Leseprobe Merken

Friedell, Egon

Kulturgeschichte Ägyptens und des Alten Orients

Leben und Legende der vorchristlichen Seele

"Friedells Kulturgeschichte liest sich wie ein spannender Roman."
Neue Zürcher Zeitung


Der 1936 erschienene Band Kulturgeschichte Ägyptens und des Alten Orients, erstmals in Zürich veröffentlicht, bildet zusammen mit der Kulturgeschichte Griechenlands das reife Spätwerk des „geistvoll ironischen Geschichtsphilosophen”, das als Pendant zu dem erfolgreichen Werk Kulturgeschichte der Neuzeit ebenfalls auf drei Bände angelegt war. Infolge des tragischen Todes von Egon Friedell – kurz nach dem Einmarsch der Hitlertruppen in Österreich nahm er sich am 16. März 1938 das Leben – wurde der dritte Band, der die römische Zeit behandeln sollte, nicht mehr geschrieben.

"Friedells Kulturgeschichte Ägyptens und des Alten Orients ist ein Kompendium an Weisheit und Einsicht, an historischer Klugheit und dichterischer Inspiration, an stilistischer Bravour, fachwissenschaftlicher Genauigkeit und aller Freiheit der Phantasie."
Saarländischer Rundfunk

Von Egon Friedell. Nachwort von Daniela Strigl.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-58465-7

Erschienen am 23. März 2009

XI, 506 S., mit 3 Karten

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 9,95 € Kaufen

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-58465-7

Erschienen am 23. März 2009

XI, 506 S., mit 3 Karten

Softcover

Softcover 9,95 € Kaufen

Friedell, Egon

Kulturgeschichte Ägyptens und des Alten Orients

Leben und Legende der vorchristlichen Seele

"Friedells Kulturgeschichte liest sich wie ein spannender Roman."
Neue Zürcher Zeitung


Der 1936 erschienene Band Kulturgeschichte Ägyptens und des Alten Orients, erstmals in Zürich veröffentlicht, bildet zusammen mit der Kulturgeschichte Griechenlands das reife Spätwerk des „geistvoll ironischen Geschichtsphilosophen”, das als Pendant zu dem erfolgreichen Werk Kulturgeschichte der Neuzeit ebenfalls auf drei Bände angelegt war. Infolge des tragischen Todes von Egon Friedell – kurz nach dem Einmarsch der Hitlertruppen in Österreich nahm er sich am 16. März 1938 das Leben – wurde der dritte Band, der die römische Zeit behandeln sollte, nicht mehr geschrieben.

"Friedells Kulturgeschichte Ägyptens und des Alten Orients ist ein Kompendium an Weisheit und Einsicht, an historischer Klugheit und dichterischer Inspiration, an stilistischer Bravour, fachwissenschaftlicher Genauigkeit und aller Freiheit der Phantasie."
Saarländischer Rundfunk

Von Egon Friedell. Nachwort von Daniela Strigl.
Webcode: https://www.chbeck.de/26104