Cover Download Leseprobe Merken

Gilliam, Bryan

Richard Strauss

Magier der Töne

Richard Strauss ist einer der meistgespielten Opernkomponisten weltweit. Auf unverwechselbare Weise verband er das Erhabene mit dem Trivialen, das Außerordentliche mit dem Gewöhnlichen. Doch auch sein Leben war voller schwer aufzulösender Widersprüche. In seiner souveränen, ausgezeichnet geschriebenen Biographie schildert der Strauss-Experte Bryan Gilliam das Leben und Werk des Komponisten am Beginn der Moderne.
Richard Strauss verkörperte eine ganz andere Moderne als der etwas jüngere Arnold Schönberg mit seiner Zwölf-Ton-Musik. Bryan Gilliam zeigt, wie Strauss in seinen Opern und symphonischen Werken, seiner Kammermusik und seinen Liedern eine völlig neue musikalische Sprache entwickelte. Er lässt das Umfeld von Freunden, Familie und Mentoren lebendig werden, beschreibt das komplexe Verhältnis zu Richard Wagner und die Zusammenarbeit mit Hugo von Hofmannsthal, Strauss’ wichtigstem Opernlibrettisten. Ebenso tritt Strauss als einflussreicher Dirigent, Theaterleiter und Vorkämpfer für die Rechte von Künstlern auf. Nicht zuletzt beleuchtet Gilliams Biographie die Rolle von Strauss in der Welt der Politik und seine Nähe zum nationalsozialistischen Regime. Vor allem aber macht das Buch verständlich, warum Richard Strauss mit seiner Musik das Publikum bis heute in seinen Bann zieht.
Von Bryan Gilliam. Aus dem Englischen von Ulla Höber.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-66246-1

Erschienen am 11. März 2014

234 S., mit 18 Abbildungen

Hardcover

Schlagwörter

Hardcover 19,95 € Kaufen
e-Book 14,99 € Kaufen
Inhalt
Einleitung

Erstes Kapitel
Musikalische Entwicklung und frühe Karriere

Zweites Kapitel
«Hinaus und fort nach immer neuen Siegen»:
Die Tondichtungen

Drittes Kapitel
Der Aufstieg eines Opernkomponisten

Viertes Kapitel
Nach dem Kaiserreich und vor dem Dritten Reich:
Strauss in den zwanziger Jahren

Fünftes Kapitel
Nach Hofmannsthal:
Persönliche und politische Krisen

Sechstes Kapitel
«Nun der Tag mich müd gemacht»:
Der Krieg und seine Folgen

Dank
Anmerkungen
Literatur
Bildnachweis
Personen- und Werkregister
Pressestimmen

Pressestimmen

"Bryan Gilliam hat eine vortreffliche Kurzfassung von Leben und Werk des 'brillantesten Musikers seiner Zeit' vorgelegt."
Christian Knatz, Darmstädter Echo, 22. Dezember 2014



"Als erste Auseinandersetzung mit dem Phänomen Richard Strauss ist dieses Buch durchaus zu empfehlen."
Dieter David Scholz, Das Orchester, Juli/August 2014



"Wer sich einen knappen, fundierten und gleichzeitig gut lesbaren Überblick über Leben, Werk, Wirken des Komponisten verschaffen will, dem sei dieses Buch empfohlen."
Magazin der Berliner Philharmoniker Nr. 2/2014



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-66246-1

Erschienen am 11. März 2014

234 S., mit 18 Abbildungen

Hardcover

Hardcover 19,95 € Kaufen
e-Book 14,99 € Kaufen

Gilliam, Bryan

Richard Strauss

Magier der Töne

Richard Strauss ist einer der meistgespielten Opernkomponisten weltweit. Auf unverwechselbare Weise verband er das Erhabene mit dem Trivialen, das Außerordentliche mit dem Gewöhnlichen. Doch auch sein Leben war voller schwer aufzulösender Widersprüche. In seiner souveränen, ausgezeichnet geschriebenen Biographie schildert der Strauss-Experte Bryan Gilliam das Leben und Werk des Komponisten am Beginn der Moderne.
Richard Strauss verkörperte eine ganz andere Moderne als der etwas jüngere Arnold Schönberg mit seiner Zwölf-Ton-Musik. Bryan Gilliam zeigt, wie Strauss in seinen Opern und symphonischen Werken, seiner Kammermusik und seinen Liedern eine völlig neue musikalische Sprache entwickelte. Er lässt das Umfeld von Freunden, Familie und Mentoren lebendig werden, beschreibt das komplexe Verhältnis zu Richard Wagner und die Zusammenarbeit mit Hugo von Hofmannsthal, Strauss’ wichtigstem Opernlibrettisten. Ebenso tritt Strauss als einflussreicher Dirigent, Theaterleiter und Vorkämpfer für die Rechte von Künstlern auf. Nicht zuletzt beleuchtet Gilliams Biographie die Rolle von Strauss in der Welt der Politik und seine Nähe zum nationalsozialistischen Regime. Vor allem aber macht das Buch verständlich, warum Richard Strauss mit seiner Musik das Publikum bis heute in seinen Bann zieht.
Von Bryan Gilliam. Aus dem Englischen von Ulla Höber.
Webcode: https://www.chbeck.de/13195366

Inhalt

Einleitung

Erstes Kapitel
Musikalische Entwicklung und frühe Karriere

Zweites Kapitel
«Hinaus und fort nach immer neuen Siegen»:
Die Tondichtungen

Drittes Kapitel
Der Aufstieg eines Opernkomponisten

Viertes Kapitel
Nach dem Kaiserreich und vor dem Dritten Reich:
Strauss in den zwanziger Jahren

Fünftes Kapitel
Nach Hofmannsthal:
Persönliche und politische Krisen

Sechstes Kapitel
«Nun der Tag mich müd gemacht»:
Der Krieg und seine Folgen

Dank
Anmerkungen
Literatur
Bildnachweis
Personen- und Werkregister

Pressestimmen

"Bryan Gilliam hat eine vortreffliche Kurzfassung von Leben und Werk des 'brillantesten Musikers seiner Zeit' vorgelegt."
Christian Knatz, Darmstädter Echo, 22. Dezember 2014


"Als erste Auseinandersetzung mit dem Phänomen Richard Strauss ist dieses Buch durchaus zu empfehlen."
Dieter David Scholz, Das Orchester, Juli/August 2014


"Wer sich einen knappen, fundierten und gleichzeitig gut lesbaren Überblick über Leben, Werk, Wirken des Komponisten verschaffen will, dem sei dieses Buch empfohlen."
Magazin der Berliner Philharmoniker Nr. 2/2014