Merken

Hauskeller, Michael

Was ist Kunst?

Positionen der Ästhetik von Platon bis Danto

Ist die Aufgabe der Kunst das Wahre, Gute und Schöne darzustellen oder doch eher ihre eigene Künstlichkeit? Michael Hauskeller stellt in diesem Buch die wichtigsten Stationen der Ästhetik von der Antike bis in die unmittelbare Gegenwart vor. Die brillanten kurzen Essays sind erstmals in der Frankfurter Rundschau erschienen. Zusammen ergeben sie eine kleine Geschichte der Ästhetik, knapp, pointiert und allgemein verständlich.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-65709-2

10. Auflage, 2013

109 S.

Softcover

Schlagwörter

Broschur 8,95 € Kaufen
e-Book 7,99 € Kaufen
Inhalt
Vorwort

1. Platon
2. Aristoteles
3. Mittelalter
4. Renaissance
5. Immanuel Kant
6. Friedrich Schiller
7. Arthur Schopenhauer
8. Georg Wilhelm Friedrich Hegel
9. Karl Rosenkranz
10. Benedetto Croce
11. Walter Benjamin
12. Martin Heidegger
13. Theodor W. Adorno
14. Nelson Goodman
15. Jean-François Lyotard
16. Arthur C. Danto

Anmerkungen

Pressestimmen

Pressestimmen

"Michael Hauskeller startet den Versuch, die wichtigsten ästhetischen Theorien vorzustellen – auf begrenztem Raum und allgemeinverständlich."
Augsburger Allgemeine, 9. Juni 2012



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-65709-2

10. Auflage , 2013

109 S.

Softcover

Softcover 8,95 € Kaufen
e-Book 7,99 € Kaufen

Hauskeller, Michael

Was ist Kunst?

Positionen der Ästhetik von Platon bis Danto

Ist die Aufgabe der Kunst das Wahre, Gute und Schöne darzustellen oder doch eher ihre eigene Künstlichkeit? Michael Hauskeller stellt in diesem Buch die wichtigsten Stationen der Ästhetik von der Antike bis in die unmittelbare Gegenwart vor. Die brillanten kurzen Essays sind erstmals in der Frankfurter Rundschau erschienen. Zusammen ergeben sie eine kleine Geschichte der Ästhetik, knapp, pointiert und allgemein verständlich.
Webcode: https://www.chbeck.de/12976795

Inhalt

Vorwort

1. Platon
2. Aristoteles
3. Mittelalter
4. Renaissance
5. Immanuel Kant
6. Friedrich Schiller
7. Arthur Schopenhauer
8. Georg Wilhelm Friedrich Hegel
9. Karl Rosenkranz
10. Benedetto Croce
11. Walter Benjamin
12. Martin Heidegger
13. Theodor W. Adorno
14. Nelson Goodman
15. Jean-François Lyotard
16. Arthur C. Danto

Anmerkungen

Pressestimmen

"Michael Hauskeller startet den Versuch, die wichtigsten ästhetischen Theorien vorzustellen – auf begrenztem Raum und allgemeinverständlich."
Augsburger Allgemeine, 9. Juni 2012