Leseprobe Merken

Tonelli, Guido

Genesis

Die Geschichte des Universums in sieben Tagen

Keine Kultur kann existieren ohne eine Erzählung von den Ursprüngen. Der italienische Teilchenphysiker und Bestsellerautor Guido Tonelli erzählt in "Genesis" die große Geschichte von der Entstehung unseres Universums, angefangen vom Big Bang und den allerersten Augenblicken danach bis zu unserem Sonnensystem. Sein Buch ist der meisterhafte Versuch, aus dem Wissen der heutigen Astrophysik heraus eine Erzählung von den Ursprüngen zu entwickeln, die nie die Grenzen der Wissenschaft verlässt, sich aber an den großen Mythen messen lassen kann.
Mit jedem Fortschritt bei der Erforschung der Materie und des Universums wachse nur noch unser Staunen über das einzigartige Universum und seine Entstehung, meint Tonelli. "Genesis", das in Italien Platz 1 der Bestsellerliste eroberte, ist der überzeugende Beweis, wie man den hochkomplexen Stoff der astrophysikalischen Kosmologie so aufbereiten kann, dass daraus ein originelles, leicht zugängliches Buch entsteht, das man so noch nicht gelesen hat. Eine abenteuerliche Reise in die schwindelerregenden Tiefen der Zeit bis zurück zu der geheimnisvollen Singularität, von der alles seinen Anfang nahm.
Von Guido Tonelli. Aus dem Italienischen von Enrico Heinemann.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-74972-8

Erschienen am 16. März 2020

219 S.

Hardcover

Hardcover 22,00 € Kaufen
e-Book 16,99 € Kaufen
Inhalt

Prolog

Einführung
Die große Erzählung der Ursprünge:
Gründungsmythen und Wissenschaft  – Eine schwierige Sprache  – Eine gefährliche Reise  – Die zwei Wege der Wissenschaft  – Lasst, die ihr eintretet, alle Vorurteile fahren!

Am Anfang war das Vakuum:
Ein gigantisches, sich ausdehnendes Universum  – Der Urknall  – Ein Universum, das aus dem Vakuum entsteht  – Vakuum oder null?  – Vakuum und Chaos

Tag 1
Ein unaufhaltsamer Hauch bringt das erste Wunder hervor:
Ein seltsames Urfeld  – Eine nicht zu bremsende Expansion  – Der Erfolg der Inflationstheorie  

Auf der Suche nach dem rauchenden Colt  – In der mythischen Ära der Großen Vereinheitlichung

Tag 2
Die sanfte Berührung eines Bosons ändert für immer alles:
Der Zauber des Narziss  – Die Schönheit der gebrochenen Symmetrie  – Die Entdeckung des Higgs-Bosons  – Wer hat die Symmetrie zwischen Materie und Antimaterie gebrochen?  – Die grundlegendste der Symmetrien  – Kurzer Exkurs über die Teilchenbeschleuniger der Zukunft

Tag 3
Die Geburt der Unsterblichen:
Die vollkommenste der Flüssigkeiten  – A Proton is forever  – Leicht, aber unverzichtbar – Die Schüchternsten und Freundlichsten gehen zuerst – Sie bilden das Herz der Sterne

Tag 4
Und endlich ward Licht:
Eine Welt ohne Licht und bevölkert von dunklen Dingen – Die Stunde der Materie schlägt  – Die Geheimbotschaften im Mauerversteck – Eine sehr detailreiche Erzählung

Tag 5
Der erste Stern beginnt zu strahlen:
Dann traten wir hinaus und sahn die Sterne  – Die epische Ära der Megasterne  – Ein unglaubliches kosmisches Feuerwerk  – Die Faszination der Schwarzen Sterne  – Die Singularität der Schwarzen Löcher  – Eine Fusion, die Gold wert ist

Tag 6
Und das Chaos verkleidete sich als Ordnung:
Spira mirabilis  – Galaxien, Galaxienhaufen und Kollisionen  – Das Herz der Finsternis unserer
Milchstraße  – Schlafende Drachen soll man nicht wecken  – Die feinen Pfeile des Orion

Tag 7
Ein Gewimmel komplexer Formen:
Die Sonne und ihre wandelnden Begleiter  – Gott sei Dank hat uns Theia verwüstet  – Die Wiege der Komplexität  – Exoplaneten

Was uns zu Menschen macht:
Die Entstehung des Symbolischen  – Am Anfang war das Thauma  – Die Macht der Vorstellungskraft

Epilog
Das Pogrom zu Mariä Himmelfahrt
Danksagung

Pressestimmen

Pressestimmen

"Tonelli verknüpft auf brillante Weise kulturgeschichtliche und naturwissenschaftliche Stränge (…) Absolut lesenswert.“
Verein Deutscher Ingenieure



"Das Buch des italienischen Astrophysikers Guido Tonelli ist ein Ereignis! (…) Ein großartiges Buch, das seine Leser in die Anfänge des Universums entführt.“
Mittelbayerische Zeitung



"Man legt dieses kompakte, anregende Buch mit einem wohligen Gefühl aus der Hand.“
Deutschlandfunk Kultur, Gerrit Stratmann



"Tonelli (versteht es), variantenreich zwischen Stilformen der präzisen Faktenvermittlung und der heiteren Veranschaulichung zu wechseln.“
Westfälische Nachrichten, Ellen Bultman



"Idealtypisch (…) dafür, wie gut geschriebene Bücher helfen können, das Komplexeste zu verstehen und darüber selbst auch noch ins Nachdenken zu kommen.“
Augsburger Allgemeine, Stefanie Wirsching, Wolfgang Schütz



"Das Buch bringt uns auf den aktuellen Stand der Dinge und erklärt in gut zu lesendem Stil wie es kam, dass ist, was ist. Grundlegende Lektüre.“
Dresdner Morgenpost



"Eine brillante wissenschaftliche Erzählung, die komplizierte Dinge klar und einfach erklärt, dank vieler Anekdoten, Beispiele und Geschichten."
Il Libraio



Medien
Downloads

Downloads

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-74972-8

Erschienen am 16. März 2020

219 S.

Hardcover

Hardcover 22,00 € Kaufen
e-Book 16,99 € Kaufen

Tonelli, Guido

Genesis

Die Geschichte des Universums in sieben Tagen

Keine Kultur kann existieren ohne eine Erzählung von den Ursprüngen. Der italienische Teilchenphysiker und Bestsellerautor Guido Tonelli erzählt in "Genesis" die große Geschichte von der Entstehung unseres Universums, angefangen vom Big Bang und den allerersten Augenblicken danach bis zu unserem Sonnensystem. Sein Buch ist der meisterhafte Versuch, aus dem Wissen der heutigen Astrophysik heraus eine Erzählung von den Ursprüngen zu entwickeln, die nie die Grenzen der Wissenschaft verlässt, sich aber an den großen Mythen messen lassen kann.
Mit jedem Fortschritt bei der Erforschung der Materie und des Universums wachse nur noch unser Staunen über das einzigartige Universum und seine Entstehung, meint Tonelli. "Genesis", das in Italien Platz 1 der Bestsellerliste eroberte, ist der überzeugende Beweis, wie man den hochkomplexen Stoff der astrophysikalischen Kosmologie so aufbereiten kann, dass daraus ein originelles, leicht zugängliches Buch entsteht, das man so noch nicht gelesen hat. Eine abenteuerliche Reise in die schwindelerregenden Tiefen der Zeit bis zurück zu der geheimnisvollen Singularität, von der alles seinen Anfang nahm.
Von Guido Tonelli. Aus dem Italienischen von Enrico Heinemann.
Webcode: https://www.chbeck.de/30151465

Inhalt

Prolog

Einführung
Die große Erzählung der Ursprünge:
Gründungsmythen und Wissenschaft  – Eine schwierige Sprache  – Eine gefährliche Reise  – Die zwei Wege der Wissenschaft  – Lasst, die ihr eintretet, alle Vorurteile fahren!

Am Anfang war das Vakuum:
Ein gigantisches, sich ausdehnendes Universum  – Der Urknall  – Ein Universum, das aus dem Vakuum entsteht  – Vakuum oder null?  – Vakuum und Chaos

Tag 1
Ein unaufhaltsamer Hauch bringt das erste Wunder hervor:
Ein seltsames Urfeld  – Eine nicht zu bremsende Expansion  – Der Erfolg der Inflationstheorie  

Auf der Suche nach dem rauchenden Colt  – In der mythischen Ära der Großen Vereinheitlichung

Tag 2
Die sanfte Berührung eines Bosons ändert für immer alles:
Der Zauber des Narziss  – Die Schönheit der gebrochenen Symmetrie  – Die Entdeckung des Higgs-Bosons  – Wer hat die Symmetrie zwischen Materie und Antimaterie gebrochen?  – Die grundlegendste der Symmetrien  – Kurzer Exkurs über die Teilchenbeschleuniger der Zukunft

Tag 3
Die Geburt der Unsterblichen:
Die vollkommenste der Flüssigkeiten  – A Proton is forever  – Leicht, aber unverzichtbar – Die Schüchternsten und Freundlichsten gehen zuerst – Sie bilden das Herz der Sterne

Tag 4
Und endlich ward Licht:
Eine Welt ohne Licht und bevölkert von dunklen Dingen – Die Stunde der Materie schlägt  – Die Geheimbotschaften im Mauerversteck – Eine sehr detailreiche Erzählung

Tag 5
Der erste Stern beginnt zu strahlen:
Dann traten wir hinaus und sahn die Sterne  – Die epische Ära der Megasterne  – Ein unglaubliches kosmisches Feuerwerk  – Die Faszination der Schwarzen Sterne  – Die Singularität der Schwarzen Löcher  – Eine Fusion, die Gold wert ist

Tag 6
Und das Chaos verkleidete sich als Ordnung:
Spira mirabilis  – Galaxien, Galaxienhaufen und Kollisionen  – Das Herz der Finsternis unserer
Milchstraße  – Schlafende Drachen soll man nicht wecken  – Die feinen Pfeile des Orion

Tag 7
Ein Gewimmel komplexer Formen:
Die Sonne und ihre wandelnden Begleiter  – Gott sei Dank hat uns Theia verwüstet  – Die Wiege der Komplexität  – Exoplaneten

Was uns zu Menschen macht:
Die Entstehung des Symbolischen  – Am Anfang war das Thauma  – Die Macht der Vorstellungskraft

Epilog
Das Pogrom zu Mariä Himmelfahrt
Danksagung

Pressestimmen

"Tonelli verknüpft auf brillante Weise kulturgeschichtliche und naturwissenschaftliche Stränge (…) Absolut lesenswert.“
Verein Deutscher Ingenieure


"Das Buch des italienischen Astrophysikers Guido Tonelli ist ein Ereignis! (…) Ein großartiges Buch, das seine Leser in die Anfänge des Universums entführt.“
Mittelbayerische Zeitung


"Man legt dieses kompakte, anregende Buch mit einem wohligen Gefühl aus der Hand.“
Deutschlandfunk Kultur, Gerrit Stratmann


"Tonelli (versteht es), variantenreich zwischen Stilformen der präzisen Faktenvermittlung und der heiteren Veranschaulichung zu wechseln.“
Westfälische Nachrichten, Ellen Bultman


"Idealtypisch (…) dafür, wie gut geschriebene Bücher helfen können, das Komplexeste zu verstehen und darüber selbst auch noch ins Nachdenken zu kommen.“
Augsburger Allgemeine, Stefanie Wirsching, Wolfgang Schütz


"Das Buch bringt uns auf den aktuellen Stand der Dinge und erklärt in gut zu lesendem Stil wie es kam, dass ist, was ist. Grundlegende Lektüre.“
Dresdner Morgenpost


"Eine brillante wissenschaftliche Erzählung, die komplizierte Dinge klar und einfach erklärt, dank vieler Anekdoten, Beispiele und Geschichten."
Il Libraio