Leseprobe Merken

Zöller, Günter

Hegels Philosophie

Eine Einführung

Hegels Geburtstag jährt sich 2020 zum 250. Mal - seine ebenso berühmte wie berüchtigte Publikation "Grundlinien der Philosophie des Rechts" erschien vor 200 Jahren. Aus diesem doppelten Anlass führt der Münchner Philosoph Günter Zöller klar und konzise in das Werk des bedeutendsten Philosophen des 19. Jahrhunderts ein. Er umreißt seinen politischen und philosophischen Kontext und legt den Fokus der Darstellung auf Hegels vier Hauptschriften sowie seine späten Vorlesungen zu Weltgeschichte, Ästhetik, Religionsphilosophie und Philosophiegeschichte.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-74960-5

Erschienen am 16. März 2020

128 S.

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 9,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen
Inhalt

Vorwort: Hegel lesen

1. Einleitung: Zwischen Revolution und Restauration
Aufklärung und Ancien Régime
Antike und Moderne
Revolution und Reform

2. Das Leben und das Werk: Von Tübingen über Jena nach Berlin
Der frühe Hege
Der mittlere Hegel
Der späte Hegel

3. Die Phänomenologie des Geistes: Die Erfahrung des Bewusstseins
Subjekt und Substanz
Bewusstsein und Gegenstand
Herrschaft und Knechtschaft
Geist und Sittlichkeit

4. Die Wissenschaft der Logik und die Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften: Denken und Wirklichkeit
Logik und Metaphysik
Negation und Spekulation
Sein und Wesen
Geist und Natur

5. Die Grundlinien der Philosophie des Rechts: Moderne Sittlichkeit
Vernunft und Wirklichkeit
Recht und Moralität
Sittlichkeit und Freiheit
Staat und Gesellschaft

6. Die späten Vorlesungen: Geist in Geschichte und Gegenwart
Geschichte und Freiheit
Kunst und Künste
Religion und Philosophie
Philosophie und Philosophiegeschichte

7. Hegel heute

Literaturhinweise
Zeittafel
Personenregister

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-74960-5

Erschienen am 16. März 2020

128 S.

Softcover

Softcover 9,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen

Zöller, Günter

Hegels Philosophie

Eine Einführung

Hegels Geburtstag jährt sich 2020 zum 250. Mal - seine ebenso berühmte wie berüchtigte Publikation "Grundlinien der Philosophie des Rechts" erschien vor 200 Jahren. Aus diesem doppelten Anlass führt der Münchner Philosoph Günter Zöller klar und konzise in das Werk des bedeutendsten Philosophen des 19. Jahrhunderts ein. Er umreißt seinen politischen und philosophischen Kontext und legt den Fokus der Darstellung auf Hegels vier Hauptschriften sowie seine späten Vorlesungen zu Weltgeschichte, Ästhetik, Religionsphilosophie und Philosophiegeschichte.
Webcode: https://www.chbeck.de/30151458

Inhalt


Vorwort: Hegel lesen

1. Einleitung: Zwischen Revolution und Restauration
Aufklärung und Ancien Régime
Antike und Moderne
Revolution und Reform

2. Das Leben und das Werk: Von Tübingen über Jena nach Berlin
Der frühe Hege
Der mittlere Hegel
Der späte Hegel

3. Die Phänomenologie des Geistes: Die Erfahrung des Bewusstseins
Subjekt und Substanz
Bewusstsein und Gegenstand
Herrschaft und Knechtschaft
Geist und Sittlichkeit

4. Die Wissenschaft der Logik und die Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften: Denken und Wirklichkeit
Logik und Metaphysik
Negation und Spekulation
Sein und Wesen
Geist und Natur

5. Die Grundlinien der Philosophie des Rechts: Moderne Sittlichkeit
Vernunft und Wirklichkeit
Recht und Moralität
Sittlichkeit und Freiheit
Staat und Gesellschaft

6. Die späten Vorlesungen: Geist in Geschichte und Gegenwart
Geschichte und Freiheit
Kunst und Künste
Religion und Philosophie
Philosophie und Philosophiegeschichte

7. Hegel heute

Literaturhinweise
Zeittafel
Personenregister