Leseprobe Merken

Eggenkämper, Barbara / Modert, Gerd / Pretzlik, Stefan

Die Allianz

Geschichte des Unternehmens 1890-2015

Am 5. Februar 1890 trug das Königliche Amtsgericht I in Berlin ein neues Unternehmen in das Handelsregister ein: die „Allianz“ Versicherungs-Aktien-Gesellschaft. 125 Jahre später ist die Allianz einer der größten Versicherer weltweit. Die faszinierende Geschichte des Unternehmens wird in diesem Buch ebenso anschaulich wie kurzweilig erzählt. Schon vor dem Ersten Weltkrieg war die Allianz ins internationale Versicherungsgeschäft eingestiegen. Doch die beiden Weltkriege machten die frühen Versuche einer globalen Ausdehnung zunichte. Erst in den 1980er Jahren konnte die Allianz wieder den bereits vor 1914 vorhandenen Grad an Internationalität erreichen und schaffte den Durchbruch zum weltweit tätigen Versicherer. Auf dem Heimatmarkt besaß die Allianz bereits seit den 1920er Jahren eine führende Stellung, an die nach 1945 angeknüpft werden konnte. Barbara Eggenkämper, Gerd Modert und Stefan Pretzlik beschreiben die Geschäftsfelder des Unternehmens sowie die unterschiedlichen Strategien der verschiedenen Vorstände und beleuchten die Arbeitswelten sowie ihren Wandel im Rahmen der zunehmenden Technisierung. So entsteht eine vielschichtige Erzählung der 125jährigen Geschichte der Allianz, in der nicht nur die Führungsetage, sondern auch die vielen Mitarbeiter eine Stimme haben.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-66896-8

Erschienen am 10. März 2015

432 S., mit 150 Abbildungen

Hardcover (In Leinen)

Sonstiges 38,00 € Kaufen
e-Book 28,99 € Kaufen
Inhalt
Vorwort

Dank der Autoren


1. 1890–1918 Gründerjahre und Erster Weltkrieg (Stefan Pretzlik)
Die Gründung der Allianz
Die ersten Jahre
Der Versicherungsbeamte
und die «Fräulein»
Neue Branchen und erste Fusionen
Der Vertrieb
Auslandsgeschäft und Erster Weltkrieg

2. 1918–1933 Krisen, Rationalisierung und Wachstum (Gerd Modert)
Eine neue Allianz – eine neue Generation übernimmt
Krisen meistern: Maß halten, umbauen und fusionieren
Wie die Allianz die Inflation überstand
Goldene Zwanziger? – Rationalisierung, Wachstum, Krise
Kommunikation: Zeitungen, Reklame, Öffentlichkeitsarbeit
Internationale Märkte

3. 1933–1948 Die Allianz: NS-Zeit und Wiederaufbau (Gerd Modert)
1933: Kurt Schmitt, die Allianz und der Nationalsozialismus
«Die Versicherung muss verdienen» – wirtschaftliche Entwicklung und Anpassung
Die Allianz, ihre jüdischen Mitarbeiter und Kunden und die antisemitische Politik des NS-Regimes
Krieg, Frieden, Wiederaufbau

4. 1948–1970 Wirtschaftswunder und grenzenloses Wachstum (Stefan Pretzlik)
Ein neuer Gesellschaftssitz
Eine neue Hauptverwaltung
Die Renten der Allianz
Die Kunden kommen mit dem Auto
Sag’ es heiter, Du kommst weiter!
Hoffentlich Allianz versichert
Der Betrieb verändert sich
Auf dem Weg zum Mitarbeiter
Mitbestimmung im Unternehmen
Die Vertreter der Allianz
Der kleine Mann und die Lebensversicherun
Die «Deutschland AG»
Der Umgang mit neuen Risiken: Das Atomzeitalter beginnt
Der mühsame Neubeginn im Ausland

5. 1970–1990 Wege der Internationalisierung (Barbara Eggenkämper)
Machtwechsel und Generationswechsel
1970: Verluste und Sanierung
Sanierung der KFZ-Versicherung
Service und Sicherheitsforschung
Rationalisierung und Kostenmanagement
Erfolg im Lebensgeschäft
1977: Ein einheitliches Erscheinungsbild der Allianz
Atomenergie: Versicherung einer strahlenden Vision
Der Blick über die Grenzen: Erste Schritte im Ausland
Die Gründung der Allianz International Insurance Co. Ltd., London
Forcierter Ausbau des Auslandsgeschäfts
1985: Auf dem Weg zur Allianz AG Holding
1985–1990: Die Veränderungen des internationalen Geschäfts nach der Holdingbildung
Der Europäische Binnenmarkt

6. 1990–2015 Der internationale Finanzdienstleister (Barbara Eggenkämper)
Die Allianz in den 1990 er Jahren
Wandel in der Unternehmenskultur
Der Transformationsprozess in den 1990 er Jahren
Von der Wende zum Global Player
Die Allianz in Asien
Asset Management und Bankgeschäft
1999: Ein neues Corporate Design
Die Allianz zu Beginn des 21. Jahrhunderts
Die Gründung der SE
Eine starke Gemeinschaft mit Zukunft


Anhang
Anmerkungen
Bildnachweis
Archivverzeichnis
Orts-, Personen- und Sachregister
Pressestimmen

Pressestimmen

"Eine gut lesbare und informative Längsschnittdarstellung zur Geschichte von Deutschlands größtem Versicherungskonzern"
Christoph Kopper, Historische Zeitschrift, Oktober 2016



"Eine gelungene Mischung von fundierter Analyse und populärer Darstellung. [...] welche die gesamte Entwicklung der Allianz schildert, ohne um die NS-Zeit einen Umweg zu machen."
Tobias Straumann, H-Soz-Kult, 17. September 2015



"Ebenso anschaulich wie kurzweilig.“
IHK Magazin, 2. Juni 2015



"Lebendig, kurzweilig und abwechslungsreich."
Volker M., Bücher.de, 31. März 2015



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-66896-8

Erschienen am 10. März 2015

432 S., mit 150 Abbildungen

Hardcover (In Leinen)

Hardcover (In Leinen) 38,00 € Kaufen
e-Book 28,99 € Kaufen

Eggenkämper, Barbara / Modert, Gerd / Pretzlik, Stefan

Die Allianz

Geschichte des Unternehmens 1890-2015

Am 5. Februar 1890 trug das Königliche Amtsgericht I in Berlin ein neues Unternehmen in das Handelsregister ein: die „Allianz“ Versicherungs-Aktien-Gesellschaft. 125 Jahre später ist die Allianz einer der größten Versicherer weltweit. Die faszinierende Geschichte des Unternehmens wird in diesem Buch ebenso anschaulich wie kurzweilig erzählt. Schon vor dem Ersten Weltkrieg war die Allianz ins internationale Versicherungsgeschäft eingestiegen. Doch die beiden Weltkriege machten die frühen Versuche einer globalen Ausdehnung zunichte. Erst in den 1980er Jahren konnte die Allianz wieder den bereits vor 1914 vorhandenen Grad an Internationalität erreichen und schaffte den Durchbruch zum weltweit tätigen Versicherer. Auf dem Heimatmarkt besaß die Allianz bereits seit den 1920er Jahren eine führende Stellung, an die nach 1945 angeknüpft werden konnte. Barbara Eggenkämper, Gerd Modert und Stefan Pretzlik beschreiben die Geschäftsfelder des Unternehmens sowie die unterschiedlichen Strategien der verschiedenen Vorstände und beleuchten die Arbeitswelten sowie ihren Wandel im Rahmen der zunehmenden Technisierung. So entsteht eine vielschichtige Erzählung der 125jährigen Geschichte der Allianz, in der nicht nur die Führungsetage, sondern auch die vielen Mitarbeiter eine Stimme haben.
Webcode: https://www.chbeck.de/13695134

Inhalt

Vorwort

Dank der Autoren


1. 1890–1918 Gründerjahre und Erster Weltkrieg (Stefan Pretzlik)
Die Gründung der Allianz
Die ersten Jahre
Der Versicherungsbeamte
und die «Fräulein»
Neue Branchen und erste Fusionen
Der Vertrieb
Auslandsgeschäft und Erster Weltkrieg

2. 1918–1933 Krisen, Rationalisierung und Wachstum (Gerd Modert)
Eine neue Allianz – eine neue Generation übernimmt
Krisen meistern: Maß halten, umbauen und fusionieren
Wie die Allianz die Inflation überstand
Goldene Zwanziger? – Rationalisierung, Wachstum, Krise
Kommunikation: Zeitungen, Reklame, Öffentlichkeitsarbeit
Internationale Märkte

3. 1933–1948 Die Allianz: NS-Zeit und Wiederaufbau (Gerd Modert)
1933: Kurt Schmitt, die Allianz und der Nationalsozialismus
«Die Versicherung muss verdienen» – wirtschaftliche Entwicklung und Anpassung
Die Allianz, ihre jüdischen Mitarbeiter und Kunden und die antisemitische Politik des NS-Regimes
Krieg, Frieden, Wiederaufbau

4. 1948–1970 Wirtschaftswunder und grenzenloses Wachstum (Stefan Pretzlik)
Ein neuer Gesellschaftssitz
Eine neue Hauptverwaltung
Die Renten der Allianz
Die Kunden kommen mit dem Auto
Sag’ es heiter, Du kommst weiter!
Hoffentlich Allianz versichert
Der Betrieb verändert sich
Auf dem Weg zum Mitarbeiter
Mitbestimmung im Unternehmen
Die Vertreter der Allianz
Der kleine Mann und die Lebensversicherun
Die «Deutschland AG»
Der Umgang mit neuen Risiken: Das Atomzeitalter beginnt
Der mühsame Neubeginn im Ausland

5. 1970–1990 Wege der Internationalisierung (Barbara Eggenkämper)
Machtwechsel und Generationswechsel
1970: Verluste und Sanierung
Sanierung der KFZ-Versicherung
Service und Sicherheitsforschung
Rationalisierung und Kostenmanagement
Erfolg im Lebensgeschäft
1977: Ein einheitliches Erscheinungsbild der Allianz
Atomenergie: Versicherung einer strahlenden Vision
Der Blick über die Grenzen: Erste Schritte im Ausland
Die Gründung der Allianz International Insurance Co. Ltd., London
Forcierter Ausbau des Auslandsgeschäfts
1985: Auf dem Weg zur Allianz AG Holding
1985–1990: Die Veränderungen des internationalen Geschäfts nach der Holdingbildung
Der Europäische Binnenmarkt

6. 1990–2015 Der internationale Finanzdienstleister (Barbara Eggenkämper)
Die Allianz in den 1990 er Jahren
Wandel in der Unternehmenskultur
Der Transformationsprozess in den 1990 er Jahren
Von der Wende zum Global Player
Die Allianz in Asien
Asset Management und Bankgeschäft
1999: Ein neues Corporate Design
Die Allianz zu Beginn des 21. Jahrhunderts
Die Gründung der SE
Eine starke Gemeinschaft mit Zukunft


Anhang
Anmerkungen
Bildnachweis
Archivverzeichnis
Orts-, Personen- und Sachregister

Pressestimmen

"Eine gut lesbare und informative Längsschnittdarstellung zur Geschichte von Deutschlands größtem Versicherungskonzern"
Christoph Kopper, Historische Zeitschrift, Oktober 2016


"Eine gelungene Mischung von fundierter Analyse und populärer Darstellung. [...] welche die gesamte Entwicklung der Allianz schildert, ohne um die NS-Zeit einen Umweg zu machen."
Tobias Straumann, H-Soz-Kult, 17. September 2015


"Ebenso anschaulich wie kurzweilig.“
IHK Magazin, 2. Juni 2015


"Lebendig, kurzweilig und abwechslungsreich."
Volker M., Bücher.de, 31. März 2015