Doerr, Anthony

Wolkenkuckucksland

Roman

Shortlist National Book Award

Anthony Doerrs neuer, lang erwarteter Roman "Wolkenkuckucksland" ist eine faszinierende Geschichte über das Schicksal, den unschätzbaren Wert, die Macht, die Magie und die alles überdauernde Überlebensfähigkeit von Büchern, Geschichten und Träumen.
Im Mittelpunkt dieses großen Romans stehen Kinder an der Schwelle zum Erwachsenwerden, die sich in einer zerbrechenden Welt zurechtfinden müssen. Anna und Omeir während der Belagerung und Eroberung von Konstantinopel 1453, Seymour, der aus fehlgeleitetem Idealismus einen Anschlag auf eine Bibliothek im heutigen Idaho verübt, und Konstance im Raumschiff "Argos" in der Zukunft, auf dem Weg zu einem Exoplaneten. Was sie alle auf geheimnisvolle und geradezu atemberaubende Weise über Zeiten und Räume miteinander verbindet, ist eine Geschichte über ein utopisches Land in den Wolken. Anthony Doerr schreibt über menschliche Verbindungen – miteinander, mit der Natur, mit früheren und zukünftigen Generationen. Ihm gelingt es in diesem gleichzeitig wunderschön erzählten, außerordentlich spannenden und wirklich liebevollen Roman ins pulsierende Herz dieser Verwobenheit vorzudringen.
VonAnthony Doerr. Aus dem Englischen vonWerner Löcher-Lawrence.

Teilen

Seite drucken

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-77431-7

Dieses Buch als Audiobook

Erschienen am 04. Oktober 2021

2. Auflage, 2021

532 S.

Hardcover

Hardcover 25,00 € Kaufen
e-Book 18,99 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

„Die hier versammelten Fluchtgeschichten aus dem Lockdown der irdischen Beklemmung, die mit breitem Erzählpinsel aufgetragenen Erzählungen aus dem Leben seiner heranwachsenden Helden sind spannend zu lesen und zielen stets ins tröstlich Utopische. Auch dass das Lesen an sich hier in den Rang eines schamanischen Selbst- und Weltveränderungsmotors erhoben wird, dürfte als ein grundsympathischer Zug des Buchs begriffen werden.“
Die ZEIT, Ronald Düker



„Eine wunderschöne Hommage an die Kraft von Büchern, Geschichten und die Macht der Fantasie. Die durchaus komplexe Struktur des Romans wird durch die berührende Schönheit der oft sehr spannenden Geschichten ausgeglichen. So entsteht ein faszinierendes, geheimnisvolles Buch, das sowohl Intellekt als auch Gefühl anspricht. Eine Erzählung über die Sehnsucht nach einer besseren Welt in Einheit von Mensch und Natur und über die Kraft einer positiven Utopie, die wir heute so sehr vermissen.“ 

Die Rheinpfalz, Hermann Speckert



„Was für ein Buch! Eines, das man lieben muss.“

Die Rheinpfalz, Thomas Behnke



„'Wolkenkuckucksland' ist eine phantastische Reise durch Jahrtausende und Kontinente: Kindheitsgeschichten, die Anthony Doerr mit antiken Fabeln verwebt."
Kölnische Rundschau



„Anna aus dem 15. Jahrhundert, Konstance vom Raumschiff Argos, fünf Grundschulkinder, die in der Jetztzeit ein Theaterstück proben - sie alle dürfen hoffen, dass es eine Zeit gibt, in der alles wieder gut werden kann. So entfaltet sich die große Kraft und Magie, die Geschichten auf uns ausüben.“

Kieler Nachrichten, Anne Voigt



„Doerr fügt aus vielen Puzzleteilen ein stimmiges Bild zusammen zur ebenso anspruchsvollen wie begeisternden Prosa, die man unbedingt gelesen haben muss.“
Passauer Neue Presse, Stefan Rammer



„Doerr kreiert intensiv erlebbare Welten in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und schafft es, Menschen, Orte, Ereignisse und Gegenstände durch die Jahrhunderte miteinander zu verbinden.“
Fürstenfeldbrucker Tagblatt, Lena Christiansen



„Einer der großen Schmöker dieses Bücherherbstes.“
Buch-Haltung.com, Marius Müller



„Eine Geschichte, die nicht nur unsere, sondern jede Zeit überdauern wird und in jeder Facette eine Liebeserklärung an die immerwährende Macht der Literatur.“

AstroLibrium, Arndt Stroscher



„Von den Sehnsüchten des Menschen, zeitlos gedacht, erzählt Wolkenkuckucksland, der neue Roman des noch immer bemerkenswert großartigen amerikanischen Autors Anthony Doerr.“
Faust-Kultur, Otto A. Böhmer



„Mit ‚Alles Licht, das wir nicht sehen‘ hat Anthony Doerr 2014 einen Weltbestseller gelandet – und für seinen Weltkriegsroman gleich noch einen Pulitzer-Preis gewonnen. Kein Wunder, dass die Buchwelt seitdem gespannt auf den nächsten Roman des US-Amerikaners wartet. Mit ‚Wolkenkuckucksland‘ hat Doerr nun nachgelegt. Und die hohen Erwartungen in vollem Maße erfüllt.“

kulturnews.de, 28.11.2021



„Tiefe Verneigung - Den aktuellen Beweis, dass Jahrhunderte und Kontinente, ja, das Universum, zwischen zwei Buchdeckel passen, hat Anthony Doerr mit seinem ‚Wolkenkuckucksland‘ (…) geliefert. (…). Es ist ein Fest.“

WELT am Sonntag, Barbara Weitzel



„Eine der vielen Freuden beim Lesen von Doerrs ‚Wolkenkuckucksland‘ ist die Entdeckung, wie und wodurch die Leben der fünf Hauptfiguren verknüpft und verwoben sind und was sie im Endeffekt alle miteinander teilen! Das ist schlicht unvergesslich, wie überhaupt dieser ganze Roman, der einfach ein großes und staunenswertes Geschenk ist."
Booklist, USA



„Eines dieser Bücher, die unser Leben verändern. Ein absolutes Meisterwerk."
Betsy Burton, The King’s English Bookshop



„Wer gerne schreibt, sollte Anthony Doerr besser nicht lesen. Dabei kann nur herauskommen: Wenn man nicht SO schreiben kann, sollte man es lassen. Und sich an seiner besonderen Gabe, seiner (Pulitzerpreisgekrönten) Sprache, seiner Detailliebe, seinen Gaukelbildern, einfach nur besaufen.“

Frankfurter Rundschau, Tanja Kokoska



„Wolkenkuckucksland erzeugt einen ungeheuren Sog. Wenn Sie der Realität mal für ein paar Stunden entfliehen und sich ein Stückchen verzaubern lassen möchten, dann sei Ihnen dieses Buch wärmstens ans Herz gelegt.“ 

NDR Kultur, Maren Ahring



„Die 525 Seiten sind nur so durch meine Hände geflattert. … Doerrs Stil ist ungekünstelt und soghaft, seine Figuren springen sofort in Herz und ihre Geschichte ist etwas für die Ewigkeit. Große Empfehlung!"

emotion, Christine Ritzenhoff



„Pulitzerpreisträger Doerr feiert in wunderbarer Sprache die Kraft der Fantasie.“

Freundin



„Es sind große Haufen Puzzleteile. Jeder allein besteht aus liebevoll gezeichneter Details und ist einfach zum Zusammensetzen.“ 

Kurier, Peter Pisa



„Der Pulitzer-Preisträger Anthony Doerr hat einen berührenden Roman über die Zeit und Ort überdauernde Macht der Fantasie geschrieben, ein Buch über die vereinende Kraft der Literatur.“ 

5plus, Marcus Dahmke



„Was für ein Buch! Eines, das man lieben muss.“

Die Rheinpfalz, Thomas Behnke



Medien
Downloads

Downloads

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-77431-7

Erschienen am 04. Oktober 2021

2. Auflage , 2021

532 S.

Hardcover

Hardcover 25,00 € Kaufen
e-Book 18,99 € Kaufen

Doerr, Anthony

Wolkenkuckucksland

Roman

Shortlist National Book Award

Anthony Doerrs neuer, lang erwarteter Roman "Wolkenkuckucksland" ist eine faszinierende Geschichte über das Schicksal, den unschätzbaren Wert, die Macht, die Magie und die alles überdauernde Überlebensfähigkeit von Büchern, Geschichten und Träumen.
Im Mittelpunkt dieses großen Romans stehen Kinder an der Schwelle zum Erwachsenwerden, die sich in einer zerbrechenden Welt zurechtfinden müssen. Anna und Omeir während der Belagerung und Eroberung von Konstantinopel 1453, Seymour, der aus fehlgeleitetem Idealismus einen Anschlag auf eine Bibliothek im heutigen Idaho verübt, und Konstance im Raumschiff "Argos" in der Zukunft, auf dem Weg zu einem Exoplaneten. Was sie alle auf geheimnisvolle und geradezu atemberaubende Weise über Zeiten und Räume miteinander verbindet, ist eine Geschichte über ein utopisches Land in den Wolken. Anthony Doerr schreibt über menschliche Verbindungen – miteinander, mit der Natur, mit früheren und zukünftigen Generationen. Ihm gelingt es in diesem gleichzeitig wunderschön erzählten, außerordentlich spannenden und wirklich liebevollen Roman ins pulsierende Herz dieser Verwobenheit vorzudringen.
VonAnthony Doerr. Aus dem Englischen vonWerner Löcher-Lawrence.
Webcode: https://www.chbeck.de/32390695

Pressestimmen

„Die hier versammelten Fluchtgeschichten aus dem Lockdown der irdischen Beklemmung, die mit breitem Erzählpinsel aufgetragenen Erzählungen aus dem Leben seiner heranwachsenden Helden sind spannend zu lesen und zielen stets ins tröstlich Utopische. Auch dass das Lesen an sich hier in den Rang eines schamanischen Selbst- und Weltveränderungsmotors erhoben wird, dürfte als ein grundsympathischer Zug des Buchs begriffen werden.“
Die ZEIT, Ronald Düker


„Eine wunderschöne Hommage an die Kraft von Büchern, Geschichten und die Macht der Fantasie. Die durchaus komplexe Struktur des Romans wird durch die berührende Schönheit der oft sehr spannenden Geschichten ausgeglichen. So entsteht ein faszinierendes, geheimnisvolles Buch, das sowohl Intellekt als auch Gefühl anspricht. Eine Erzählung über die Sehnsucht nach einer besseren Welt in Einheit von Mensch und Natur und über die Kraft einer positiven Utopie, die wir heute so sehr vermissen.“ 

Die Rheinpfalz, Hermann Speckert


„Was für ein Buch! Eines, das man lieben muss.“

Die Rheinpfalz, Thomas Behnke


„'Wolkenkuckucksland' ist eine phantastische Reise durch Jahrtausende und Kontinente: Kindheitsgeschichten, die Anthony Doerr mit antiken Fabeln verwebt."
Kölnische Rundschau


„Anna aus dem 15. Jahrhundert, Konstance vom Raumschiff Argos, fünf Grundschulkinder, die in der Jetztzeit ein Theaterstück proben - sie alle dürfen hoffen, dass es eine Zeit gibt, in der alles wieder gut werden kann. So entfaltet sich die große Kraft und Magie, die Geschichten auf uns ausüben.“

Kieler Nachrichten, Anne Voigt


„Doerr fügt aus vielen Puzzleteilen ein stimmiges Bild zusammen zur ebenso anspruchsvollen wie begeisternden Prosa, die man unbedingt gelesen haben muss.“
Passauer Neue Presse, Stefan Rammer


„Doerr kreiert intensiv erlebbare Welten in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und schafft es, Menschen, Orte, Ereignisse und Gegenstände durch die Jahrhunderte miteinander zu verbinden.“
Fürstenfeldbrucker Tagblatt, Lena Christiansen


„Einer der großen Schmöker dieses Bücherherbstes.“
Buch-Haltung.com, Marius Müller


„Eine Geschichte, die nicht nur unsere, sondern jede Zeit überdauern wird und in jeder Facette eine Liebeserklärung an die immerwährende Macht der Literatur.“

AstroLibrium, Arndt Stroscher


„Von den Sehnsüchten des Menschen, zeitlos gedacht, erzählt Wolkenkuckucksland, der neue Roman des noch immer bemerkenswert großartigen amerikanischen Autors Anthony Doerr.“
Faust-Kultur, Otto A. Böhmer


„Mit ‚Alles Licht, das wir nicht sehen‘ hat Anthony Doerr 2014 einen Weltbestseller gelandet – und für seinen Weltkriegsroman gleich noch einen Pulitzer-Preis gewonnen. Kein Wunder, dass die Buchwelt seitdem gespannt auf den nächsten Roman des US-Amerikaners wartet. Mit ‚Wolkenkuckucksland‘ hat Doerr nun nachgelegt. Und die hohen Erwartungen in vollem Maße erfüllt.“

kulturnews.de, 28.11.2021


„Tiefe Verneigung - Den aktuellen Beweis, dass Jahrhunderte und Kontinente, ja, das Universum, zwischen zwei Buchdeckel passen, hat Anthony Doerr mit seinem ‚Wolkenkuckucksland‘ (…) geliefert. (…). Es ist ein Fest.“

WELT am Sonntag, Barbara Weitzel


„Eine der vielen Freuden beim Lesen von Doerrs ‚Wolkenkuckucksland‘ ist die Entdeckung, wie und wodurch die Leben der fünf Hauptfiguren verknüpft und verwoben sind und was sie im Endeffekt alle miteinander teilen! Das ist schlicht unvergesslich, wie überhaupt dieser ganze Roman, der einfach ein großes und staunenswertes Geschenk ist."
Booklist, USA


„Eines dieser Bücher, die unser Leben verändern. Ein absolutes Meisterwerk."
Betsy Burton, The King’s English Bookshop


„Wer gerne schreibt, sollte Anthony Doerr besser nicht lesen. Dabei kann nur herauskommen: Wenn man nicht SO schreiben kann, sollte man es lassen. Und sich an seiner besonderen Gabe, seiner (Pulitzerpreisgekrönten) Sprache, seiner Detailliebe, seinen Gaukelbildern, einfach nur besaufen.“

Frankfurter Rundschau, Tanja Kokoska


„Wolkenkuckucksland erzeugt einen ungeheuren Sog. Wenn Sie der Realität mal für ein paar Stunden entfliehen und sich ein Stückchen verzaubern lassen möchten, dann sei Ihnen dieses Buch wärmstens ans Herz gelegt.“ 

NDR Kultur, Maren Ahring


„Die 525 Seiten sind nur so durch meine Hände geflattert. … Doerrs Stil ist ungekünstelt und soghaft, seine Figuren springen sofort in Herz und ihre Geschichte ist etwas für die Ewigkeit. Große Empfehlung!"

emotion, Christine Ritzenhoff


„Pulitzerpreisträger Doerr feiert in wunderbarer Sprache die Kraft der Fantasie.“

Freundin


„Es sind große Haufen Puzzleteile. Jeder allein besteht aus liebevoll gezeichneter Details und ist einfach zum Zusammensetzen.“ 

Kurier, Peter Pisa


„Der Pulitzer-Preisträger Anthony Doerr hat einen berührenden Roman über die Zeit und Ort überdauernde Macht der Fantasie geschrieben, ein Buch über die vereinende Kraft der Literatur.“ 

5plus, Marcus Dahmke


„Was für ein Buch! Eines, das man lieben muss.“

Die Rheinpfalz, Thomas Behnke