Leseprobe Merken

Hölscher-Lohmeyer, Dorothea

Johann Wolfgang Goethe

Diese Biographie zeichnet das Leben des Dichters, Ministers und Naturforschers Goethe auf eine ebenso detaillierte wie konzentrierte Weise nach. Vor dem Horizont der politischen Verhältnisse und revolutionären Umwälzungen der Zeit erscheint das poetische und naturwissenschaftliche, ästhetische und kulturpolitische Opus Goethes – und nicht zuletzt sein umfangreiches Briefwerk, das ihn in Verbindung zeigt mit den wichtigsten Persönlichkeiten seiner Epoche.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-44727-3

3. Auflage, 2010

144 S.

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 8,95 € Kaufen
Inhalt
Herkommen


Kindheit
Frankfurt, 1749–1765


Erste Universitätsjahre
Leipzig, Oktober 1765–August 1768


Krankheit
Frankfurt, September 1768–März 1770

 

Abschließende Studien
Straßburg, April 1770–August 1771


Anwalt in Frankfurt
Frankfurt, August 1771–Mai 1772


Praktikant am Reichskammergericht
Wetzlar, Mai–September 1772


Schriftsteller von Weltruf
Frankfurt, Oktober 1772–Oktober 1775


Minister im Herzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach
Weimar, November 1775–September 1786


In Italien
September 1786–Mai 1788


Konfrontiert der Französischen Revolution
Weimar, Juni 1788–Mai 1794


Verbunden mit Schiller
Weimar, Juni 1794–April 1805


Unter Napoleon
Weimar, Mai 1805–Juni 1814


Eine zweite Jugend
Weimar, Juli 1814–Dezember 1823


Alter und Tod
Weimar, Januar 1824–März 1832


Verzeichnis der Abkürzungen
Literaturverzeichnis
Werktitel und Gedichtanfänge
Namenregister

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-44727-3

3. Auflage , 2010

144 S.

Softcover

Softcover 8,95 € Kaufen

Hölscher-Lohmeyer, Dorothea

Johann Wolfgang Goethe

Diese Biographie zeichnet das Leben des Dichters, Ministers und Naturforschers Goethe auf eine ebenso detaillierte wie konzentrierte Weise nach. Vor dem Horizont der politischen Verhältnisse und revolutionären Umwälzungen der Zeit erscheint das poetische und naturwissenschaftliche, ästhetische und kulturpolitische Opus Goethes – und nicht zuletzt sein umfangreiches Briefwerk, das ihn in Verbindung zeigt mit den wichtigsten Persönlichkeiten seiner Epoche.
Webcode: https://www.chbeck.de/11760

Inhalt

Herkommen


Kindheit
Frankfurt, 1749–1765


Erste Universitätsjahre
Leipzig, Oktober 1765–August 1768


Krankheit
Frankfurt, September 1768–März 1770

 

Abschließende Studien
Straßburg, April 1770–August 1771


Anwalt in Frankfurt
Frankfurt, August 1771–Mai 1772


Praktikant am Reichskammergericht
Wetzlar, Mai–September 1772


Schriftsteller von Weltruf
Frankfurt, Oktober 1772–Oktober 1775


Minister im Herzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach
Weimar, November 1775–September 1786


In Italien
September 1786–Mai 1788


Konfrontiert der Französischen Revolution
Weimar, Juni 1788–Mai 1794


Verbunden mit Schiller
Weimar, Juni 1794–April 1805


Unter Napoleon
Weimar, Mai 1805–Juni 1814


Eine zweite Jugend
Weimar, Juli 1814–Dezember 1823


Alter und Tod
Weimar, Januar 1824–März 1832


Verzeichnis der Abkürzungen
Literaturverzeichnis
Werktitel und Gedichtanfänge
Namenregister