen: Die amerikanische Reise, 1799–1804

V. Dem Publikum übergeben: In der bürgerlichen Gesellschaft, 1804–1827

VI. Lieben, was man begreift: In wechselnden Welten, 1827–1840

VII. Zwischen Kosmos und Fragmenten: Die letzten Jahre, 1840–1859

Zeittafel
Nachwort
Literaturhinweise
Verzeichnis der Abbildungen und Karten
Personenregister