Cover Download Leseprobe Merken

Ferrara, Silvia

Die große Erfindung

Eine Geschichte der Welt in neun geheimnisvollen Schriften

Wenigstens viermal in der Weltgeschichte wurde die Schrift neu erfunden: in Ägypten, Mesopotamien, China und Mexiko (die Maya-Schrift). Silvia Ferrara verbindet Archäologie, Anthropologie und Neurowissenschaft, um die frühesten Phasen der Entstehung von Schriftkulturen zu vergegenwärtigen. Und sie schlüpft in die Rolle einer wissenschaftlichen Detektivin, um ihre große Passion mit uns zu teilen: die bis heute noch nicht entzifferten Schriften wie der Diskos von Phaistos (Kreta) oder die Rongorongo-Schrift von der Osterinsel.

Dieses Buch erzählt von der vielleicht größten Erfindung der Welt. Ohne sie wären wir nur Stimme, schwebten wir in ständiger Gegenwart. Silvia Ferrara verbindet Archäologie, Anthropologie und Neurowissenschaft, um die frühesten Phasen der Entstehung von Schriftkulturen zu vergegenwärtigen. Und sie schlüpft in die Rolle einer wissenschaftlichen Detektivin, um ihre große Passion mit uns zu teilen: die bis heute noch nicht entzifferten Schriften wie die kretische Hieroglyphe, die Linearschrift A, der Diskos von Phaistos (Kreta) oder die Rongorongo-Schrift von der Osterinsel.
«Die große Erfindung» ist ein populärwissenschaftlicher Pageturner, geschrieben im Stil einer mündlichen Erzählung; die Darstellung wirkt wie ein mitreißender Gedankenstrom. Der gewählten Form entspricht aber auch Ferraras These, trotz ihrer Bedeutung stelle die Schrift keine biologische oder historische Notwendigkeit dar. Viele komplexe Gesellschaften besaßen keine Schrift, trotzdem wuchsen und blühten sie. Neue Technologien könnten in Zukunft sogar zum Verschwinden der Schrift führen. Schon jetzt findet die Kommunikation andere Wege, etwa die Emojis. In der Geschichte der Menschheit gleicht die Schrift womöglich nur einer Sternschnuppe.

Von Silvia Ferrara. Aus dem Italienischen von Enrico Heinemann.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-77540-6

Erschienen am 15. Juli 2021

251 S., mit 40 Abbildungen, teils in Farbe

Hardcover

Hardcover 25,00 € Kaufen
e-Book 18,99 € Kaufen
Inhalt
ANTE LITTERAM

HINTERGRUND
Geschichten
Natur

UNENTZIFFERTE SCHRIFTEN
Inseln
Kreta
Zypern
Die Osterinsel

ERFUNDENE SCHRIFTEN
Städte
Vor den Pharaonen
Zwischen den beiden Strömen
Chinesische Schildkröten
Übersee
Abgeschlossene Geschichten

EXPERIMENTE
Tradition
Einsame Erfinder
Isolierte Zweige
Soziale Erfinder

ENTDECKUNGEN
Wovon wir ausgehen
Wie man entziffert

DIE GROSSE VISION
Zuerst
Danach
Morgen

POSTSKRIPTUM
LITERATURVERZEICHNIS
BILDNACHWEIS
Pressestimmen

Pressestimmen

"Ferrara vermittelt dem Leser viel von der Faszination, die von alten Schriften und ihrer Erforschung ausgeht."

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wolfgang Krischke



"Schrift als Erfindung? Verbirgt sich hinter der Schrift nicht ein evolutionärer Prozess, einhergehend und in Abhängigkeit von Kultur und Sprache? (…) Silvia Ferrara geht diesen und vielen anderen Fragen auf den Grund und liefert außerordentlich unterhaltsam spannende Antworten."

GeschiMag



"Silvia Ferrara geht in ihrem höchst anregenden Buch (…) den Geheimnissen der Schrift nach." 

Frankfurter Rundschau, Marcus Hladek



"Eine spannende (…) Schnitzeljagd durch die abgelegensten und dunkelsten Ecken der Sprachgeschichtsforschung. Ein Buch tatsächlich zum Staunen über Kunst, Kunstfertigkeiten und den Reichtum von Sprachen."
Buchkultur, Alexander Kluy



"Silvia Ferrara ist der Indiana Jones der Schrift."
Il Resto del Carlino



"Ein wunderschönes Buch über die Geburt der Schrift."
La Repubblica



Medien

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-77540-6

Erschienen am 15. Juli 2021

251 S., mit 40 Abbildungen, teils in Farbe

Hardcover

Hardcover 25,00 € Kaufen
e-Book 18,99 € Kaufen

Ferrara, Silvia

Die große Erfindung

Eine Geschichte der Welt in neun geheimnisvollen Schriften

Wenigstens viermal in der Weltgeschichte wurde die Schrift neu erfunden: in Ägypten, Mesopotamien, China und Mexiko (die Maya-Schrift). Silvia Ferrara verbindet Archäologie, Anthropologie und Neurowissenschaft, um die frühesten Phasen der Entstehung von Schriftkulturen zu vergegenwärtigen. Und sie schlüpft in die Rolle einer wissenschaftlichen Detektivin, um ihre große Passion mit uns zu teilen: die bis heute noch nicht entzifferten Schriften wie der Diskos von Phaistos (Kreta) oder die Rongorongo-Schrift von der Osterinsel.

Dieses Buch erzählt von der vielleicht größten Erfindung der Welt. Ohne sie wären wir nur Stimme, schwebten wir in ständiger Gegenwart. Silvia Ferrara verbindet Archäologie, Anthropologie und Neurowissenschaft, um die frühesten Phasen der Entstehung von Schriftkulturen zu vergegenwärtigen. Und sie schlüpft in die Rolle einer wissenschaftlichen Detektivin, um ihre große Passion mit uns zu teilen: die bis heute noch nicht entzifferten Schriften wie die kretische Hieroglyphe, die Linearschrift A, der Diskos von Phaistos (Kreta) oder die Rongorongo-Schrift von der Osterinsel.
«Die große Erfindung» ist ein populärwissenschaftlicher Pageturner, geschrieben im Stil einer mündlichen Erzählung; die Darstellung wirkt wie ein mitreißender Gedankenstrom. Der gewählten Form entspricht aber auch Ferraras These, trotz ihrer Bedeutung stelle die Schrift keine biologische oder historische Notwendigkeit dar. Viele komplexe Gesellschaften besaßen keine Schrift, trotzdem wuchsen und blühten sie. Neue Technologien könnten in Zukunft sogar zum Verschwinden der Schrift führen. Schon jetzt findet die Kommunikation andere Wege, etwa die Emojis. In der Geschichte der Menschheit gleicht die Schrift womöglich nur einer Sternschnuppe.

Von Silvia Ferrara. Aus dem Italienischen von Enrico Heinemann.
Webcode: https://www.chbeck.de/32395371

Inhalt

ANTE LITTERAM

HINTERGRUND
Geschichten
Natur

UNENTZIFFERTE SCHRIFTEN
Inseln
Kreta
Zypern
Die Osterinsel

ERFUNDENE SCHRIFTEN
Städte
Vor den Pharaonen
Zwischen den beiden Strömen
Chinesische Schildkröten
Übersee
Abgeschlossene Geschichten

EXPERIMENTE
Tradition
Einsame Erfinder
Isolierte Zweige
Soziale Erfinder

ENTDECKUNGEN
Wovon wir ausgehen
Wie man entziffert

DIE GROSSE VISION
Zuerst
Danach
Morgen

POSTSKRIPTUM
LITERATURVERZEICHNIS
BILDNACHWEIS

Pressestimmen

"Ferrara vermittelt dem Leser viel von der Faszination, die von alten Schriften und ihrer Erforschung ausgeht."

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wolfgang Krischke


"Schrift als Erfindung? Verbirgt sich hinter der Schrift nicht ein evolutionärer Prozess, einhergehend und in Abhängigkeit von Kultur und Sprache? (…) Silvia Ferrara geht diesen und vielen anderen Fragen auf den Grund und liefert außerordentlich unterhaltsam spannende Antworten."

GeschiMag


"Silvia Ferrara geht in ihrem höchst anregenden Buch (…) den Geheimnissen der Schrift nach." 

Frankfurter Rundschau, Marcus Hladek


"Eine spannende (…) Schnitzeljagd durch die abgelegensten und dunkelsten Ecken der Sprachgeschichtsforschung. Ein Buch tatsächlich zum Staunen über Kunst, Kunstfertigkeiten und den Reichtum von Sprachen."
Buchkultur, Alexander Kluy


"Silvia Ferrara ist der Indiana Jones der Schrift."
Il Resto del Carlino


"Ein wunderschönes Buch über die Geburt der Schrift."
La Repubblica